Politik in Dortmund

Politik in Dortmund

Hördes Bezirksbürgermeister Sascha Hillgeris (SPD) wird nicht noch einmal zur Wahl antreten. 2020 ist für ihn also Schluss in diesem Amt. Das ist aber noch nicht alles. Von Michael Nickel

Ruhr Nachrichten Bahnunterführung in Sölde

Dieser Unterführungs-Umbau-Plan ist einer der meistgehassten in Dortmund

Noch ist an der Bahn-Unterführung in Sölde die Welt in Ordnung. Doch ein geplanter Umbau schreckt die Bürger auf. Jetzt sind auch Bürger in Sölderholz und Lichtendorf auf dem Baum. Von Jörg Bauerfeld

Ruhr Nachrichten Bevölkerungsprognose

Dortmund oder Essen - welche Revierstadt ist 2040 die größte?

Dortmund wächst noch jahrelang, so das Statistische Landesamt IT.NRW. Die Stadt sieht ebenfalls Wachstum - nennt aber viel höhere Zahlen. Das hat Bedeutung im Wettstreit mit Essen. Von Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten World Urban Forum 2022

Dortmund kassiert Absage als Ausrichter der großen Uno-Konferenz

Der Weg war geebnet, die Bewerbung eingereicht: Sieben Tage lang sollten rund 20.000 Besucher aus aller Welt in Dortmund über die Probleme der Städte beraten. Doch daraus wird nun nichts. Von Gregor Beushausen

Hassmails, Drohanrufe und böse Nachrichten - der Bürgermeister von Lügde berichtete nach dem Missbrauchs-Skandal von massiven Angriffen. Karl-Heinz Czierpka kann davon ebenfalls berichten. Von Johanna Wiening

Ruhr Nachrichten Fridays for Future

Hier wird das erste Fridays for Future-Sommercamp in Dortmund organisiert

Die Fridays for Future-Schülerbewegung für Klimaschutz sorgt seit Monaten für Aufsehen. Jetzt organisiert sie ihren ersten bundesweiten Sommerkongress - im Revierpark Wischlingen. Von Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten Vernachlässigter Schulpark

Wildwuchs-Fotos zeigen schlimme Zustände auf Grünflächen in Oespel und Kley

Burkhard Rolfs Fotos sprechen für sich. Sie zeigen Motive aus dem Oespel-Kleyer Schulpark, die den Anwohner aufregen. Seine Bilder und einen eindringlichen Brief schickte er an die Stadt. Von Beate Dönnewald

Ruhr Nachrichten Masterplan für City-Plätze

Glashalle statt Treppen: Gastronomie-Pläne für den Hansaplatz stoßen auf Skepsis

Viele große und kleine Plätze prägen das Dortmunder Stadtzentrum. Die Stadt will hier für Leben sorgen. Und hat vor allem mit dem Hansaplatz etwas vor, was schon im Vorfeld für Streit sorgt. Von Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten Suchtklinik Hacheney

Hacheneyer Bürger haben Verkehrsbelastung satt: Pläne für Klinik-Neubau sorgen für Ärger

Die Bezirksvertretung Hörde hatte den Klinikneubau schon abgenickt. Dienstagabend (10. Juli) hatten jetzt Bürger die Möglichkeit, ihre Meinung zum Projekt zu sagen - es ging hoch her. Von Jörg Bauerfeld

Ruhr Nachrichten Mittelpunkt NRWs

Fiege-Pils, Currywurst und ein Papagei: Mitte von NRW in der Aplerbecker Mark eingeweiht

Die heimlichen Stargäste der offiziellen Einweihung des Mittelpunktes von NRW waren die Anwohner - und die Haustiere. Und vielleicht wurde deshalb die Einweihungsfeier zu etwas Besonderem. Von Jörg Bauerfeld

Ruhr Nachrichten Mittelpunkt von NRW

Liegt die Mitte von NRW wirklich in der Aplerbecker Mark? Es gibt Zweifel an dem Ort

Kann es ein Messfehler sein? Eine Bürgerin hat großen Zweifel an der Stelle an der die Mitte von NRW liegen soll - und sie hat sogar Schriftstücke, die das belegen. Aber wie kann das sein? Von Jörg Bauerfeld

