Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Platz für rund 20 Arztpraxen mit Seelage

Phoenix-See

Auf 2000 Quadratmetern Grundfläche, in bester Lage im Hafen des Dortmunder Phoenix-Sees entsteht ein Vier-Gebäude-Komplex: das Facharztzentrum am Phoenix-See, kurz FAPS. Das von der Immobiliengesellschaft Schürmann geplante Projekt hat nun sein Gesicht erhalten.

HÖRDE

von Von Julian Beyer

, 17.11.2010
Platz für rund 20 Arztpraxen mit Seelage

So soll es aussehen: das neue Facharztzentrum am Phoenix-See (FAPS).

Dafür veranstaltete Geschäftsführer Andreas Schürmann einen Wettbewerb zwischen vier Architekturbüros aus NRW. Der Gewinner-Entwurf könne sich sehen lassen, findet Ursula Klischan. "So eine hochwertige Gebäudestruktur haben wir uns für den See immer gewünscht", schwärmt die Geschäftsführerin der Phoenix-See-Entwicklungsgesellschaft.

Der Baubeginn ist auf April terminiert. Anfang 2012 soll das FAPS fertiggestellt sein. Dann sollen knapp 7000 Quadratmeter auf sechs Etagen, Platz für rund zwanzig Arztpraxen, Apotheken und sogar für eine Eisdiele bieten. "Das Interesse ist sehr groß", sagt Schürmann und verweist auf den Standortvorteil. Der ermögliche es den Patienten im Wartezimmer auf den See zu schauen, "und nicht auf irgendeine Wand".

Zudem verfügt jedes Haus über ein Penthaus mit Dachterrasse sowie über eine Tiefgarage. "Für alle, die nicht mit dem Boot zum Arzt fahren", schmunzelt Schürmann.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt