Polizei hebelt Drogenhändlerring aus - Rauschgift beschlagnahmt

Bochumer festgenommen

Erfolg für die Staatsanwaltschaft Bochum und das Bochumer Rauschgiftkommissariat: Bei einem Schlag gegen einen Drogenhändlerring wurden nach Hausdurchsuchungen mehrere Kilo Rauschgift beschlagnahmt. Außerdem konnten fünf Tatverdächtige verhaftet werden, darunter ein Bochumer, der als Großhändler tätig gewesen sein soll.

BOCHUM

21.05.2013, 12:36 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bereits seit dem letzten Jahr liefen die Ermittlungen der Bochumer Ermittlungskommission "Pirates" gegen einen überregional agierenden Rauschgifthändlerring. Ende April 2013 schlugen die Bochumer Drogenfahnder zunächst in Neuss zu. Dort gelang es, einen niederländischen Kurierfahrer und seinen polnischen Auftraggeber auf frischer Tat festzunehmen. Bei den beiden konnten sechs Kilogramm Amphetamin, vier Kilogramm Haschisch bzw. Marihuana sowie mehrere Tausend XTC-Tabletten und Potenz steigernde Medikamente sichergestellt werden.50 Kilo Amphetamin und Marihuana In diesem Zusammenhang erfolgten dann am Folgetag unter der Führung des Polizeipräsidiums Bochum zeitgleich 15 Wohnungsdurchsuchungen in Bochum, Dortmund, Hattingen und Sprockhövel. Den Ermittlern gelang es, einen Bochumer festzunehmen, der im Verdacht steht, als Großhändler von Drogen in Bochum und angrenzenden Städten tätig gewesen zu sein. Ferner wurden fünf weitere Tatverdächtige festgenommen, die sich als Dealer betätigt haben. Gegen sechs Beschuldigte erließ der Haftrichter Untersuchungshaftbefehle. Bei den Durchsuchungen konnten abermals mehrere Kilo Rauschgift aufgefunden und beschlagnahmt werden. Durch die bisherigen Ermittlungen wurde der Schmuggel und Handel von über 50 Kilogramm Amphetamin und Marihuana nachgewiesen. Seitens der Staatsanwaltschaft Bochum wurden Beschlüsse zur Vermögensabschöpfung von 150.000 Euro erwirkt und bei dem überörtlichen Einsatz vollstreckt.  Die Ermittlungen des Bochumer Rauschgiftkommissariats (KK 16) zu möglichen weiteren Tatverdächtigen dauern an.