Pflegeheim-Bewohnerin zum vierten Mal in Quarantäne – trotz Corona-Impfung

Corona-Quarantäne

Eine Bewohnerin eines Seniorenheims in Niedersachsen ist aktuell in Quarantäne. Und das bereits zum vierten Mal. Ihr Unmut ist groß – denn immerhin ist sie inzwischen geimpft.

Gifhorn

03.05.2021, 22:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Bewohnerin eines Seniorenheims im niedersächsischen Osloß ist aktuell in Quarantäne. Und das bereits zum vierten Mal während der Pandemie (Symbolbild).

Eine Bewohnerin eines Seniorenheims im niedersächsischen Osloß ist aktuell in Quarantäne. Und das bereits zum vierten Mal während der Pandemie (Symbolbild). © picture alliance/dpa

Gudrun Wolpers lebt in einem Seniorenheim im niedersächsischen Osloß. Aktuell ist die Rentnerin in Quarantäne – und das schon zum vierten Mal während der Pandemie. Der Unmut ist groß – besonders, weil Gudrun Wolpers inzwischen geimpft wurde. Für die Anordnung des Gesundheitsamtes hat sie kein Verständnis.

Jetzt lesen

Wie Wolpers gegenüber der „Aller Zeitung“ (AZ) berichtet, verstehe die Seniorin nicht, warm denn „nun alle auf dem Zimmer sitzen müssen. Das geht doch gar nicht.“ Ihre Kritik richte sich dabei nicht Fall gegen die Einrichtung, in der sie lebt. „Ich werde hier gut versorgt und fühle mich wohl. Aber dass das Gesundheitsamt mir die Auskunft gibt, das seien die Regeln, weil ein Mitarbeiter des Heimes positiv getestet wurde, das geht doch nicht.“

Auch Vertreter des Landesseniorenrat sehen den Beschluss kritisch

Auf Nachfrage der AZ gab es am Montag folgende Auskunft des Gesundheitsamtes: „Wir halten uns an die RKI-Empfehlungen.“ Weil es sich bei den Bewohnern um „eine vulnerable Gruppe“ handle, bleibe es trotz Impfung zunächst bei den bislang gängigen Regeln, im Falle einer Infektion die Einrichtung unter Quarantäne zu stellen. So ließe sich auch „eine Weitergabe einer möglicherweise erworbenen Infektion auf Ungeimpfte verhindern“. Nur bei einer Durchimpfungsrate von Beschäftigten und Bewohnerinnen und Bewohnern könne in Absprache mit dem jeweiligen Gesundheitsamt eine Quarantäne ausgesetzt werden.

Jetzt lesen

Neben den Bewohnern des Seniorenheims sehen auch Vertreter des Landesseniorenrat den Beschluss kritisch. Dass die Impfung dennoch mit solch massiven Einschränkungen einher ginge, stehe in keinem Verhältnis. Für Gudrun Wolpers und ihre Mitbewohner ist der Zuspruch dennoch eine Stütze: „Wir haben endlich das Gefühl, nicht alleine zu sein. Ich will doch einfach nur mal wieder raus, Menschen sehen.“

RND

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt