Politik in Herbern

Politik in Herbern

Nun beginnt das Stadium, in dem sich die giftigen Brennhaare der Eichenprozessionsspinner ausbilden. Die Gemeinde Ascheberg wappnet sich im Kampf gegen die Raupen - mit höheren finanziellen Ausgaben. Von Andrea Wellerdiek

Die Gemeinde Ascheberg ist umfangreich aktiv, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Sie gibt folgende Erklärung, Stand Samstagabend, 14. 3. 2020, heraus: Von Jörg Heckenkamp

Es ist eine Tradition, dass die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald jedes Jahr der Gemeinde Ascheberg Bäume spendet. In diesem Jahr sind es zwei Robinien, der „Baum des Jahres 2020“. Von Marion Schnier

Zeichen für den Klimaschutz: Die Gemeinde Ascheberg geht mit gutem Vorbild voran und besitzt nun ein Elektroauto. Dies können die Mitarbeiter der Verwaltung nun für Dienstfahrten nutzen. Von Marion Schnier

Rasen mähen, den Hund Gassi führen oder Enkäufe erledigen - mit diesen Arbeiten für Senioren können Jugendliche bald in der Taschengeldbörse einen Obolus verdienen. Es soll aber mehr als das sein. Von Andrea Wellerdiek

Die Raiffeisenstraße und die Straße Breil im Ascheberger Gewerbegebiet sollen ausgebaut werden. Nun einigten sich die Politiker auf eine Variante, die in Teilen einen Radstreifen beinhaltet. Von Andrea Wellerdiek

Die Arbeit des neu gegründeten Vereins der Freien Wähler Ascheberg lief bislang eher hinter verschlossenen Türen. Nun suchen die Vereinsmitglieder den direkten Kontakt zu den Bürgern. Von Felix Püschner

Die Ascheberger dürfen auf neue Abstellplätze für Fahrräder und Carsharing hoffen. Der Arbeitskreis ÖPNV hat in den vergangenen Monaten nach Alternativen gesucht - und offenbar auch gefunden. Von Felix Püschner

Die Steinfurter Straße in Ascheberg ist ab Mittwoch, 19. Februar 2020, für mehrere Wochen gesperrt. Der Grund: Die Brückenkappe an der Emmerbachbrücke soll für Radfahrer verbreitert werden. Von Felix Püschner

Um den Nachwuchs und die eigene Weiterbildung müssen sich die Kameraden der Feuerwehr Herbern keine Sorgen machen. Hinter ihnen liegt ein Jahr mit wenigen Einsätzen, aber mit wichtigen Entwicklungen. Von Andrea Wellerdiek

Die hohe Verkehrsbelastung an der Altenhammstraße sorgt schon länger für Diskussionen. Wie kann man dem entgegen wirken? Nun stellte ein Experte sein Gutachten vor und schlug eine Lösung vor. Von Andrea Wellerdiek

Um 13 Linden an der Sandstraße ist ein reger Streit in Ascheberg entfacht. Sie sollten allesamt gefällt werden. So lautete der Plan der Verwaltung. Doch nun werden deutlich weniger Bäume gefällt. Von Andrea Wellerdiek

Der neu gegründete Verein „Freie Wähler Ascheberg“ bewirbt sich bei der kommenden Kommunalwahl erstmals um Mandate für den Gemeinderat. An der Spitze des Vereins ist ein ehemaliges CDU-Mitglied. Von Claudia Hurek

Kita neben der Spielhalle: Eine Gruppe der Evangelischen Mirjam-Kita zieht ab August in die Bultenstraße 6 in Ascheberg. Die Gemeinde hat Grundstück und Gebäude gekauft - für eigene Zwecke. Von Andrea Wellerdiek

Erstmalig im Jahr 2004 in Düsseldorf eingeführt, läuft das Projekt „Familienkarte“ seit nunmehr 10 Jahren auch in der Gemeinde Ascheberg sehr erfolgreich. Nun gibt es auch die Karten für 2020/21. Von Claudia Hurek

Das kommt für viele überraschend: Johannes Waldmann macht Schluss als SPD-Vorsitzender - er hat neue Pläne. Seine Nachfolge soll hingegen schon bald geklärt werden. Von Mario Bartlewski

Aus der Aula der Profilschule soll eine Gemeindehalle werden. Mitte Oktober folgte der Startschuss, die Rohbauarbeiten laufen. Dabei stellt sich nun heraus: Der Bau wird teurer als gedacht. Von Andrea Wellerdiek

Seit zwei Jahren gibt es in der Gemeinde Ascheberg Probleme mit Eichenprozessionsspinnern. Künftig gibt die Gemeinde mehr Geld für die Schädlingsbekämpfung aus. Doch sind die Maßnahmen sinnvoll? Von Andrea Wellerdiek

Die SPD Ascheberg unterstützt die Kandidatur von Hermann-Josef Vogt als Landratskandidat. An seiner Seite wurden Claudia Ley und Johannes Waldmann für die Kreistagswahlbezirke vorgeschlagen.

Sechs Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen gehören dem Coesfelder Kreistag an. Jetzt haben die Mitglieder Frauen und Männer auch aus Olfen und Nordkirchen gewählt, die 2020 antreten. Von Thomas Aschwer

Die Sonne hatte keinen Anlass zu scheinen, als sich am Samstag, 9. November, dem Gedenktag an die Judenpogrome in Deutschland, mehr als 40 Herberner Bürger versammelten.

Die Gemeinde Ascheberg rüstet sich im Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner. Erste Warnschilder wurden aufgehängt. Auch präventive Maßnahmen sind erfolgt. Doch das ist noch nicht alles.

Macht er weiter oder nicht? Die Frage um die Zukunft von Aschebergs Bürgermeister ist geklärt. Dr. Bert Risthaus will nicht zur Kommunalwahl 2020 antreten. Das sind die Gründe. Von Mario Bartlewski

Die Wähler in Werne sowie in Ascheberg sind fleißig zur Wahl gegangen. Die Wahlbeteiligung lag deutlich höher als vor fünf Jahren. Auch einige Ergebnisse sind überraschend. Von Jörg Heckenkamp, Mario Bartlewski

Die Gemeinde Ascheberg plant für Sommer die Einführung der Ehrenamtskarte. Die Karte soll nicht nur Symbol sein, sondern handfeste Vorteile bieten. Nun sind die Unternehmen gefragt.

11.900 Ascheberger dürfen bei der Europawahl im Mai ihre Stimme abgeben. Allerdings: Pfarrheim und Jochen-Klepper-Haus fallen in Herbern als Wahllokale weg. Von Vanessa Trinkwald

Die Sandstraße im Herzen Aschebergs steht in der Diskussion. Fußgängerzone ja oder nein, lautet die Gretchenfrage. Die Verwaltung macht nun einen klaren Vorschlag. Von Jörg Heckenkamp

Die Einsparung durch die Senkung der Grundsteuer B in Ascheberg um 6 Prozentpunkte bringt eher eine symbolische Einsparung: 3,15 Euro hat die Musterfamilie mehr im Portemonnaie. Von Jörg Heckenkamp

Die CDU-Fraktion hat den Antrag gestellt, in allen Ortsteilen der Gemeinde Aschberg öffentlich zugängliches W-Lan anzubieten. In der Abstimmung kam es nur zu einer knappen Mehrheit. Von Julian Reimann

Die Gemeinde plant die Einführung einer Ehrenamtskarte für besonders engagierte Bürger. Die Karte soll nicht nur Symbol sein, sondern handfeste Vorteile bieten. Das sorgte für Diskussionen. Von Jörg Heckenkamp

Familien mit einem geringen Einkommen die Kita-Beiträge erlassen? Die SPD hatte diese charmante Idee aufgeworfen. Doch die Umsetzung würde die Gemeinde finanziell massiv belasten. Von Jörg Heckenkamp

Jedes Ratsmitglied muss der Verschwiegenheitspflicht nachkommen. Weil er die gebrochen haben soll, fing sich Frank Holtrup eine Rüge ein. Der Parteilose selbst spricht von einer „Farce“. Von Julian Reimann

Die Müllgebühr klettert im kommenden Jahr ordentlich. Die kleinste Tonne kostet im Jahr 11,96 Euro mehr - ein Sprung um sieben Prozent. Noch kräftiger ist der Aufschlag bei größeren Tonnen. Von Jörg Heckenkamp