Platz 21 für Dominik Schoppa auf Rügen

Fechtclub im VfL

Mit Platz 21 für Dominik Schoppa vom Fecht-Club im VfL Bochum endeten die Deutschen Junioren-Meisterschaften im Herrenflorett in Samtens auf Rügen.

BOCHUM

21.12.2011, 14:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dominik Schoppa vertrat den VfL bei der Deutschen Junioren-Meisterschaft auf Rügen.

Dominik Schoppa vertrat den VfL bei der Deutschen Junioren-Meisterschaft auf Rügen.

Insgesamt 96 Athleten kämpften um den Meistertitel. In der Vorrunde zeigte der A-Jugendliche Dominik Schoppa mit fünf Siegen und nur einer Niederlage eine hervorragende Leistung.

Sein erstes Gefecht in der 64er-Direktausscheidung musste er aber an Tizian Gans (FC TBB) abgeben. Über den Hoffnungslauf kämpfte er sich dann mit Siegen über Zengel (TSV Ansbach, 15:3) und Neuhaus (FC Moers, 15:9) in die 32er-Direktausscheidung. Dort traf er auf den Tauberbischofsheimer Christen, den er mit 14:9 besiegen konnte. Der drei Jahre ältere David Fleck (ebenfalls FC TBB) schickte Schoppa dann in den Hoffnungslauf. Und auch zum vierten Mal kam sein Gegner aus der Hochburg Tauberbischoffsheim. Nur knapp mit 15:13 musste er sich dem späteren Bronzemedaillengewinner und Vierten der Rangliste geschlagen geben.

Schoppa, der sich drei Punkte für die Junioren- und vier Punkte für die A-Jugendrangliste sicherte, schob sich damit auf Platz neun der Rangliste vor.