Pofalla schweigt auf CDU-Tagung am Niederrhein

Wechsel zur Bahn

Nach wochenlangem Rückzug aus der Öffentlichkeit hat der frühere Kanzleramtsminister Ronald Pofalla erstmals wieder an einer CDU-Tagung teilgenommen. Dort schweigt er aber weiter zu seinem umstrittenen möglichen Wechsel in den Vorstand der Deutschen Bahn.

MOERS

24.01.2014, 17:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Immer noch in der Kritik: Roland Pofalla (Archivbild).

Immer noch in der Kritik: Roland Pofalla (Archivbild).

Währendessen stößt der Wechsel von Pofalla in die Chefetage der Deutschen Bahn im Aufsichtsrat auf der Arbeitnehmerseite weiter auf Widerstand. Vize-Aufsichtsratschef Alexander Kirchner sträubt sich dagegen, einen zusätzlichen Posten im Vorstand des bundeseigenen Verkehrskonzerns extra dafür zu schaffen. „Ich erwarte, dass Vorstand und Eigentümer jetzt deutlich machen, wie sich der Vorstand langfristig aufstellen soll. Dieses Gremium einfach von acht auf neun Mitglieder zu erweitern, halte ich für nicht vertretbar“, sagte Kirchner der „Rheinischen Post“.