Oskar an Bord

Ulrike Herwig

Eine hübsch-muntere Gangsterkomödie hat Ulrike Herwig mit "Oskar an Bord" geschrieben.

19.06.2016, 14:17 Uhr / Lesedauer: 1 min

Tina und Markus, seit fast 20 Jahren verheiratet, haben Geldsorgen. Markus ergreift nicht ganz legale Mittel, um Abhilfe zu schaffen. Er überfällt eine Tankstelle.

Ehemann wird zum Räuber

Zufälligerweise hält sich dort Tina auf, um sich etwas für die Mittagspause zu holen. Sie kann es kaum glauben, stürzt dann ihrem Gatten hinterher - und die beiden fliehen mit einem geklauten Krankenwagen. In dem sitzt wiederum der alte Oskar, ein Klein-Krimineller.

Das Road-Movie durch Deutschland beginnt. Autorin Herwig hat sich allerlei Kapriolen einfallen lassen, die sie witzig zu beschreiben weiß. Am Ende gibt es für alle Beteiligten ein Happy End. Nette Sommerlektüre.

Ulrike Herwig: Oskar an Bord, 288 S., dtv, 14,90 Euro, ISBN 978-3-423-26084-8.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt