Parks und Gärten öffnen ihre Tore für Besucher

14. und 15. Juni

Wo einst Adelige lustwandelten, erfreuen sich am 14./15. Juni, „bürgerliche“ Besucher an den malerischen Parkanlagen westfälischer Schlösser und Burgen. Wir zeigen, was wo am Tag der Gärten und Parks los ist.

NRW

31.05.2014, 09:00 Uhr / Lesedauer: 4 min
Ländliche Idylle und vergangene Zeiten: Picknick-Teilnehmer tafeln stilvoll im Garten von Burg Hülshoff in Havisxbeck (Kreis Coesfeld).

Ländliche Idylle und vergangene Zeiten: Picknick-Teilnehmer tafeln stilvoll im Garten von Burg Hülshoff in Havisxbeck (Kreis Coesfeld).

(Kreis Coesfeld). Eigens zum Tag der Gärten und Parks öffnet das

in Preußisch Oldendorf (Kreis Minden-Lübbecke) seine Privatgärten der Öffentlichkeit. Ein breiter Wassergraben umgibt das Schmuckstück in Ostwestfalen-Lippe.

Das Herrenhaus steht auf einer Gräfteninsel und ist von sehr unterschiedlichen Gärten umgeben. Das Garten-Wochenende, so der Landschaftsverband Westfalen-Lippe, ist eine der seltenen Gelegenheiten, um die ganze Pracht zu bewundern: das barocke Rasenparterre, den Wohlfühl- und den Kräutergarten, die Blütenvielfalt des Staudengartens und den Geogarten, in dem fossile Fundstücke zum Betrachten und Anfassen einladen. Eine verwilderte Fläche hat sich die Natur zurückerobert. Dort überrascht sie jedes Jahr mit einer anderen Vegetation. Neben Gut Groß Engershausen laden viele weitere herrschaftliche Anlagen in Ostwestfalen-Lippe, im Sieger- und Münsterland, in Südwestfalen und im Ruhrgebiet zum Spaziergang ein. Und jede einzelne hat ihre Besonderheit. Zum Beispiel der

mit seinem Rubens-Brunnen und Blick über die Krönchen-Stadt. Oder der

(Kreis Borken) mit seinem Tiergarten. Auf einer Sanddüne thront

(Kreis Gütersloh), umgeben von historischen Rosensorten.

Anlagen im englischen Landschaftsstil gibt es am

in Dortmund und am

in Schieder-Schwalenberg (Kreis Lippe) zu sehen. Brunnen, Wasserfontänen und exotische Bäume prägen die Idylle im

. Ganz in der Nähe liegt das fürstliche Residenzschloss. Botanische Wunderwelten öffnen sich den Besuchern, alle mit speziellem Charakter und Blick auf Adelssitze. Aber auch Klostergärten, Stadt- und Kurparks, Gartenschauparks, Lehrgärten und besonders schöne Privatgärten nehmen an der Aktion des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) mit seinen Partnern teil: insgesamt mehr als 150 märchenhafte Orte. Unter dem Motto „Die Farbe Weiß“ zelebrieren viele Anlagen das Sommer-Wochenende mit einem „Diner en blanc“.

Elf Gärten und Parks veranstalten vom 13. bis 15. Juni ein sogenanntes „Diner en blanc“. Diese öffentlichen Picknicks finden erstmals am „Tag der Gärten & Parks in Westfalen-Lippe“ statt. Mitten im Sommergarten ist die Tafel blütenweiß eingedeckt: Porzellan, Tischdecken und Servietten, Blumenbuketts – alles strahlt in der Farbe des Lichts. „Ein ’Diner en blanc‘ unterstreicht die Schönheit westfälischer Gärten und Parkanlagen – vor allem, wenn auch die Gäste in Weiß gekleidet erscheinen. Ein Augen- und Gaumenschmaus am Tag der Gärten & Parks am 14. und 15. Juni in Westfalen-Lippe“, sagt LWL-Kulturdezernentin Barbara Rüschoff-Thale.

Unter den über 150 Parks, die am Tag der Gärten und Parks teilnehmen, stellen einige Gärten und Parks im Münsterland und Ruhrgebiet, in Südwestfalen und Ostwestfalen-Lippe die grüne Kulisse für ein „Diner en blanc“ dar. „Blauer Himmel, Schlossambiente, spiegelnde Teiche, Blütenparadiese und majestätische Bäume umrahmen den Traum in Weiß“, so Dr. Yasmine Freigang, eine der Organisatorinnen vom Projekt „Kultur in Westfalen“. Jedes „Diner en blanc“ hat seinen ganz speziellen Charakter. Gäste können zubereitete Menüs genießen oder ihre Lieblingsleckerbissen im Picknickkorb mitbringen. Im gräflichen Park in Bad Driburg (Kreis Höxter) sind sogar die Speisen weiß. Musik und kleine Konzerte begleiten einige der Events. An anderen Orten bitten die Gastgeber zur Weinverkostung, Gartenführung oder Lesung, der Bio-Hof Brinkmann in Lage (Kreis Lippe) bietet ein vegetarisches Menü.

