Paar bekommt zum zweiten Mal ein Baby am 29. Februar

Familie

Die Familie Demchak hat ihr zweites Kind wieder am 29. Februar in einem Schaltjahr bekommen. Das war so nicht geplant: eigentlich wurde der Geburtstermin vier Tage später errechnet.

New York City

03.03.2020, 20:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Paar aus den USA hat auch das zweite Kind am 29. Februar bekommen.

Ein Paar aus den USA hat auch das zweite Kind am 29. Februar bekommen. © picture alliance/dpa

Ein Kind am 29. Februar bekommen ist schon ein großer Zufall - schließlich gibt es den Tag nur alle vier Jahre. Aber gleich zwei Kinder in verschiedenen Schaltjahren am 29. Februar zu gebären, das ist wirklich unglaublich. Lindsay und Dane Demchak aus Brooklyn, New York City ist genau das passiert.

Bereits 2016 bekamen die Kaffee-Unternehmer ihren Sohn Omri am 29. Februar - und nun hat der Kleine genau vier Jahre später eine Schwester bekommen, wie „CNN“ berichtet. Seine kleine Schwester hat den Namen Scout bekommen und brachte ganze 2,3 Kilogramm auf die Waage.

Doch als die Wehen bei Mama Lindsay einsetzten, bereitete die Familie gerade die Geburstagsfeier für Omri vor. „Nie im Leben, schon wieder am Schalttag!“ sagte der Vater Dany zu seiner Frau. Damit hatten sie wirklich nicht gerechnet.

„Ich hätte nie wirklich geglaubt, dass es wieder passieren würde“

Scout war nämlich ein paar Tage zu früh dran - eigentlich wurde der Geburtstermin für den vierten März errechnet. „Tief im Inneren wollte ich, dass es passiert und scherzte immer mit meiner Frau, dass sie dann auch geboren wird, aber ich hätte nie wirklich geglaubt, dass es wieder passieren würde“ sagte Dane Demchak dem Nachrichtensender CNN. Die Chancen lägen bei eins zu zwei Millionen.

Sogar für die zukünftigen Geburtstage beider Kinder hat sich die Familie bereits Gedanken gemacht: Omris Ehrentag feiern sie am 28. Februar und Scouts großen Tag am ersten März. Außer in Schaltjahren - da werden beide Geburtstage mit einer großen Party gefeiert.

RND/am