Patienten stellen Einbrecher im Evangelischen Krankenhaus

rnObdachloser in Unna festgenommen

Mehrere Einbrüche in das Evangelische Krankenhaus sind möglicherweise aufgeklärt. Die Polizei hat in der Nacht zu Freitag einen Verdächtigen festgenommen. Der Erfolg ist vor allem zwei aufmerksamen Patienten zu verdanken.

Unna

, 27.07.2018, 10:17 Uhr / Lesedauer: 1 min

In den vergangenen Wochen war es vermehrt zu Diebstählen im Evangelischen Krankenhaus gekommen. Die Fälle sind sehr wahrscheinlich jetzt aufgeklärt. In der Nacht zu Freitag bemerkte eine Patientin gegen 0.15 Uhr eine dunkel gekleidete Person mit Rucksack. Der Mann näherte sich dem Krankenhaus. Die Frau sprach einen weiteren Patienten an. Dieser beobachtete den Einbrecher, wie er durch ein offen stehendes Fenster im Erdgeschoss in ein Patientenzimmer einstieg. Der Zeuge ging ebenfalls in das Zimmer und sprach den Mann an. Nachdem die Polizei verständigt war, beaufsichtigte der Patient den Eindringling, bis die Beamten eintrafen. Ihn festzuhalten, war wohl nicht schwer. Der Einbrecher habe sich an keiner Stelle gewehrt, berichtete Polizeisprecher Thomas Röwekamp.

In der Nacht nahmen die Polizisten den Mann vorläufig fest und brachten ihn in Polizeigewahrsam. Es handelt sich um einen 25-jährigen Mann aus Unna, der zur Zeit ohne festen Wohnsitz ist. Er ist in der Vergangenheit schon mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten.

Festgenommener ist der Polizei bekannt

Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an. Es sei nicht auszuschließen, dass der Festgenommene auch für die vorherigen Einbrüche in das EK verantwortlich ist, sagte Röwekamp.

Vor zwei Wochen waren in zwei aufeinanderfolgenden Nächten zwei Fernseher und mehrere Mineralwasserkisten aus dem EK verschwunden. Zeugen beobachteten einen Verdächtigen, der von der Beschreibung her der nun gefasste Mann sein könnte: um die 20, dunkel gekleidet, ausgerüstet mit Rucksack. Offenbar ist der Mann immer zur gleichen Nachtzeit aktiv. In allen drei Fällen lag die Tatzeit um Mitternacht.