Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Polizei in Dortmund

Polizei in Dortmund

Ein besonderes Gebäude hatten sich vier Männer ausgesucht, um es mit Tags zu verschandeln. Allzu lange hatten sie keine Freude an ihrer Kunst. Von Matthias vom Büchel

Ein Schwerter wurde am Dortmunder Hauptbahnhof schwer verletzt - mit einem Ratschenschlüssel hatte ein 26-Jähriger auf ihn eingeschlagen. Dabei war offenbar auch eine Menge Alkohol im Spiel. Von Aileen Kierstein

Wahlplakate sollen provozieren und Aufmerksamkeit erregen. Umstrittene Plakate der Partei „Die Rechte“ wurden von der Stadt Bochum nun abgehängt. In Dortmund hängen sie noch. Von Said Rezek

Bei einem Wohnhausbrand sind in Dortmund eine Seniorin und ihr Sohn ums Leben gekommen. Kurz danach fuhr eine Frau mit einem gestohlenen Pkw davon. Geht es bei ihr um mehr als einen Pkw-Diebstahl? Von Peter Bandermann

Drei Schüler wollten in Dortmund-Dorstfeld einen Gesamtschul-Lehrer mit einem Hammer töten. Dieser Lehrer meldet sich nun mit einem bewegenden Statement bei Facebook zu Wort. Von Wiebke Karla

Mit einer Großrazzia in elf Städten ist die Polizei in NRW gegen die irakische Rockerorganisation „Al-Salam-313“ vorgegangen. Auch in Dortmund gab es einen Einsatz.

Ruhr Nachrichten Illegale BVB-Plakate

Gefälschte BVB-Plakate gegen Nazis: Bekennermail aufgetaucht

Nachdem in Dortmund gefälschte BVB-Plakate gegen Nazis aufgetaucht waren, hat die Polizei weiter keine Tatverdächtigen. In einem Medienbericht wird aus einem Bekennerschreiben zitiert. Von Michael Schnitzler

Ruhr Nachrichten Raubüberfall in der Kleppingstraße

Bewaffneter Räuber befahl: „In zwei Minuten rufen Sie die Polizei!“

Mit einer gezogenen Schusswaffe hat ein unbekannter Täter am Montag (20.5.) ein Geschäft an der Kleppingstraße in der Dortmunder Innenstadt überfallen.

Eine Gruppe Unbekannter soll nach einem Amateur-Fußballspiel in Brünninghausen ein verbotenes Lied aus der Nazi-Zeit gesungen haben. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Bei einem Angriff im Dortmunder Hauptbahnhof ist eine Jugendliche schwer verletzt worden. Der Angriff erinnert an ähnliche Fälle in Berlin und Korbach.

Ruhr Nachrichten Gewalt gegen Frauen

Sexuelle Gewalt gegen Frauen in Dortmund nimmt zu - Kampagne soll helfen

Vergewaltigung, sexuelle Nötigung, Missbrauch: Immer mehr Männer in Dortmund begehen Sexualstraftaten, um Macht auszuüben, Frauen zu erniedrigen. Eine neue Kampagne will Abhilfe schaffen . Von Peter Bandermann

Nachdem bisher Unbekannte in die Werkstätten Gottessegen einbrachen und massiven Vandalismus betrieben, ist das Kollegium noch immer schockiert. Die Einbrecher hinterließen Schutt und Asche. Von Anika Hinz

Ruhr Nachrichten Demonstrationen

Nazi-Aufmarsch führt durch Hörde – Dortmunder rufen zu Protest auf

Neonazis marschieren am 25. Mai durch Hörde. Mehrere Initiativen bereiten Protest vor. Die Polizei steht vor einem Großeinsatz. Die Route der Nazis ist bekannt. Von Peter Bandermann

Gleich aus mehreren Gründen machten sich zwei junge Dortmunder in der Nacht auf Samstag (18. Mai) an der Lindenhorster Straße verdächtig. Eine Polizeistreife hatte den richtigen Riecher.

Eine Entenfamilie hat auf der A45 für gefährliche Bremsmanöver und einen Polizeieinsatz gesorgt. Tierisches Drama: Die Mutter von vier Küken überlebte zwar, ist aber spurlos verschwunden.

Am Mittwoch (15. 5.) ist es in Wickede zum sexuellen Missbrauch zweier Kinder gekommen. Ein Tatverdächtiger sitzt in Untersuchungshaft. Von Rebekka Antonia Wölky

Ein Feuer auf der Geburtsstation hat am Donnerstagabend für Aufregung im Krankenhaus in Brackel gesorgt. 22 Mütter und 8 Säuglinge wurden evakuiert. Das Feuer wurde gezielt gelegt. Von Wiebke Karla

Autokorsos türkischer Hochzeiten rufen vermehrt Polizeieinsätze hervor. NRW-Innenminister Reul kündigte im Stern-TV-Talk mit dem Dortmunder Professor Ahmet Toprak ein härteres Vorgehen an. Von Bastian Pietsch

Drei Jugendliche wollten an der Martin-Luther-Kingschule einen Lehrer töten. Die Polizei sucht noch immer nach einem mutmaßlichen Zeugen des Falls. Über ihn ist nur eine Information bekannt. Von Michael Schnitzler

Ein Hausbrand in der Gartenstadt hatte im Januar zwei Tote gefordert. Die Polizei nahm jetzt in diesem Zusammenhang eine 35-jährige Frau fest, die ihr zuvor schon einmal knapp entkommen war. Von Wiebke Karla

Weniger Straftaten und eine Aufklärungsquote so hoch wie in keinem anderen Dortmunder Bezirk: Die Kriminalität in der Nordstadt geht zurück. Dennoch ist noch lange nicht alles gut. Von Peter Bandermann

Ruhr Nachrichten Schüler wollten Lehrer ermorden

Gewalt gegen Lehrer: So schlimm ist der Alltag an Schulen

Drei Schüler wollten in Dortmund einen Lehrer töten. Der Fall ist spektakulär. Doch an Gewalt haben sich die Schulen in NRW längst gewöhnen müssen. Eine Lehrer-Gewerkschaft nennt Zahlen. Von Peter Bandermann

Ruhr Nachrichten Clankriminalität

Kriminelle Familien-Clans: So viele Verdächtige leben in Dortmund

Clankriminalität steht aktuell verstärkt im Fokus der Polizei. Im ersten Lagebericht finden sich jetzt Zahlen – auch zu Dortmund. Sie sind jedoch mit Vorsicht zu betrachten. Von Tobias Grossekemper

Nach dem Feuer in der Sporthalle am Schulzentrum in Hörde am Freitag (10. Mai) geht die Polizei von Brandstiftung aus. Am Tatort fand sie einen auffälligen Schlüsselanhänger. Von Michael Nickel

Sie sind 16, 17 und 18 Jahre alt und wollten einen Lehrer töten. Wir erklären, warum die Tatverdächtigen auf freiem Fuß sind und warum sie sehr wahrscheinlich auch nicht angeklagt werden. Von Peter Bandermann

Ruhr Nachrichten Schlägerei in der Kreisliga

Liga-Konkurrenten des FC Brambauer II ziehen nach der Schlägerei ihre Konsequenzen

Nach der Schlägerei bei der Kreisliga-C-Partie des VfL Kemminnghausen III gegen den FC Brambauer II ziehen die letzten beiden Ligakonkurrenten des FCB ihre Konsequenzen. Von Thomas Schulzke

Ruhr Nachrichten Martin-Luther-King-Gesamtschule

Schüler wollten Lehrer töten: Jugendliche sprachen über Wiederholung der gescheiterten Tat

Zwei Gesamtschüler und ein Komplize wollten mit Hammerschlägen einen Lehrer umbringen, scheiterten aber. Doch die Gefahr für den Mann war noch nicht vorbei. Von Peter Bandermann

Unfassbare Dinge spielten sich am Sonntag in Kemminghausen ab. Schläge, Tritte, Tumulte. Brambauers Vorsitzender Ahmet Elikalfa hält Kevin Großkreutz am Montag weiter für einen Schuldigen. Von Thomas Schulzke

Die NRW-Datenschutzbeauftragte war strikt dagegen, Dortmunds Polizeipräsident setzte sie früh ein: die strategische Fahndung. Jetzt liegt eine erste Bilanz vor. Von Peter Bandermann

Drei Schüler einer Dortmunder Gesamtschule wollten einen Lehrer töten. Sein Instinkt rettete ihm offenbar das Leben. Die Polizei sucht einen Zeugen, der den Hinterhalt beobachtet haben kann. Von Peter Bandermann

Zwei Brüder aus Dortmund sind rund 40 Mal in Altenheime in mehreren Bundesländern eingebrochen. Vor Gericht haben sie ein geständnis abgelegt. Zum Teil waren sie auch als Besucher getarnt. Von Jörn Hartwich

Ein Unbekannter soll am Donnerstagabend (9. Mai) zwei Jungen im Alter von acht und elf Jahren im Hoeschpark belästigt haben. Die Polizei sucht Zeugen, die etwas gesehen haben könnten. Von Patricia Friedek

Bisher unbekannte Täter sind in die Werkstätten Gottessegen in Kirchhörde eingebrochen und haben Vandalismus betrieben. Rund 360 Menschen konnten deshalb ihre Arbeit nicht aufnehmen. Von Anika Hinz

Die Polizei Düsseldorf sucht per Öffentlichkeitsfahndung nach einem mutmaßlichen Straftäter, der sich möglicherweise in Dortmund aufhält. Der Sachschaden ist hoch.

Randale im Dortmunder Hauptbahnhof: Ein 29-Jähriger hat am Wochenende erst einen DSW21-Mitarbeiter mit Bier übergossen und am Kopf verletzt. Auch nach der Festnahme ging es aggressiv weiter.

Als er einem 27-jährigen Dortmunder das Handy klaute, steckte sich ein Antänzer sein eigenes Verderben in die Tasche. Denn der Bestohlene schaltete die Ortung ein – und rief die Polizei.

Beim Spitzenspiel in der Kreisliga C zwischen dem VfL Kemminghausen III und dem FC Brambauer II fliegen plötzlich die Fäuste. Kevin Großkreutz ist mittendrin - aber nicht der Auslöser. Von Daniel Otto, Christian Bentrup

Ruhr Nachrichten Expertentipps

Immer mehr Fahrraddiebstähle in Dortmund – wie Sie ihr Fahrrad schützen

Der Boom auf dem Fahrradmarkt hat Folgen: Zweiräder werden immer schicker und teurer – und von ihren Besitzern trotzdem immer noch erstaunlich schlecht gesichert. Diebe machen leichte Beute. Von Gregor Beushausen

Vor der Partie Borussia Dortmund gegen Fortuna Düsseldorf sorgen Werbewände mit Motiven gegen Rechts für Verwirrung. BVB-Stars beziehen Stellung. Wer die Aktion initiiert hat, ist unklar. Von Nicole Giese

Nach einem Unfall auf der B 54 hat die Polizei dazu aufgerufen, nach den Ersthelfern zu suchen. Der Grund: Der vor Ort versorgte Mann hat eine ansteckende Krankheit.

Die B54 war nach einem Unfall kurz hinter der Auffahrt in Wellinghofen für eine knappe Stunde Richtung Norden gesperrt. Der Verkehr staute sich bis zur A45.

Aufeinandergestapelte Wracks, auslaufendes Altöl – Polizei und Stadt haben einen wilden Schrottplatz in der Nordstadt durchsucht. Nicht nur bei den Umweltvorschriften war der Besitzer lax.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Asselner Straße ist am Freitagmorgen (10. Mai) eine 15-jährige Radfahrerin von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden.

Unbekannte verschafften sich am Donnerstagnachmittag Zutritt zu einer Erdgeschosswohnung in der Straße Auf dem Kelm in Brambauer. Zeugen beobachteten drei verdächtige Personen. Von Laura Schulz-Gahmen

In der Dortmunder Nordstadt ist in der Nacht zu Freitag ein 25-Jähriger von einem Mann mit einem Messer angegriffen worden. Nach einem Streit stach der Unbekannte einfach zu. Von Michael Schnitzler

Ein Auto hat sich in der Nacht zu Freitag (10.5.) auf der Semerteichstraße überschlagen. Der Fahrer war offenbar alkoholisiert - und hatte noch Glück im Unglück.

Neonazis rufen im europäischen Ausland zu einer Demonstration in Dortmund auf. Der Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus organisiert Protest und bittet die Dortmunder, nicht tatenlos zuzusehen. Von Peter Bandermann

Ruhr Nachrichten Prostitution

Kinder prostituieren sich in Dortmund - und für Ausstiegshilfe fehlt das Geld

Der Mitternachtsmission fehlt Geld, um für Kinder und Jugendliche den Ausstieg aus der Prostitution zu organisieren. Warum das so ist und um welche Mädchen es geht, erklären wir hier. Von Peter Bandermann

Ruhr Nachrichten Notarzt-Ausbildung

Video: Junge Notärzte lernen den Umgang mit Leben und Tod, Terror und Schwerverletzten

Ob Unfall, Katastrophe oder Terror: Notärzte müssen sekundenschnell über Leben und Tod entscheiden. Der deutsche Mediziner-Nachwuchs lernt das in Dortmund. Wie, zeigen wir hier im Video. Von Peter Bandermann

Ein Bank-Kunde erhält erst eine Gutschrift und dann einen Anruf angeblich vom Software-Unternehmen Microsoft, weil sein Onlinebanking unsicher sei. Nur: Onlinebanking betreibt er gar nicht. Von Peter Bandermann

Bei einem schweren Unfall auf der Hohensyburgstraße im Dortmunder Süden ist am Dienstag eine Frau schwer verletzt worden. Ein Lastwagen geriet in den Gegenverkehr. Von Michael Nickel

Ein Feuer, zwei Leichen und ein gestohlener Pkw: Die Polizei fahndet weiter nach der Tatverdächtigen Stefania Giuseppina Giugno. Einmal ist sie den Ermittlern knapp entkommen. Von Peter Bandermann

Seit er Dobermänner in der Serie „Magnum“ sah, ist der Dortmunder Andreas Wighardt in Hunde dieser Rasse vernarrt. An seinem neuen Welpen hatte er nur kurz Freude – er wurde ihm weggenommen. Von Michael Schnitzler

Ruhr Nachrichten Jagd nach Feuerteufeln

Brandanschläge auf Stadt-Fahrzeuge geben Rätsel auf

Zwei Mal in einer Woche brannten Fahrzeuge auf dem Gelände der Stadtteilwerkstatt an der Burgholzstraße, die Langzeitarbeitslose betreut. Der Schaden ist immens. Von Oliver Volmerich

Eine „tickende Zeitbombe“ weniger: Die Polizei hat ein komplett durchgerostetes Auto aus dem Verkehr gezogen. Die Rostschäden waren bei weitem nicht die einzigen Mängel. Von Joel Hunold

Ermittlungen gegen einen Dortmunder Rechtsextremisten wegen Wahlbetrugs und Urkundenfälschung wirken sich nicht auf die Europawahl aus. Der Bundeswahlleiter kennt die Ermittlungen nicht. Von Peter Bandermann

Ein brutaler Raubüberfall in der Kaiserstraße und ein einschlägig bekannter Fahrraddieb haben die Polizei am Wochenende in der Dortmunder Innenstadt beschäftigt.

Um „den Kopf frei zu kriegen“ hat ein 35-Jähriger am Samstag mit einem Freund ein Auto gestohlen und betrunken eine Spritztour unternommen. Sie endete mit einem Schrecken.

Let's get ready to Wambel! Am Freitagmittag gerieten ein PKW- und ein LKW-Fahrer im Tunnel Wambel aneinander. Das führte sogar dazu, dass der Tunnel für eine kurze Zeit nicht passierbar war. Von Philipp Thießen

Mit der Vernehmung des ältesten Opfers, einer 84-jährigen Seniorin, ist in Bochum der "Pfarrhaus-Prozess" um eine Einbruchserie in Haltern, Dortmund und Castrop-Rauxel fortgesetzt worden. Von Werner von Braunschweig

Nach der Durchsuchung eines von Nazis bewohnten Hauses in Dorstfeld organisierten Dortmunder Rechtsextreme am Freitagabend einen Demo-Zug durch den Stadtteil. Nazi-Gegner reagierten schnell. Von Michael Schnitzler, Thomas Thiel

Zu einem parkenden Auto wurde die Polizei in der Nacht zu Freitag gerufen. Darin schlief ein 33-Jähriger tief und fest - in einem fremden Auto. Das war allerdings nicht das einzig Kuriose.

Dieser Fall ist so dreist, dass er selbst die Polizei sprachlos macht. Während ein 30-Jähriger einen Verletzten von Bahngleisen am Dortmunder Hauptbahnhof rettete, wurde er bitter bestraft. Von Joshua Schmitz

Ruhr Nachrichten Europawahl

Wahlbetrug vor der Europawahl – Hausdurchsuchung bei Nazis in Dorstfeld

Der Staatsschutz der Dortmunder Polizei hat Räume in einem von Neonazis bewohnten Haus in Dorstfeld durchsucht. „Die Rechte“ soll Wahlunterlagen gefälscht haben. Von Peter Bandermann

1000 Oestricher mussten Montagabend während einer Bomben-Entschärfung ihre Wohnungen verlassen. 166 verbrachten den Abend in der Schragmüller-Grundschule – nicht ganz ohne Sorge. Von Uwe von Schirp

Ein schwerer Unfall auf dem Wall am Dienstagmittag hat den Verkehr stark beeinträchtigt. Zwei Autos kollidierten auf Höhe des Volkswohl-Bund-Gebäudes miteinander. Von Michael Schnitzler

Ruhr Nachrichten Gefährdung

Dortmunder Hochzeitsgesellschaft blockiert A2: Welche Folgen Tätern drohen

Auf der A2 verstopft eine Hochzeit die Fahrbahn – nicht der erste Vorfall in NRW in jüngster Zeit. Das Innenministerium setzt das Thema auf seine Agenda. Tätern drohen empfindliche Strafen. Von Lukas Wittland

Rund um die Mayday und den Tanz in den Mai verschärft die Polizei die Drogenkontrollen. Ein Notarzt warnt: Beonders auf großen Partys kann Drogenkonsum lebensgefährlich werden. Von Peter Bandermann

Die Polizei fahndet mit einem Foto nach einem Mann, der versucht haben soll, einen anderen Mann auf die Gleise einer Dortmunder U-Bahn-Station zu stoßen. Auch das Opfer wird gesucht.

Bei einer Hausdurchsuchung hat die Polizei zahlreiche Verstecke mit Marihuana gefunden. Nicht nur Drogen im Playstation-Controller, sondern auch noch eine Menge anderer ausgefuchster Dinge. Von Bastian Pietsch

Ein mit Holzschutzmittel beladener Lastwagen ist am Montagvormittag auf der B1-Tankstelle in Dortmund-Aplerbeck in einen Sattelzug gekracht. Die B1 musste teilweise gesperrt werden. Von Wiebke Karla, Jörg Bauerfeld

Einige Lütgendortmunder klagen über Lärm im Ortskern, insbesondere nachts. Die Polizeiwache Lütgendortmund legt dazu ihre Einsatzzahlen offen. Von Carolin West

Ruhr Nachrichten Klinikum Dortmund

Beleidigungen, Tritte, Schläge: Fast jede Woche ein Übergriff in der Notaufnahme

Schwestern, Pfleger und Ärzte helfen in der Not. Nicht immer hören sie ein Danke. Im Gegenteil: Es gibt Patienten und Angehörige, die herumpöbeln oder gar zuschlagen. Es werden immer mehr. Von Peter Bandermann

Wieder Ärger am Remydamm: Weil die Veranstalter des Festi Ramazan ohne Baugenehmigung einen Zaun errichtet haben, schalteten Anwohner Sonntag die Polizei ein. Fürs Bauen gibt es einen Grund. Von Peter Bandermann

Nach einem versuchten Raub in Barop sucht die Polizei Zeugen. Zwei Männer hatten am Freitag eine 19-Jährige attackiert und durch Schläge verletzt.

Mit Spannung haben Polizei, Stadt und Fans das diesjährige Revierderby erwartet. Während es vor dem Spiel zumeist friedlich blieb, heizte sich die Stimmung nach der Partie deutlich auf. Von Verena Schafflick

Auf der OW IIIa bremste am Donnerstagabend ein Autofahrer einen Lkw aus. Zwei Personen stiegen aus, eine griff den Fahrer mit einem Messer an. Erst als ein Passant einschritt, flohen sie.

Alarm im Unionviertel: Die Feuerwehr ist am Donnerstagmittag zu einem Brand in der Alten Radstraße gerufen worden. Auch ein Leiterwagen war im Einsatz. Drei Wohnungen sind unbewohnbar. Von Dennis Werner

Das Revierderby bietet Konfliktpotenzial - vor allem in der aktuellen Tabellen-Situation in der Bundesliga. In der Vergangenheit kam es zu Gewalt. Diese Regeln gelten deshalb am Samstag. Von Felix Guth

Ruhr Nachrichten Polizeieinsatz am Bahnsteig

Messerattacke am Bahnhof Hörde weckt Sorge um die Sicherheit

Messerstiche eines Schwerters am Bahnhof Hörde – die Meldung weckt Erinnerungen an den Tod eines jungen Mädchens auf dem Parkdeck 2018. Doch der Fall vom Osterwochenende ist anders. Von Felix Guth

Ein Motorradfahrer ist bei einem Verkehrsunfall am Montag (22.4.) in Aplerbeck schwer verletzt worden. Ein Autofahrer hatte ihn beim Verlassen seiner Einfahrt übersehen. Von Bastian Pietsch

Drei Personen sind am Samstag bei einem Verkehrsunfall auf der Bornstraße verletzt worden. An dem Unfall war auch ein Streifenwagen der Polizei beteiligt. Von Bastian Pietsch

Bei einem Streit auf dem Gelände eines Drogenhilfecafés ist an Karfreitag eine Frau schwer verletzt worden. Es kam zu Tumulten. Nun widerspricht der Betreiber des Café Kick der Polizei. Von Joshua Schmitz, Felix Guth

Ein Mann fiel der Polizei zweimal mit hochwertigen Fahrrädern auf. Nun könnten viele Fahrraddiebstähle aufgeklärt werden. Denn die Kontrollen führten zu einem Hehler-Lager in der Nordstadt. Von Felix Guth

Ruhr Nachrichten Verkehrskontrollen in Dortmund

Am „Car-Freitag“ zog die Polizei Autos vor der Burgerbude von JP Kraemer aus dem Verkehr

Die Polizei Dortmund kontrollierte am „Car-Freitag“ 200 Fahrzeuge und verhängte Verwarngelder gegen Raser und Tuner. Auch vor der Burgerbude von TV-Star JP Kraemer stand die Polizei. Von Dieter Jaeschke

Fridays for Future wird zum Trauermarsch: Am stillen Karfreitag hat der gewohnte Demonstrationszug durch die Innenstadt eine ganz andere Stimmung - und die Botschaft wirkt so dringlicher. Von Dennis Werner

Ein Mann ist am Mittwoch im Dortmunder Stadtteil Hörde mehrfach unvermittelt auf andere Menschen losgegangen. Ein zehnjähriges Mädchen verletzte er so schwer, dass es ins Krankenhaus musste. Von Paula Protzen

Er soll einem 20-Jährigen die Vorfahrt genommen und ihn dann schwer verletzt an der Unfallstelle zurückgelassen haben. Nun sucht die Polizei nach dem möglichen Täter einer Unfallflucht.

Ruhr Nachrichten Car-Freitag

Warum Dortmund die Tuner-Treffen am Car-Freitag nicht verbietet

Der Karfreitag ist ein hoher Feiertag. Tuner betreiben mit einem Wortspiel Kult: Sie stellen am Car-Freitag ihre Autos zur Schau. Paderborn hat das verboten. Dortmund geht einen anderen Weg. Von Peter Bandermann

Unbekannte haben am späten Freitagabend an mehreren Autos die Seitenspiegel abgerissen oder abgetreten. Dabei entstand ein großer Sachschaden.

Am Mittwochvormittag gab es in der Innenstadt nahe der Thier-Galerie eine Schlägerei. Eine Person wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen. Von Bastian Pietsch, Michael Nickel

Seit gut einem halbem Jahr ist Frank Degenhardt Wachleiter in Eving. Der 53-jährige gebürtige Wuppertaler fühlt sich wohl hier, hat gute Nachrichten - und einen großen Wunsch. Von Britta Linnhoff

Bei einem Streit unter jungen Männern wurde ein 22-Jähriger im Oktober im Bereich des „U" schwer verletzt. Zum Prozessauftakt vor dem Landgericht schweigt der mutmaßliche Messerstecher. Von Martin von Braunschweig

In der Nacht zu Dienstag (16. 4.) versuchten unbekannte Täter, einen Geldautomaten in Dortmund-Mengede zu sprengen. Die Polizei suchte unter anderem mit einem Hubschrauber nach ihnen.

Ruhr Nachrichten Projekt „Toter Winkel“

Tödliche Unfälle: Dieses Projekt soll Dortmunds Kinder schützen

Vier von sechs getöteten Verkehrsteilnehmern waren 2018 in Dortmund und Lünen als Radfahrer unterwegs. Ein neues Konzept soll helfen, die Zahl zu reduzieren. Im Mittelpunkt stehen Kinder. Von Peter Bandermann