"Perfektes Bochum Total" nach holprigem Start

Die besten Bilder vom Festival

Mehr als 700.000 Menschen haben von Donnerstag bis Sonntag bei Bochum Total gefeiert. Im Vorfeld des Festivals hatte ein umstrittenes Facebook-Posting der Veranstalter noch für Kritik und Band-Absagen gesorgt. Den Feiernden war es letztlich egal - sie verwandelten die Innenstadt in eine Partyzone, wie unsere Bilder zeigen.

BOCHUM

, 18.07.2016, 13:36 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Kassierer spielten das letzte Konzert des Festivals auf der Heinz-Bühne.

Die Kassierer spielten das letzte Konzert des Festivals auf der Heinz-Bühne.

Nach der Hitzeschlacht im vergangenen Jahr, als nur etwa 450.000 Menschen Bochum Total besucht hatten, lief im Jahr des 30. Festival-Geburtstags wieder alles wie gewünscht. 720.000 Musikfans waren nach Schätzungen der Bochumer Polizei von Donnerstag bis Sonntag in der Innenstadt unterwegs. Das Fazit falle "durchweg positiv" aus, wie Polizeisprecher Frank Lemanis auf Anfrage mitteilte.

Sicherheitskonzept erweitert

Am gesamten Wochenende rückte die Polizei zu gerade einmal 74 Einsätzen in die Innenstadt aus, es gab 65 Anzeigen - zwei Drittel davon wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Abgesehen von einigen Platzverweisen blieb es durchweg ruhig. Nach dem Anschlag in Nizza hatte die Bochumer Polizei ihr Sicherheitskonzept noch einmal erweitert und unter anderem mehr Fahrzeuge rund ums Festival-Gelände positioniert.

Auch die Feuerwehr bezeichnet das Wochenende als "entspannt". In einer Mitteilung heißt es, dass sich wieder das konsequente Glasverbot positiv bemerkbar gemacht habe. "Die Zahl der Schnittverletzungen war extrem gering." Insgesamt behandelten die Sanitäter 236 Besucher, 49 von ihnen kamen ins Krankenhaus. "Überwiegend handelte es sich um Kreislaufprobleme und übermäßigen Alkoholkonsum."

Kassierer als Publikumsmagnet

Für die musikalischen Höhepunkte waren in diesem Jahr zum Beispiel der finnische Folk-Pop-Sänger Niila, die skurrile Trancecore-Band "To the Rats and Wolves", die Punkrocker von "Itchy Poopzkid" und insbesondere "Die Kassierer" verantwortlich. 

Die Wattenscheider Gruppe um den Fast-Bürgermeister Wolfgang Wendland war wohl der größte Publikumsmagnet am gesamten Wochenende. Kein Wunder: Schließlich traten "Die Kassierer" am Sonntagabend zum ersten Mal seit 20 Jahren wieder bei Bochum Total auf.

Auch die Veranstalter dürfen zufrieden auf das Festival blicken, das 1986 zum ersten Mal stattfand. Nachdem ein umstrittener Facebook-Eintrag im Vorfeld von Bochum Total zu heftigen Diskussionen in den sozialen Netzwerken und den Absagen einiger Bands geführt hatte, standen letztlich doch die Musik und das Feiern im Vordergrund.

Viel Überzeugungsarbeit nötig

"Vom Wetter, von den Besuchern, vom Programm und von den Abläufen her war es ein perfektes Bochum Total", sagt Marcus Gloria im Gespräch mit dieser Redaktion. Er hat das Festival vor 30 Jahren ins Leben gerufen und organisiert es seitdem Jahr für Jahr. Der umstrittene Facebook-Eintrag und dessen Folgen hätten ihn "sehr betroffen gemacht", die Veröffentlichung bezeichnet er als "groben Unsinn".

Zu den genauen Hintergründen des Postings wollte er sich nicht äußern. "Es ist egal, wer das veröffentlicht hat, ich bin dafür verantwortlich und es tut mir sehr leid." Bereits am Freitag hatte sich Gloria via Facebook ausführlich entschuldigt. Fünf Bands hatten dennoch abgesagt, andere hätten "zwischendurch gewackelt", so Gloria. In persönlichen Gesprächen konnte aber alles geklärt werden. Die Absagen einiger Künstler sind in den sozialen Netzwerken von vielen positiv bewertet worden, einige Fans bewerteten diesen Schritt aber als überzogen.

Ein Gutes hatte der trotz alledem äußerst unglücklich formulierte Facebook-Eintrag laut Marcus Gloria: "Viele Künstler haben sich auf der Bühne gegen Rassismus bekannt, das ist fantastisch. Auch die Zuschauer haben viel diskutiert."

 

Das sind die besten Bilder vom Wochenende:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bochum Total - Tag 1

Bei wechselhaftem Wetter feierten am Donnerstag mehrere Tausend Musikfans den Start des beliebten Festivals und dessen 30. Jubiläum.
14.07.2016
/
Die Stimmung bei den Besuchern war ausgelassen.© Verena Halten
Schramme11© Verena Halten
Diese ausgelassene Gruppe war von Herne nach Bochum gekommen.© Verena Halten
Die Band Schramme11 sorgte auf und vor der Heinz-Bühne für gute Laune.© Verena Halten
Das Duo Drauf & Dran begeisterte mit Jonglage vor dem Stand der IG Metall.© Verena Halten
Selfies in der ersten Reihe mussten natürlich auch sein.© Verena Halten
RAZZ© Verena Halten
RAZZ spielten auf der 1Live-Bühne zeitgeistigen Indie-Rock-Sound.© Verena Halten
30 - Jahre Bochum Total© Verena Halten
Botticelli Baby© Verena Halten
Botticelli Baby brachten die Zuschauer vor der Sparkassen-Bühne zum Tanzen.© Verena Halten
Botticelli Baby brachten die Zuschauer vor der Sparkassen-Bühne zum Tanzen.© Verena Halten
Von Wegen Lisbeth© Verena Halten
Ein gar nicht mehr so geheimer Geheimtipp: Von Wegen Lisbeth© Verena Halten
Oliver Uschmann erzählte auf der Trailer Wortschatz Bühne vom wahren Leben mit Katzen.© Verena Halten
Der erste Tag des Festivals lockte zahlreiche Besucher an. Beim Finale am Abend bekam man vor den Bühnen keinen Fuß mehr vor den anderen.© Verena Halten
Jupiter Jones rockten die 1Live-Bühne.© Verena Halten
Gute Laune in der ersten Reihe bei Jupiter Jones.© Verena Halten
Die Jungs von Jupiter Jones ließen vor allem die Frauenherzen höher schlagen.© Verena Halten
Jupiter Jones© Verena Halten
Mr. Irish Bastard lieferte auf der Heinz-Bühne feinsten Irish-Folk-Punk.© Verena Halten
Mr. Irish Bastard© Verena Halten
Der erste Tag des Festivals lockte zahlreiche Besucher an. Beim Finale am Abend bekam man vor den Bühnen keinen Fuß mehr vor den anderen.© Verena Halten
Mr. Irish Bastard© Verena Halten
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bochum Total - Tag 2

Tag 2 bei Bochum Total 2016
18.07.2016
/
Die drei Jungs von "Julian Philipp David" eröffneten den Freitag auf der 1Live-Bühne.© Sina Langner
Bochum Total ist seit jeher auch ein Fest für die ganze Familie.© Sina Langner
"Julian Philipp David" am Nachmittag am Südring.© Sina Langner
Bei Till Burgwächter erfuhren die Zuhörer die Wahrheit über Heavy Metal.© Sina Langner
Der Rapper 3Plusss wurde vor allem durch die Teilnahme an Musikvideowettbewerben bekannt und spielte am Freitag auf der 1Live-Bühne.© Sina Langner
Mit einer La-Ola-Welle startete das Programm in die Abendstunden.© Sina Langner
Filme und Fotos von den Stars.© Sina Langner
Mit "Morgen" landete Chima 2012 einen Charterfolg.© Sina Langner
Nichts für schwache Ohren: To The Rats And The Wolves auf der Heinz-Bühne.© Sina Langner
Bei dem Trancecore-Sound konnten die Fans alles geben.© Sina Langner
Gute Stimmung bei To The Rats And Wolves.© Sina Langner
Die Essener Band zog mit ihrem skurrilen Kostümen viele Schaulustige an.© Sina Langner
Ausgelassenes Haareschwingen.© Sina Langner
© Sina Langner
Wegen des Vorfalls in Nizza sperrte die Polizei alle Zufahrtsstraßen mit querstehenden Polizeiwagen ab.© Sina Langner
Matthias Reuter auf der Wortschatz-Bühne.© Sina Langner
Viele Stunden warteten die Fans auf den Aufritt von Niila.© Sina Langner
Sie ließen sich auch nicht durch die technischen Probleme entmutigen.© Sina Langner
Der Finne Niila und seine Band begeisterten mit Folk-Pop.© Sina Langner
Sie beendeten den zweiten Tag von Bochum Total auf der 1Live-Bühne.© Sina Langner
© Sina Langner
Niila an der Trommel.© Sina Langner
Niilas Band spielt einen vielfältigen Sound.© Sina Langner
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bochum Total - Tag 3

Das war Bochum Total 2016 am dritten Tag.
18.07.2016
/
Die Fans feierten den Geburtstag von Bochum Total.© Sina Langner
Itchy Poopzkid auf der 1Live-Bühne© Sina Langner
Großzügige Tanzfläche auf dem Südring.© Sina Langner
Oli Hilbring und Michael Holtschulte boten eine Comic-Lesung auf der Wortschatzbühne.© Sina Langner
The Munitors begeisterten mit Mitsingklängen.© Sina Langner
Baru auf der Sparkassen-Bühne.© Sina Langner
Viele Fans trotz spontanem Auftritt: Blackout Problems.© Sina Langner
Blackout Problems© Sina Langner
© Sina Langner
Blackout Problems© Sina Langner
Genug Sonne für oben ohne.© Sina Langner
Blackout Problems© Sina Langner
Crowdsurfing ist bei Bochum Total an der Tagesordnung.© Sina Langner
Normandie spielten auf der Heinz-Bühne.© Sina Langner
Normandie© Sina Langner
Hinsetzen war bei Blackout Problems angesagt.© Sina Langner
Feiernde Fans an der 1Live-Bühne© Sina Langner
Itchy Poopzkid© Sina Langner
Crowdsurfing und Mittelfinger gab es bei Itchy Poopzkid.© Sina Langner
Itchy Poopzkid© Sina Langner
Itchy Poopzkid rockten die 1Live-Bühne© Sina Langner
Die Fans feierten ausgelassen.© Sina Langner
Feiernde Fans© Sina Langner
Poetisch wurde es bei Max Prosa.© Sina Langner
Große Gedanken auf der Sparkassen-Bühne mit Max Prosa© Sina Langner
Max Prosa© Sina Langner
Die Band von Max Prosa bediente sich verschiedensten Instrumenten.© Sina Langner
Max Prosa© Sina Langner
Max Prosa© Sina Langner
Max Prosa© Sina Langner
Sanfte Klänge auf der Sparkassen-Bühne© Sina Langner
Auch elektronische Unterstützung gab es bei Max Prosas Auftritt.© Sina Langner
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bochum Total - Tag 4

Tag 4 bei Bochum Total 2016.
18.07.2016
/
"I Am Jerry" lieferten Indie-Rock am frühen Abend.
"Munice Girls" auf der Heinz-Bühne.
Gero, Moderator der 1Live-Bühne ließ sich das Crowdsurfing nicht nehmen.
"Kytes" überzeugten das Publikum vor der 1Live-Bühne.
"Kytes"
"Kytes"
Tausende Fans kamen auch am letzten Festivaltag nach Bochum.
1Live-Moderator Daniel Danger bei der Premiere seines Mallorca-Hits.
Culcha Candela bildeten den Abschluss auf der 1Live-Bühne.
Culcha Candela
Culcha Candela
Friedliche Stimmung in der Innenstadt.
Die Kassierer spielten das letzte Konzert des Festivals auf der Heinz-Bühne.© Foto: Sina Langner
Kein Durchkommen an der Heinz-Bühne.
Fulminante Stimmung
"Wölfi" von den Kassieren.
Wilde Tänze bei den Kassierern
Schlagworte

 

 

Das war an den einzelnen Tagen los:

Jetzt lesen

 

 

 

Schlagworte: