Personeller Engpass in Hordel

Westfalenliga 2

"Unsere größte Aufgabe wird es sein, am Sonntag elf Spieler auf das Feld zu bekommen", plagen Hordels Trainer Frank Wagener vor dem Auswärtsspiel beim SuS Langscheid/Enkhausen gravierende personelle Probleme.

HORDEL

von Von Martin Jagusch

, 24.05.2013, 13:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Spielführer Kevin Rudolph spielt auch in der Saison 2014/2015 für die DJK TuS Hordel.

Spielführer Kevin Rudolph spielt auch in der Saison 2014/2015 für die DJK TuS Hordel.

Die verletzten Brüder Kevin und Patrick Rudolph fallen ebenso aus wie das privat verhinderte Brüderpaar Alex und Max Wagener. Marvin Sells Knöchel ziert ein dicker Gips. Außerdem wird Sven Thormann den BVB beim Champions-League Finale in London unterstützen. Auch Daniel Werner kann verletzungsbedingt nicht eingesetzt werden. Damit herrscht vor allem in der Innenverteidigung großer personeller Notstand. "Je nach Spielstand bei unserer U 19 am Sonntagmorgen wird Marlon Otterstein deshalb direkt mit in den Bus steigen oder aber später nachkommen. Gleiches gilt auch für Torhüter Adrian Brödner und Ron Berlinski", hat Frank Wagener drei Nachwuchsspieler fest eingeplant. Deshalb ist für ihn völlig klar, dass "wir uns in der Außenseiterrolle befinden. Dies heißt aber keinesfalls, dass wir am Sorpesee nicht gewinnen können. Aber unsere Mannschaft ist für mich Sonntag eine Wundertüte."