Persebecker SPD feiert den 100.

PERSEBECK 100 Jahre und kein bisschen leise. Mit Liedern und vielen Gratulationsworten feiert der SPD Ortsverein heute (25.10.) sein Jubiläum. Vorsitzender Michael Twardo spricht über alte Zeiten, den Oberbürgermeister und mehr im Interview.

von Von Jörg Bauerfeld

, 24.10.2008, 13:12 Uhr / Lesedauer: 1 min

(lacht): Nein. Der Großteil der Gäste wird sich aus Mitgliedern des Ortsvereins und aus Parteifreunden aus dem Stadtbezirk zusammensetzen. Einige Nachbarn werden sicher auch kommen.

: Genaue Zahlen hab ich nicht. Aber hier ist traditionell eine SPD Hochburg. Wir sind einer der besten Wahlkreise im Stadtbezirk.

: Das rührt sicher auch aus der bewegten Dorfgeschichte. Als der Ortsverein gegründet wurde, war die Industrialisierung im vollen Gange. Viele Bergleute kamen nach Persebeck.

: Ich finde das in Ordnung – nach all den Querelen. Aber ich habe sehr viel Respekt vor seiner geleisteten Arbeit. Und die SPD im Stadtbezirk Hombruch hat ihm immer den Rücken gestärkt.

: Es ist kein Geheimnis, dass die SPD im Stadtbezirk Ullrich Sierau favorisiert. Aber heute Abend steht das Thema Oberbürgermeister nicht im Mittelpunkt. Dann wird gefeiert.

Schlagworte: