Pawlak zufrieden: "Wir können mithalten"

3:2 gegen Westfalia

Mit einem 3:2 (2:2)-Sieg beim NRW-Ligisten SC Westfalia Herne hat die SG Wattenscheid 09 am Mittwochabend ihre starke Frühform einmal mehr untermauert.

HERNE

09.02.2012, 11:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
SG 09-Trainer Andre Pawlak freut sich über die Vertragsverlängerung von Kevin Brümmer.

SG 09-Trainer Andre Pawlak freut sich über die Vertragsverlängerung von Kevin Brümmer.

Bereits nach vier Minuten ging die Elf von André Pawlak durch Sherry Sarisoy in Führung. Philipp Dominczak erhöhte nach einer guten Viertelstunde auf 2:0, doch danach gab es einen Bruch im Wattenscheider Spiel: "Unser Umschaltverhalten war in der Folge mangelhaft, beide Gegentore absolut vermeidbar", kritisierte Trainer Andre Pawlak später.

Dominierende Mannschaft

Im zweiten Spielabschnitt war die SG 09 die dominierende Mannschaft. Dem Gegner aus Herne wurde keine Torchance mehr gestattet. Und selbst erzielten die klassentieferen Wattenscheider durch Vaidas Rocys nach 64 Minuten den 3:2-Siegtreffer.

André Pawlak bilanzierte: "Die Phase in der ersten Halbzeit, in der wir zwei Gegentore kassiert haben, hat mir nicht gefallen. Aber insgesamt haben wir nun in drei Spielen gegen NRW-Ligisten eine ausgeglichene Bilanz erzielen können. Das zeigt mir, dass wir durchaus mithalten können."

SG Wattenscheid 09:  Euler, Rathmann (46. Draxler), Keller (60. Melchner), Luvuezo, Kljajic (46. Kemler), Zajas (46. Samet Davulcu), Issa (46. Akman), Güleryüz (60. Preissing), Sarisoy, Saffet Davulcu, Dominczak (66. Rocys) - Tore: 0:1 ( 4.) Sarisoy, 0:2 (14.) Dominczak, 1:2 (22.) Pachutzki, 2:2 (31.) Martins, 2:3 (64.) Dominczak.