Ruhr Nachrichten Haltestelle Eierkampstraße

Es ist geschafft: Der Zugang zur Haltestelle Eierkampstraße ist barrierefrei und geöffnet

Es sind nur ein paar Meter von der Stadtbahn-Haltestelle Eierkampstraße bis zum Geschäftszentrum am Luiesenglück. Lange war der Weg verschlossen, jetzt hat sich etwas getan. Von Jörg Bauerfeld

Was ist in der Dortmunder CDU los? Der Vorsitzende Steffen Kanitz wurde auf dem Kreisparteitag zwar wiedergewählt, doch der interne Knatsch war beim Parteitag nicht zu überhören. Von Gaby Kolle

Ein Plakat auf der Katharinentreppe erinnert am Samstag an ertrunkene Geflüchtete: 150 Menschen sind dem Demonstrations-Aufruf der Seebrücke Dortmund gefolgt - und sie haben eine Heldin. Von Dennis Werner

Ruhr Nachrichten Glosse: Unter uns Dortmundern

Dortmund 2049: Eine Stadt im Klimanotstand

Wir haben es verbaselt. Alle haben gedacht, es sei noch Zeit. In 30 Jahren werden wir gelernt haben: Wir hätten das Ruder rumreißen können. Eine Fantasie über Dortmund im Klimanotstand. Von Dennis Werner

Jeden Tag komme es zu mehreren Beinahe-Unfällen im Bereich Langerohstraße/Kurler Straße, sagen sowohl Anwohner als auch CDU-Politiker. Das soll sich ändern. Von Andreas Schröter

Ruhr Nachrichten Kommunalpolitik

Rat sieht keinen Klimanotstand für Dortmund, will aber trotzdem mehr tun

Dortmund will noch mehr für den Klimaschutz tun. Doch darüber, ob für die Stadt der Klimanotstand ausgerufen werden muss, gingen die Meinungen im Rat auseinander. Von Gaby Kolle

Ruhr Nachrichten Brüder-Grimm-Grundschule

Die Brüder-Grimm-Grundschule wird für 6 Millionen Euro erweitert - das wird sich ändern

Fördermittel sei Dank: Die Brüder-Grimm-Grundschule in Hombruch wird in den kommenden Jahren ausgebaut. Eine wesentliche Veränderung soll schon nach den Sommerferien wirksam werden. Von Michael Nickel

Ruhr Nachrichten Evinger Jugendforum

So sehen Jugendliche die Bedeutung des Grundgesetzes

Was bedeuten Demokratie und Grundrechte für uns? Um diese Fragen geht’s am Freitag (5. Juli) beim Jugendforum in der Jugendfreizeitstätte Eving. Tapetenrollen werden auch zum Einsatz kommen. Von Tobias Weskamp

Ruhr Nachrichten Brücke am Rombergpark

Entscheidung im Rat: So soll es mit der Brücke über die B54 weitergehen

Auf 12,1 Millionen Euro sind die Kosten für die geplante Brücke über die B54 zum Rombergpark gestiegen. Der Rat musste nun entscheiden, ob die Stadt trotzdem an den Plänen festhalten will. Von Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten SPD in Dortmund

Die jüngste Vorsitzende eines Dortmunder SPD-Ortsvereins kommt aus Berghofen

Das Ergebnis der SPD in Dortmund bei der Europawahl war ein Desaster. Die einstige SPD-Stadt ist plötzlich Grün. Für die Sozialdemokraten muss sich etwas ändern - die Jugend soll’s richten. Von Jörg Bauerfeld

Ruhr Nachrichten Clarenberg Hörde

Vor über 50 Jahren: So war das Leben am Hörder Clarenberg, bevor die Hochhäuser kamen

Viele Hörder gibt es nicht mehr, die sich erinnern können, wie es am Clarenberg einmal ausgesehen hat. Es war eine Zeit mit blühenden Gärten - bis 1969 die ersten Hochhäuser kamen. Von Jörg Bauerfeld

Die Sitzmauern an der Hinterseite des Martener Pennys sind futsch. Mit dem Abriss soll die Trinkerszene vertrieben werden - das Kern-Problem ist damit allerdings nicht gelöst. Von Beate Dönnewald

Ruhr Nachrichten Streetworker in Hörde

Rampe II an der Hörder Semerteichstraße: Ein neuer Anlaufpunkt und Hilfe für Jugendliche

Nur um den heißen Brei rumreden bringt nichts. Gerade bei Jugendlichen. Die drei Streetworker des Projektes Rampe II sind da aus anderem Holz geschnitzt und haben jetzt eine feste Adresse. Von Jörg Bauerfeld

Ruhr Nachrichten Menschenansammlung in der City

Das fordern die Demonstranten aus Aserbaidschan vor der Thier-Galerie

Vor der Thier-Galerie hat sich am Freitagmittag eine Gruppe von Demonstranten versammelt. Sie zeigten die aserbaidschanische Fahne und wollten auf ein bestimmtes Problem aufmerksam machen. Von Dennis Werner

Die Bezirksvertretung der Innenstadt-Nord kam vor der Sommerpause zur öffentlichen Sitzung zusammen. Dabei wurden verschiedene Förderanträge beschlossen und zum Teil auch hitzig diskutiert. Von Verena Halten

Ruhr Nachrichten Brücke am Rombergpark

Bau der umstrittenen Zwölf-Millionen-Brücke über die B 54 entzweit die Politik

Mehr als 12 Millionen Euro soll die umstrittene Brücke über die Bundesstraße 54 am Rombergpark nun kosten. Der Baustart wurde immer wieder verschoben, Geld vom Land gibt es nicht mehr. Und nun? Von Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten Burger King

Burger-King-Pläne an der B1: Anwohner klagen gegen die Stadt Dortmund

Nachdem die Stadt Dortmund ihr Okay für den Bau einer Burger-King-Filiale an der B1 gegeben hat, ziehen Anwohner nun vor Gericht. Von Michael Nickel

Ruhr Nachrichten Parken beim BVB

Mit Pfosten gegen BVB-Besucher: Rasenstück an der Ardeystraße wird abgesperrt

Die Rasenfläche an der Ardeystraße in Höhe der Straße Am Segen wird bei BVB-Heimspielen zu einem wilden Parkplatz. In der kommenden Spielzeit funktioniert das nicht mehr. Von Jörg Bauerfeld

Ruhr Nachrichten Neubau an Stadtkrone-Ost

So reagiert die Dortmunder Politik auf die Neubaupläne der Continentale Versicherung

Eine neue Unternehmenszentrale für 1600 Mitarbeiter will die Continentale Versicherung auf der Stadtkrone-Ost bauen. Jetzt berät die Politik über das Großvorhaben. Von Oliver Volmerich

Was ist faul in Brackel und Wambel? Der lokale SPD-Ortverein fordert die Bürger auf, Missstände in den beiden Orten zu benennen. Den Auftakt bildet eine Radtour am 30. Juni.

Ruhr Nachrichten Expertin im Interview

So würde das bedingungslose Grundeinkommen Dortmund verändern

Weniger Hass, mehr Zufriedenheit, weniger Armut, mehr glückliche Menschen. Das hört sich alles gut an? Prof. Ute Fischer von der FH Dortmund glaubt, dass das Land ein besseres werden kann. Von Tobias Grossekemper

Ruhr Nachrichten Schlanke Mathilde

Lichterglanz für eine „Ur-Hörderin“: Lichtkonzept soll die Schlanke Mathilde erhellen

Vom Phoenix-See eine Brücke schlagen - mit Licht. Am Ende steht die Schlanke Mathilde, eines der Hörder Warzeichen. Dafür soll Lichtkunst sorgen, aber wie soll das aussehen? Von Jörg Bauerfeld

Gehwegabsenkungen und mehr Barrierefreiheit im Meylantstraßenviertel sind Erfolge aus der Nachbarschaftskampagne des SPD-Ortsvereins Wickede. In diesem Sommer geht‘s weiter. Von Andreas Schröter

Ruhr Nachrichten Masterplan Sport

Stadt plant die Zukunft der Dortmunder Sportvereine - So werden die Bürger beteiligt

Mit dem "Masterplan Sport Dortmund" will die Stadt die Sportentwicklung der nächsten 10 bis 15 Jahre planen. Zur Auftaktveranstaltung äußerten Vereine ihre ersten Wünsche. Von Lukas Wittland

Eigentlich sollte mit dem Umbau der Hörder Faßstraße der Verkehr im Ortszentrum minimiert werden. Doch immer mehr Autos werden über einen der Hauptzubringer zum Phoenix-See geführt. Von Jörg Bauerfeld

Der Sportplatz „Im Rauhen Holz“, der einst für feinen Oberliga-Fußball von DJK Hellweg Lütgendortmund stand, soll bebaut werden. Darüber beraten Politiker am Dienstag (18. Juni). Von Beate Dönnewald

Ruhr Nachrichten Umstrittenes Bauprojekt

Kosten für die Fußgängerbrücke über die B 54 explodieren

Die Stadt nimmt einen neuen Anlauf für den Bau der umstrittenen Fußgängerbrücke über die B54. Das Problem: Die bewilligten Fördermittel sind weg und die Kosten regelrecht explodiert. Von Oliver Volmerich

Der Platz vor dem Lucia-Seniorenhaus in Wickede heißt auf Wunsch der Bezirksvertretung Brackel künftig „Levi-Cohen-Platz“ und erinnert an Nazi-Gräueltaten. Die CDU-Fraktion hatte Bedenken. Von Andreas Schröter

Begonnen hat diese Geschichte im April: Da gab es in Dortmund die erste Demonstration von „Parents for Future“. Nach den Jugendlichen machen die Eltern mobil für den Klimaschutz. Von Britta Linnhoff

Gefährlich sei der Bereich Nussbaumweg/Breierspfad besonders für die Schüler der Comenius-Grundschule, meint Anwohnerin Ingrid Stolz. Eine schnelle Lösung wird es aber wohl kaum geben. Von Andreas Schröter

In Dortmund bleibt es wohl bei 40 Wahlkreisen zur Kommunalwahl 2020. Der Grund ist eine nicht verlängerte Frist. Die Änderung könnte Auswirkungen auf die Nordstadt haben. Von Bastian Pietsch

Ruhr Nachrichten Bezirksverwaltungsstelle

Bürgerdienste in Brackel total überlastet - vier Stunden Wartezeit

Ein tägliches Chaos herrscht nicht nur bei den Bürgerdiensten in der Innenstadt, sondern auch in der Bezirksverwaltungsstelle Brackel. Die Politik will sich das nicht länger bieten lassen. Von Andreas Schröter

Die Stadt hat kürzlich sämtliche Vorschläge der Politik zur Schulwegsicherung an der Oesterstraße abgelehnt. Das erzürnt Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka. Von Andreas Schröter

Ruhr Nachrichten Hallenbad im Revierpark

Das neue Sportbad in Wischlingen kommt - gebaut wird ab 2020

Ein 25-Meter-Sportbecken, ein Lehrschwimmbecken mit Hubboden, ein Sprungturm: Das neue Hallenbad im Revierpark wird voraussichtlich ab 2020 gebaut. Auch ökologisch ist der Neubau ein Gewinn. Von Irene Steiner

Ruhr Nachrichten Schulzentrum Hörde

Kommt ein Zaun oder nicht? Goethe-Gymnasium und Konrad-von-der-Mark-Schule müssen warten

Die Diskussion um eine mögliche Umzäunung des Schulzentrums Hörde geht weiter. Nach einem Beschluss der Bezirksvertretung bleibt den Schulleitern trotz Vandalismus vorerst nur eines: Warten. Von Michael Nickel

Trotz Schwimmbadwetter fanden sich jetzt etwa 35 Jugendliche in der Awo-Jugendfreizeitstätte Derne ein, um mit Politikern zu diskutieren. Dabei ging‘s um auch um Spielplätze. Von Andreas Schröter

Auch am Pfingstsonntag gibt es frische Brötchen, Radwege in Dortmund könnten schneller umgesetzt werden, nur fehlt dazu das Personal und der Westfalenpark feiert 60-jähriges Bestehen. Von Joshua Schmitz

Ruhr Nachrichten Steinhammer-/Martener Straße

Martener Wirt verteidigt Trinkerszene: „Diese armen Menschen darf man nicht verjagen“

Über den Martener Trinkertreff wird kontrovers diskutiert. Der Wirt vom gegenüberliegenden Martener Hof kann die ganze Aufregung nicht nachvollziehen. „Die tun doch niemandem was“, sagt er. Von Beate Dönnewald

Ruhr Nachrichten Rechtspopulisten mit Funktionen

So gehen Dortmunds Vereine mit AfD-Mitgliedern um

Wenn der Vereinskumpel Positionen der AfD vertritt, kann das eine Gemeinschaft auf die Probe stellen. In Dortmund suchen Vereine nach dem richtigen Weg im Umgang mit der Partei. Von Felix Guth

Ruhr Nachrichten Deutscher Städtetag

Bundespräsident Steinmeier in Dortmund: „Wohnungsmarkt ist kein Casino“

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am Mittwoch in Dortmund beim Deutschen Städtetag mehr „Wir-Gefühl in den Städten“ gefordert. Auch zu Dortmund hat er etwas gesagt. Von Gaby Kolle

Mobilität, Sicherheit und Gemeinschaft sind die Eckpfeiler eines künftigen Programms der SPD Scharnhorst. Aus dem Europawahl-Ergebnis ziehen sie auch andere Lehren. Von Andreas Schröter

Die Wände im Goystadion in Hörde sahen nicht gerade einladend aus. Es waren einfache graue Betonwände überzogen mit unschönen Schmierereien. Eine Neugestaltung soll jetzt für Abhilfe sorgen. Von Rüdiger Barz

Aktuell gibt es in Dortmund viele Hotelprojekte. 2000 neue Hotelzimmer könnten entstehen. Aber eine Studie warnt jetzt vor neuen Projekten. Wir zeigen auf einer Karte, was wo geplant ist. Von Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten Kolumne Klare Kante

Dortmund hat den Kirchentag nicht verdient

Als wäre der Kirchentag, zu dem mehr als 100.000 Menschen nach Dortmund kommen, plötzlich vom Himmel gefallen. Die Stadt hat die City erbärmlich auf das Mega-Ereignis vorbereitet. Peinlich. Von Ulrich Breulmann

Ruhr Nachrichten Fridays for Future

Am Wahltag in Brüssel: Dortmunder Klimaaktivisten bei Protestcamp vor EU-Parlament dabei

Am Wahlwochenende haben sich dutzende junge Menschen aus ganz Europa vor dem EU-Parlament in Brüssel versammelt. Unter ihnen waren auch sechs Dortmunder. Antonio erzählt, wie es für ihn war.

Gut fünf Millionen Euro sollen in die Wohnqualität einiger Dortmunder Quartiere fließen – es profitieren auch Westerfilde und Bodelschwingh. Wenn noch eine letzte Hürde genommen wird. Von Lukas Wittland

Ruhr Nachrichten Leichtathletikstadion Hacheney

Was der BVB mit dem Leichtathletikstadion in Hacheney zu tun hat und wie der Bau läuft

Die Arbeiten am neuen Leichtathletikstadion in Hacheney laufen. Die Tartanbahn und der Rasen sollen bald fertig sein. Etwas wird allerdings vorerst fehlen. Und was hat der BVB damit zu tun? Von Michael Nickel

Ruhr Nachrichten Hartz IV und Arbeitslosigkeit

Sozial abgerutscht - so sollen Bövinghausen und Westrich aus der Misere geholt werden

Mehr Hartz -IV-Empfänger und eine Arbeitlosenquote, die langsamer sinkt als anderswo in der Stadt: Bövinghausen und Westrich sind ins soziale Hintertreffen geraten. Von Beate Dönnewald

Ruhr Nachrichten Martener-/Steinhammerstraße

Trinkertreff in Marten - „Wir werden seit Jahren belästigt, beschimpft und angepöbelt“

Der Trinkertreff in Marten nervt die Anwohner weiterhin. Tatsächlich hatte sich die Situation zwischendurch entspannt - aber nur kurz. „Wir haben Angst“, sagt eine Anwohnerin. Von Beate Dönnewald

Ruhr Nachrichten Hostedder Wahlärger

Stadt stellt „zufriedenstellende Lösung“ für Heimbewohner bei der Kommunalwahl in Aussicht

Für die Heimbewohner an der Tettenbachstraße war das Wählen am Sonntag ein Problem. Dabei war das Wahllokal direkt im Haus. Zwei Tage danach gibt es Erklärungsversuche und ein Versprechen. Von Britta Linnhoff

Ruhr Nachrichten Rettet die Bolzplätze

Neue Spielgeräte am Spielplatz Glörstraße - jetzt soll auch der Bolzplatz saniert werden

Das eine neue Spielgerät ist schon nutzbar, ein weiteres noch eingezäunt. Der Spielplatz an der Glörstraße wird rausgeputzt. Nur der Bolzplatz gleicht eher einem Kartoffelacker. Von Jörg Bauerfeld

Ruhr Nachrichten Wahlergebnisse

Darum schneidet „Die Partei“ in der Nordstadt so gut ab

Das schlechte Abschneiden der CDU in der Innenstadt-Nord ist keine Überraschung, ebenso wenig das überdurchschnittlich gute der Partei „Die Linke“. Diesmal aber überraschte „Die Partei“. Von Susanne Riese

Ruhr Nachrichten Europawahl

Grüne sind Wahlsieger in Hombruch - „So ein Ergebnis gab es noch nie“

Hombruch hat gewählt. 27 Prozent der Stimmen für die Europawahl gingen an die Grünen - ein historisches Wahlergebnis, das die Bezirksvertretung nicht nur freut, sondern auch inspiriert. Von Anika Hinz

Die SPD musste auch in Huckarde bei der Europawahl eine schwere Niederlage einstecken. 2020 findet bereits die Kommunalwahl statt. Was tut die SPD, um in der Hochburg wieder vorn zu sein? Von Carsten Sander

Ruhr Nachrichten Europawahl-Analyse

Rekordbeteiligung bei Europawahl in Dortmund - aber die Unterschiede sind riesig

Ein erfreuliches Ergebnis hatte die Europawahl auf jeden Fall: Die Wahlbeteiligung war noch nie so hoch. In Dortmund gab es im Stadtgebiet aber deutliche Unterschiede beim Wahlinteresse. Von Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten Europawahl-Analyse

Der Süden von Dortmund bleibt die Hochburg der CDU

Auch die CDU kann nicht zufrieden sein mit ihrem Abschneiden der Europwahl. Mit 19,3 Prozent erreichte sie so wenig Stimmen wie noch nie bei einer EU-Wahl in Dortmund. Einen Trost gibt es. Von Oliver Volmerich

Der Stadtbezirk Aplerbeck sieht grün - zumindest was Europa angeht. In 20 von 32 Wahllokalen hatten die Grünen die Nase vorn. Und die Hochburg ist genau auszumachen. Von Jörg Bauerfeld

Die Grünen haben bei der Europawahl 2019 im Stadtbezirk Hörde die meisten Stimmen geholt. Und die Wahlbeteiligung ist höher als im Rest Dortmunds - zumindest auf den zweiten Blick. Von Michael Nickel

Ruhr Nachrichten Europawahl in Westerfilde/Bodelschwingh

Bei der Europawahl stimmte am Wattenscheidskamp jeder Vierte für die AfD

Den Prognosen zum Trotz, kam es bei der Europawahl nicht zum großen Rechtsruck. Regional aber schon. So in einem Stimmbezirk in Westerfilde/Bodelschwingh, in dem die AfD die SPD abhängte. Von Carsten Sander

Ruhr Nachrichten Europawahl-Analyse

Die Rechten sind in Dortmund ohne Bedeutung - sogar im vermeintlichen Nazi-Kiez

12,2 Prozent der Stimmen entfielen bei der Europawahl in Dortmund auf „sonstige Parteien“. Die Rechten versinken dabei in der Bedeutungslosigkeit. Die Nase vorn haben bei den Kleinen andere. Von Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten Europawahl-Analyse

Höhenflug der Grünen in Dortmund - hier gab es die meisten Stimmen

Von einem „historischen Moment“ war am Abend der Europawahl die Rede. Erstmals überholen die Grünen in Dortmund die SPD und werden stärkste politische Kraft. Und das teilweise deutlich. Von Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten Europawahl-Analyse

Herzkammer-Infarkt: Hier verliert die SPD in Dortmund besonders drastisch

Die einstige Herzkammer der SPD steht vor dem Infarkt: Nur 22,9 Prozent erreichten die Sozialdemokraten in Dortmund - ein historischer Tiefststand. Und der gilt sogar für die Hochburgen. Von Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten Europawahl-Analyse

Bis zu 27,7 Prozent: Hier sind die Hochburgen der AfD in Dortmund

Nicht nur bundesweit, auch in Dortmund bliebt die Alternatitve für Deutschland (AfD) bei dieser Europawahl unter (ihren) Erwartungen. Doch sie hat auch hier ihre Hochburgen. Von Oliver Volmerich

Dortmund wird „sicherer Hafen“: Die Stadt hat sich bereit erklärt, aus Seenot gerettete Flüchtlinge aufzunehmen. Dem Beschluss ging eine hitzige Debatte voraus. Von Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten Europawahl

Politischer Klimawandel auch in Dortmund: Grüne überholen die SPD

In Dortmund hat eine neue Zeitrechnung begonnen. Erstmals bei einer Wahl wurden die Grünen stärkste Kraft. Absturz für die SPD, herbe Verluste für die CDU. Die AfD blieb unter 10 Prozent. Von Gaby Kolle

Die Grünen hatten in der Nacht nach der Europawahl allen Grund zum Feiern. Die SPD eher nicht. Die Ereignisse des Sonntages zum Nachlesen im Wahltags-Blog. Von Bastian Pietsch, Gaby Kolle, Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten Rat der Stadt

Neue Schleuse soll Weg in den Dortmunder Hafen sichern

Hilfen von Bund und Land für den Dortmunder Hafen fordert die Dortmunder Politik. Auch für eine denkmalgeschützte Brücke als Nadelöhr für den Schiffsverkehr hofft man auf eine Lösung. Von Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten Europawahl am 26. Mai

Fragen und Antworten – was man zur Europawahl in Dortmund wissen muss

Am Sonntag ist Europawahl. 450.000 Dortmunder sind aufgerufen, ein neues Europaparlament zu wählen. Wir erklären, was für den Wahltag wichtig ist – und wie am Abend im Rathaus gefeiert wird. Von Oliver Volmerich

Ruhr Nachrichten Gewerbegebiet Dorstfeld-West

Illegale Wohnungen: Mieter müssen raus - Flüchtlingsheim von Maßnahme nicht betroffen

Nach Jahrzehnten hat die Stadt Wohnungen in Dorstfeld für illegal erklärt. Dass die Mieter raus müssen, bestätigt der Stadtrat. Keine Probleme sieht die Stadt für die Flüchtlingsunterkunft. Von Oliver Volmerich

Der Rat hat am Donnerstag die Entscheidung darüber vertagt, ob die Bolmke-Fläche nördlich des Schultenhofs nicht doch als neuer Standort für den Dortmunder Reiterverein in Frage kommt. Von Gaby Kolle

Die Fußgängerbrücke im Volksgarten Bövinghausen ist marode und hätte eigentlich schon längst durch eine neue ersetzt werden sollen. Mittlerweile sind die Kosten dafür deutlich gestiegen. Von Beate Dönnewald

Der Rat brachte am Donnerstag die Sanierung seines 30 Jahre alten Rathauses auf den Weg. Es wird teurer als ursprünglich gedacht. Deshalb gab es auch kritische Stimmen. Von Gaby Kolle

Ruhr Nachrichten Globaler Klimastreik am 24. Mai

Fridays for Future-Demonstration: 4000 Teilnehmer erwartet

Die Fridays for Future-Demonstration in der Dortmunder Innenstadt soll an diesem Freitag richtig groß werden. Im Vorfeld gibt es viel Unterstützung für die streikenden Schülerinnen.

Ruhr Nachrichten Ratssitzung

Naturschützer protestieren vor dem Rathaus für die Bolmke

Naturschützer protestierten am Donnerstag vor der Ratssitzung. Sie befürchten, dass der Dortmunder Reiterverein jetzt doch mittel- bis langfristig zur Bolmke verlegt werden könnte. Von Gaby Kolle

Die Interessengemeinschaft Bövinghausen hat ihre Hausaufgaben so gut gemacht, dass die Bezirksvertretung Lütgendortmund ihr prompt einen großen Wunsch erfüllen wird. Von Beate Dönnewald

Ruhr Nachrichten Gastkommentar

Das ist das größte Problem der Europäischen Union

Die Ideen von Frieden, Freiheit und Wohlstand tragen die EU nicht mehr, findet der Präsident der Auslandsgesellschaft, Klaus Wegener. Im Gastkommentar fordert er eine neue Idee für die Union.

Auf der einen Seite gibt es jetzt schon einen großen Parkdruck, auf der anderen Seite steht ein Kindergarten. Bei der Zufahrt zu einem geplanten Baugebiet ist guter Rat teuer. Von Jörg Bauerfeld

Ruhr Nachrichten 70 Jahre Grundgesetz

Das Grundgesetz hat für den früheren Lütgendortmunder Amtshaus-Chef besondere Bedeutung

Das Grundgesetz wird am 23. Mai 70 Jahre alt – genauso wie der frühere Leiter der Bezirksverwaltungsstelle Lütgendortmund. Einer seiner Ausbilder hat sogar am Grundgesetz mitgearbeitet. Von Beate Dönnewald

Ruhr Nachrichten Unternehmertag in Dortmund

Armin Laschet spricht drinnen über Nachhaltigkeit - und bekommt draußen Gegenwind

Vuvuzelas, Tröten, Blockflöten: Bei seinem Auftritt in Dortmund erfährt der NRW-Ministerpräsident heftigen Protest. So diskutierte er mit den Demonstranten.

Ruhr Nachrichten Parkplatz Leostraße

Braucht der Parkplatz an der Leostraße wirklich eine neue LED-Anlage für 30.000 Euro?

Die CDU-Fraktion fordert eine verbesserte Beleuchtung des offenen Parkplatzes an der Leostraße. Die Notwendigkeit und Kosten dafür sorgten für Diskussionen in der Bezirksvertretung Hombruch. Von Anika Hinz

Ruhr Nachrichten Soziales Engagement

„Doch noch etliche Bewerbungen“ - Preisträgerin für den 18. Ewald-Sprave-Preis steht fest

Erst gab es nur drei Bewerbungen für den Ewald-Sprave-Preis, dann wurden es plötzlich immer mehr. Am Ende entschied sich die Jury aber für keine von ihnen. Von Anika Hinz

Ruhr Nachrichten Zukunft nach 2040

Neues von der Gichtgasleitung: Der lange Vertrag mit Thyssen Krupp hat einen guten Grund

Die Gichtgasleitung wird in Hörde weiter diskutiert. In der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung gab es nun Antworten aus erster Hand. Einige Fragen blieben aber noch offen. Von Michael Nickel

Ruhr Nachrichten Aus für Flüchtlingsheim

Stadt und Bezirksvertretung Huckarde uneinig über Nutzung der Baubrache am Wischlinger Weg

Dass am Wischlinger Weg kein Flüchtlingsheim gebaut werden soll, stand schon seit geraumer Zeit fest. Doch der Nutzungsvorschlag der Stadt passt der Huckarder Bezirksvertretung gar nicht. Von Matthias vom Büchel

Hinsichtlich der Behindertenfreundlichkeit und Barrierefreiheit sei die Stadtteilbibliothek Scharnhorst die schlechteste in Dortmund, meint ein Scharnhorster. Besserung wird Zeit brauchen. Von Andreas Schröter

Ruhr Nachrichten Diskussion um Radweg

„Heißer Hoeschianer“ - der Name für den Gartenstadtradweg stößt auf Kritik

„Heißer Hoeschianer“ - diesen über einen Wettbewerb gefundene Name für den Gartenstadtradweg lehnen viele Lokalpolitiker ab. Vertreter des Hoesch-Museums finden ihn sogar unanständig. Von Susanne Riese

Ruhr Nachrichten Deutscher Gewerkschaftsbund

So sieht die umstrittene Ausstellung über die AfD aus

Die Ausstellung „Keine Alternative“ über die AfD ist in den Räumen der Arbeiterwohlfahrt eröffnet worden. Es geht um völkisch-nationalistische Haltungen in der Partei – und noch um viel mehr. Von Felix Guth

Themen wie „Mehr Bänke für Bövinghausen“ und „Mehr Geld für die Brücke im Volksgarten Bövinghausen“ beschäftigten die Politiker in der nächsten Sitzung am Dienstag, 21. Mai. Von Peter Wulle

Ruhr Nachrichten Im Dicken Dören

Dilettantischer Schlingerkurs der SPD im Kampf gegen Industriegebiet an der Stadtgrenze

Die Mengeder SPD will das Industriegebiet an der Stadtgrenze in Waltrop verhindern. Sie verfasst für die Bezirksvertretung einen Antrag – und zieht ihn zurück. Ein bemerkenswertes Stück. Von Uwe von Schirp