Inmitten der ländlichen Idylle vergangener Zeiten tafeln die Picknickteilnehmer zum Beispiel im Dorf des

(Kreis Lippe), im Garten der

in Havixbeck (Kreis Coesfeld) oder des

in Preußisch Oldendorf (Kreis Minden-Lübbecke), das eigens für den Tag der Gärten und Parks seine Tore öffnet, oder im

im Herzen von Paderborn (Kreis Paderborn). Dieser Garten lädt am Samstag des Garten-Wochenendes zum Lichterabend ein. Mit ihren Bildern aus strahlenden Farbpigmenten und hochkarätigem Blattgold bereichert eine Künstlerin den Abend.  

  • Burg Hülshoff, Schonebeck 6, Havixbeck, 14. Juni, 19 bis 23 Uhr weiße Bierzeltgarnituren (begrenzte Kapazitäten), Menü oder Picknickkorb (kostenpflichtig), Gartenführung (kostenpflichtig), musikalisches Begleitprogramm. Anmeldung: Elisabeth Frahling, Tel. (0 25 34) 10 52, E-Mail: info@burg-huelshoff.de
  • Sportschloss Velen, Schlossplatz 1, Velen, 14. Juni, 19 Uhr, Tische und Stühle, Speisen und Getränke (kostenpflichtig). Anmeldung bis 10. Juni: Wilhelm Gschossmann, Tel. (0 28 63) 20 37 00, E-Mail: w.gschossmann@sportschlossvelen.de
  •  Gräflicher Park, Brunnenallee 1, Bad Driburg, 15. Juni, 18 Uhr, weißes Menü (kostenpflichtig), es muss nichts mitgebracht werden. Anmeldung bis 6. Juni: Christel Krawinkel, Tel. (0 52 53) 9 52 31 61, E-Mail: reservierungen@graeflicherpark.de
  • Staatsbad Bad Oeynhausen, Im Kurpark, Bad Oeynhausen, 14. Juni, 18 bis 22 Uhr, weiße Tische und Stühle, Geschirr, Getränke (kostenpflichtig), musikalisches Begleitprogramm, Speisen bringen die Gäste mit. Anmeldung: Mihajlovic, Tel. (0 57 31) 13 13 06
  • LWL-Freilichtmuseum Detmold, Krummes Haus, 14. Juni, 19 Uhr, weiße Bierzeltgarnituren (kostenpflichtig), musikalisches Begleitprogramm, Anmeldung bis 3. Juni: Gefion Apel, Tel. (0 52 31) 70 60, E-Mail: gefion.apel@lwl.org
  • Bio-Hof Brinkmann, Fröbelstr. 4, Lage, 14. Juni, 19 Uhr, vegetarisches-Bio-Menü und Bio-Weinprobe (kostenpflichtig). Anmeldung: Wiebke Brinkmann-Roitsch, Tel. (0 52 32) 57 49, E-Mail: info@bio-hof-brinkmann.de
  • Garten Peitzmann, Vierlindenweg 4, Lübbecke, 14. Juni, 20 Uhr, kleine Köstlichkeiten und ausgesuchte Weine, musikalisches Begleitprogramm. Anmeldung: Claudia Peitzmann, E-Mail: cm.peitzmann@t-online.de, Claudia.peitzmann@gmx.de
  • Feng-shui-Rosengarten Bergschneider, Elsenerstr. 68, Paderborn, 14. Juni, 19 bis 22 Uhr, Lichterabend bei Kunst, Wein und Brot. Keine Anmeldung.
  • Rittergut Groß Engershausen, Engershauser Str. 14, Preußisch Oldendorf, 14. Juni, 19 bis 23 Uhr, Tische und Stühle, Speisen und Getränke (kostenpflichtig), Deko bringen die Gäste mit. Anmeldung bis 5. Juni: Hiltrud von Spiegel, Tel. (0 57 42) 92 06 38, E-Mail: hiltrud.von.spiegel@t-online.de 
  • Grüner Winkel, Lippstadt, 13. Juni 18 Uhr, weiße Bierzeltgarnituren (kostenpflichtig) und musikalisches Begleitprogramm; Speisen, Getränke und Deko bringen die Gäste mit. Anmeldung: Kulturinformation im Rathaus, Tel. (0 29 41) 5 85 11, E-Mail: post@kulturinfo-lippstadt.de
  • Stadtgarten Castrop-Rauxel, Am Stadtgarten, Castrop-Rauxel, 14. Juni 19 Uhr, Tische und Stühle, Speisen und Getränke (kostenpflichtig), Gartenlesung; es muss nichts mitgebracht werden. Anmeldung: Klaus Breuer/Steven Wels, Tel. (0 23 05) 1 06 27 90, E-Mail: klaus.breuer@castrop-rauxel.de
Schlagworte: