Orkan Kyrill

Orkan Kyrill

Wetterstation in Wessum

Immer für Höchstwerte gut

Zum Glück ist sie nicht nah am Wasser gebaut. Trotz des Dauerregens in diesem Sommer - SOS muss die Wetterstation des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Wessum noch nicht an die Zentrale in Offenbach funken. Von Christian Bödding

Wozu die Waldarbeiter ein ganzes Jahr brauchen, das erledigte Kyrill innerhalb weniger Stunden: Bäume mit einem Volumen von 2000 bis 2500 Festmeter Holz, schätzt der Marco Adamek, sind dem Orkan vor zehn Von Peter Fiedler

Vor zehn Jahren hat Orkan Kyrill in Herbern eine Schneise durch die Wälder von Westerwinkel gezogen. Einen Einschlag wie normalerweise in zweieinhalb Jahren beklagte der Waldbesitzer Ferdinand Graf von Von Helga Felgenträger

Am 18. Januar 2007 fegte Orkan Kyrill auch über Schwerte hinweg und hinterließ eine Spur der Verwüstung. Wir haben uns mit Stadtförster Christoph Jendrusch auf eine Spurensuche begeben: Welche Spuren Von Marcel Witte

100 Einsätze über vier Tage: Wehrführer Thomas Temmann hat auch zehn Jahre nachdem Orkan Kyrill über Werne hinwegfegte den Sturm vom Januar 2007 nicht vergessen. Die Besonderheit: „Es stürmte, und dazu Von Helga Felgenträger

Der Sturm „Kyrill“, am Abend und in der Nacht vom 18. auf den 19. Januar 2007, ist vielen nicht nur vom Namen her noch in Erinnerung. Polizei, Ordnungsamt, Feuerwehr und das Technische Hilfswerk (THW) Von Holger Steffe

Zehn Jahre ist es her, dass der verheerende Orkan Kyrill am 18. Januar 2007 die Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW auch in Castrop-Rauxel in Atem hielt. Menschen wurden glücklicherweise nicht verletzt, Von Ann-Kathrin Gumpert

Umgestürzte Bäume, gesperrte Straßen und Bahnstrecken – Ausnahmezustand. Zehn Jahre ist es her, dass Orkan Kyrill deutschlandweit große Schäden anrichtete. Auch in Selm und Nordkirchen stürzten Bäume um.