Politik in Castrop-Rauxel

Politik in Castrop-Rauxel

Für die Kommunalwahl in Castrop-Rauxel gibt es 23 Wahlbezirke. Der Landtag NRW hatte jedoch eine Änderung beschlossen, die der Kommunalwahl-Ausschuss jetzt unter die Lupe genommen hat. Von Iris Müller

HambiPotter hat Post bekommen aus dem Hambacher Forst. „Sogar Postkarten kommen hier auf dem Baum an“, freut sich der Baumbesetzer – und verrät im Video, was auf der Karte steht. Von Maren Carle

Noch einmal ein Bürgerpicknick unter der alten Eiche im künftigen Baugebiet Wohnen an der Emscher: Über 40 Leute kamen. Sie warten auf die Bauzäune und wollen im Stadtrat protestieren. Von Abi Schlehenkamp

Das Klimabündnis hat zur Fahrrad-Demo aufgerufen. Rund 70 Menschen haben sich der rollenden Demo am Samstag angeschlossen. Die Stimmung war gut, trotz der Entscheidungen im Bundestag. Von Victoria Maiwald

Eigentlich sollte es in der Ratssitzung in der kommenden Woche wieder um die alte Eiche gehen. Jetzt hat die Stadtverwaltung das Bürgerbegehren als unzulässig eingeschätzt. Von Matthias Stachelhaus

Fridays for Future geht in Castrop-Rauxel in die nächste Runde: Am 20. September planen die jungen Aktivisten eine neue Aktion. Dabei werden die Teilnehmer umfallen und den Tod vortäuschen. Von Tobias Weckenbrock

An einem Strang ziehen für den Klimaschutz: Im Wichernhaus hat sich das Klimabündnis Castrop-Rauxel gegründet. Unterstützung für den weltweiten FFF-Streik und eine Fahrraddemo sind angesagt. Von Abi Schlehenkamp

Die Polizei konnte am Montag einen gesuchten Straftäter aus Castrop-Rauxel festnehmen - und das nur zufällig. Gegen den kriminellen Mann lagen nicht nur sechs Haftbefehle vor. Von Thomas Schroeter

Der große FFF-Sommerkongress mit 1400 Teilnehmern in Dortmund ist Geschichte. Auch junge Menschen aus Castrop-Rauxel waren dabei. Hier erzählen sie, was sie daraus mitnehmen. Von Tobias Weckenbrock

Ickern ist der größte Stadtteil und wurde urkundlich im Jahr 1220 erstmals erwähnt. Im kommenden Jahr wird Ickern also 800 Jahre alt. Das soll groß gefeiert werden, so die SPD Ickern.

Im Landtag wurden die Pläne von CDU und FDP am 2. Juli vorgestellt: Die Abgaben von Anwohnern für den Straßenbau in NRW werden deutlich verringert. Die FWI ist trotzdem nur eines: sauer. Von Tobias Weckenbrock

Der Aktionskreis „Rettet die Alte Eiche“ macht mobil. Jetzt haben Aktionskreis-Mitglieder einen gleichnamigen Verein gegründet. Ziel: Das Grundstück der Eiche kaufen und so den Baum retten. Von Thomas Schroeter

Nach dem Stadtfest für Demokratie in Castrop-Rauxel sind sich die Macher einig: Es soll eine Fortsetzung geben. Einiges soll verbessert werden. Der Termin lehnt an ein großes Jubiläum an. Von Matthias Stachelhaus

Die Grünen wollen ein einheitliches Pfandbecher-System für „Coffee to go“ in der Castroper Altstadt. Der Rat stimmte mit Mehrheit dafür. Kann man davon ausgehen, dass das bald kommt? Von Tobias Weckenbrock

Der Stadtrat beschäftigt sich immer wieder mit kleinen Einzelentscheiden. Wir checken in einem neuen Kurzformat, was dahinter steckt. Heute: Einsatz von Mülldetektiven im Stadtgebiet. Von Tobias Weckenbrock

Soll es längere Öffnungszeiten am Entsorgungshof Pöppinghausen geben? Soll die Entsorgung dort vielleicht kostenfrei sein? Dazu gab es zwei Anträge im Rat. Wir klären, was dabei raus kam. Von Tobias Weckenbrock

Droht nach dieser Ratssitzung das Ende der alten Eiche? Etwa 150 Bürger kamen zur Sitzung. Gut 30 erhoben die Stimme mit einem Lied. Wir zeigen es im Video. Der Rat entschied, aber es gibt noch Auswege. Von Tobias Weckenbrock

Vor der Sommerpause muss die Politik noch viel entscheiden. Am 27. Juni geht es im Bauausschuss etwa um Wasser für den Seniorengarten, barrierefreie Bushaltestellen und die alte Eiche. Von Abi Schlehenkamp

Hat der Youtuber Rezo mit seinem Video, über 12 Millionen Mal angesehen, das Ergebnis der Europawahl in Deutschland beeinflusst? Ein Castrop-Rauxeler Politiker sagt: Ja, und zwar stark. Von Tobias Weckenbrock

Die große Enttäuschung stand SPD-Politikern und Bürgermeister aus Castrop-Rauxel nicht so sehr ins Gesicht - trotz des Ergebnisses. Warum? Bei den Grünen gab es Jubel, aber auch Skepsis. Von Tobias Weckenbrock

Die Castrop-Rauxeler SPD ist um drei Babys verstärkt worden. Die beiden Mädchen und der Junge sind wohlauf, ihre Eltern dankbar und glücklich. Wir verraten, wer es ist. Von Abi Schlehenkamp

Die erste Demo war gut besucht, die zweite weniger. Jetzt versuchen es die 30 Köpfe der Initiative Fridays for Future Castrop-Rauxel zum dritten Mal. Alles, was man zum Protest wissen muss. Von Tobias Weckenbrock

Es ist das erste Stadtfest für Castrop-Rauxel und entwuchs der Initiative „Bündnis für Demokratie“. Am Sonntag (19. Mai) steht es bevor. Die wichtigen Fakten kurz vorm Fest im Überblick.

Castrop-Rauxel braucht eine neue weiterführende Schule. Erst vor einem Jahr wurde die JKG ganz geschlossen. Doch das Problem bahnte sich eigentlich früher an. Wer hat hier gepennt? Von Marcel Witte

Drei Entwürfe für das Brückenbauprojekt „Sprung über die Emscher“ haben es in die Endrunde geschafft. Jetzt steht fest, welche Brücke die Menschen an der Emscher verbinden soll. Von Ann-Kathrin Gumpert

Der Tag der Arbeit ist seit 2008 für den Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) untrennbar mit der Demo und der Kundgebung zum und auf dem Ickerner Markt verbunden. 150 marschierten diesmal mit. Von Abi Schlehenkamp

Die „Fridays for future“-Demos gehen in Castrop-Rauxel an diesem Freitag in die zweite Runde. Mit der Demo in den Ferien wollen die Schüler auch Kritik entgegenwirken. Von Ann-Kathrin Gumpert

Der Pendler-Parkplatz an der B 235 Anschlussstelle der A2 in Henrichenburg soll kommen. Die Umweltgutachten sind von Straßen.nrw geprüft worden, es fehlt noch das Okay aus Münster. Von Matthias Stachelhaus

Schafft der Landtag Ende April für die Kommunalwahl 2020 die Stichwahl um das Bürgermeisteramt ab? Das könnte passieren. Der Castrop-Rauxeler Stadtrat spricht sich für eine Beibehaltung aus. Von Tobias Weckenbrock

Der SPD-Stadtverband lädt für den 29. April ins Rathaus ein. Thomas Kutschaty ist Gastredner, danach soll es eine Podiumsdiskussion geben.

Es kommt nicht oft vor, dass es aus allen Fraktionen und von so vielen Zuschauern Applaus im Ratsaal gibt. Die Jugendlichen vom Team „Fridays for future“ können das für sich reklamieren. Von Tobias Weckenbrock