Polizei in Lünen

Polizei in Lünen

Nach dem Einbruch bei Linos Restaurant verzögert sich jetzt doch die Eröffnung. Es ist wurde mehr gestohlen als zunächst angenommen. Trotzdem soll es noch in diesem Jahr losgehen. Von Matthias Stachelhaus

Platzverweis und Anzeige kassierte ein Dortmunder auf dem Lüner Weihnachtsmarkt. Der Mann soll gestohlen haben - hatte dabei aber die Rechnung ohne den Ladenbesitzer gemacht.

Bei einem Verkehrsunfall in Höhe der BFT-Tankstelle auf der Borker Straße wurde am späten Freitagnachmittag (22.) eine Person leicht, und eine weitere schwer verletzt. Von Torsten Storks

Auf der Konrad-Andenauer-Straße ereignete sich Freitagmittag ein Verkehrsunfall. Daran waren drei Autos beteiligt. Drei Menschen wurden leicht verletzt. Von Torsten Storks

Im Missbrauchsskandal von Bergisch Gladbach steht auch ein Lüner unter Tatverdacht. Der Mann soll sich an fremden Kindern vergangen haben. Der Tatverdächtige äußert sich nicht. Von Torsten Storks

Offenbar mit einer Formel-1-Strecke haben zwei Autofahrer die B236n verwechselt. Am Samstag (9.11.) rasten sie in Fahrtrichtung Lünen mit Vollgas über die Bundesstraße.

Der Skandal um einen Kinderporno-Ring hat Lünen erreicht: Wie die Polizei mitteilt, ist ein 47-jähriger Lüner wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern festgenommen worden.

Zwischen Nachmittag und Abend brachen Unbekannte in eine Wohnung in Nordlünen ein. Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben.

Die Betrügermasche geht weiter. Neben dem bekannten Enkel-Trick ziehen nun als Feuerwehrmänner verkleidete Betrüger umher. Sie geben sich als Prüfer von Rauchmeldern aus. Von Katharina Hahn

Es war ein Experiment - in Brambauer trafen sich Senioren mit der Polizei, um an besonders gefährlichen Stellen Fußgänger-Fehler zu beleuchten. Das Ergebnis macht Mut. Von Beate Rottgardt

Eine junge Lünerin hatte beim Gassigehen mit ihrem Hund eine sehr unangenehme Begegnung. Ein unbekannter Mann bedrängte sie. Der Hund stand ihr bei und biss den Täter in die Hand.

Ein kurioser Anblick bot ein umgestürzter Baum am Dienstagmittag in der Lüner Innenstadt. Scheinbar ohne Grund lag er entwurzelt auf der Straße. Ein Lieferwagen hatte den Baum umgefahren. Von Matthias Stachelhaus

Ein Autofahrer hat sich am Dienstagabend eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Die Umstände waren mehr als ungewöhnlich. Dabei spielte auch ein Hundewelpe eine Rolle.

Der schreckliche Unfall auf der Moltkestraße beschäftigt jetzt die Sachverständigen. An Mutter und Sohn, die nach einem Überholmanöver gestorben sind, erinnern Lichter und Kuscheltiere.

Das wird für zwei junge Lüner Autofahrer ein teures Vergnügen - sie fielen bei einem Großeinsatz der Dortmunder Polizei gegen Raser und Ruhestörung unangenehm auf.

Möglicherweise hatte der Vater, der den Unfallwagen Samstagnacht auf der Moltkestraße steuerte, Alkohol getrunken. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Bei dem Unfall starben Mutter und Sohn.

Eine Mutter (20) und ihr vierjähriger Sohn sind bei einem schweren Unfall am Samstag (26.10.) in Lünen gestorben. Der Vater (20) und die zweijährige Tochter erlitten schwere Verletzungen.

Schwere Verletzungen hat ein 59-jähriger Lüner bei einem Unfall an einer Kreuzung in Unna erlitten. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus.

Den Rausch der Geschwindigkeit wollten zwei junge Lüner in Dortmund am Wall erleben. Sie starteten mit anderen Autofahrern zu illegalen Autorennen. Die endeten dann aber schnell.

Die Polizei warnt vor Pkw-Dieben, die Funksysteme ausspähen. Den Täter reicht es, wenn Autoschlüssel nahe der Haustür abgelegt werden. Nicht nur Luxus-Autos sind betroffen.

Ein Sicherheitsdienst beobachtete in der Nacht zu Donnerstag (24.10.) drei mutmaßliche Einbrecher auf einem Firmengelände an der Frydagstraße und alarmierte die Polizei.

Nach dem Anschlag auf eine Moschee im Dortmunder Stadtteil Eving haben sich Muslime auch aus Lünen mit der Polizei getroffen. Es geht um mehr Sicherheit für Menschen und Gebäude. Von Britta Linnhoff

Beim Spielen ist ein Junge am Freitagabend aus einem Fenster im ersten Obergeschoss eines Hauses in der Nähe des Cappenberger Sees gestürzt. Das Kind kam ins Krankenhaus.

Ein 18-jähriger Lüner ist am späten Mittwochabend (16.10.) auf der Kurt-Schumacher-Straße beraubt worden. Zwei junge Männer sind flüchtig. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Eine groß angelegte Videokampagne von Polizei und Feuerwehr soll dem mangelnden Respekt gegenüber Einsatzkräften und Opfern entgegenwirken. Wir zeigen Fotos vom „Making of“. Von Kristina Gerstenmaier

Auf der Kamener Straße in Lünen sind am Montagabend (14. Oktober) drei Autos bei einem Verkehrsunfall zusammengestoßen. Dabei wurden zwei Personen verletzt.

Bei einem Verkehrsunfall auf der A 2 sind am späten Samstagabend (12. Oktober) vier Menschen verletzt worden. Bei dem Alleinunfall war vermutlich Alkohol im Spiel. Von Torsten Storks

Zwei Anwohner der Straße „Am Triftenteich“ in Lünen hörten am Donnerstagabend (10.10.) ein dumpfes Geräusch - und stellten einen Schaden an ihrem Küchenfenster fest. Dann fielen Schüsse.

Eine 13-jährige Radfahrerin ist gestürzt. Zuvor war sie von einem abbiegenden Kleintransporter gestreift worden ist. Der Fahrer fuhr einfach weiter. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Nach einem Einbruch in einem Kiosk an der Münsterstraße in Lünen in der Nacht zu Dienstag (8.10.) hat die Polizei drei Tatverdächtige festgenommen. Wir haben mit der Besitzerin gesprochen.

Das Auto konnte die Feuerwehr gerade noch rechtzeitig aus der Garage ziehen. Jetzt sucht die Polizei nach einem Feuer am 1. Oktober in einer Garage an der Blücherstraße Zeugen.

Weil den Polizeibeamten die Umstände komisch vorkamen, konnte ein Tatverdächtiger schnell festgenommen werden. Er wird mit einem Einbruch in eine Tierarztpraxis in Verbindung gebracht.

Eine ungewöhnliche Ausrede hatte ein Lüner, der 70 statt der erlaubten 30 Stundenkilometer fuhr. Der Polizei erklärte er, seine Frau hätte Durchfall. Sein Problem: Er saß alleine im Auto.

Bargeld, Mobiltelefon und technische Geräte haben Unbekannte bei mehreren Wohnungseinbrüchen in Lünen erbeutet. Sie kamen über Terrassen und Balkon. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Drei mutmaßliche Einbrecher sind der Polizei in der Nacht zu Mittwoch (2.10.) ins Netz gegangen. Die Festnahme ist einem Nachbarn zu verdanken. Der hatte verdächtige Geräusche gehört.

Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte die Polizei in der Nacht auf Freitag (27.9.) kurz vor 3 Uhr zwei mutmaßliche Fahrraddiebe an der Friedensstraße festnehmen.

Kurz nach Mitternacht kam es in der Nacht von Montag auf Dienstag (24.9.) zu einem folgenschweren Unfall auf der Kreuzung Münsterstraße/Kurt-Schumacher-Straße. Es gibt vier Verletzte.

Die Polizei bittet um Mithilfe: Nach einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus an der Straße Linnenkamp in Brambauer werden Zeugen gesucht. Die Täter leisteten ganze Arbeit.

Ein junger Lüner ist am Montag bei einem Unfall in Dortmund-Brechten schwer verletzt worden. Beteiligt waren ein Polo und ein Trecker. Auch der andere Fahrer ist Lüner.

Es war ein Zufallsfund: Bei Routinearbeiten am Kanalar wurde ein Gegenstand im Datteln-Hamm-Kanal entdeckt. Am Freitagmorgen (13.9.) zog ein Kran dann ein Auto aus dem Wasser.

Zwei Einbrüche in Lünen beschäftigen die Polizei. Am Wochenende drangen Unbekannte in eine Wohnung ein. Am Dienstag (11.9.) wurde dann in einem Kiosk in Brambauer eine Angestellte bedroht.

Ein angeleinter Labrador hat im Lüner Norden einen sechsjährigen Jungen gebissen und schwer verletzt. Die Reaktion des Hundehalters: Wegrennen. Nun ermittelt die Polizei.

Die Polizei hat am Montagmorgen in Gahmen einen Mann festgenommen. Dabei verletzte der 42-Jährige drei Polizeibeamte, einen schwer, zwei Beamte wurden leicht verletzt.

Das war Pech für einen jungen Mann, der mit Haftbefehl gesucht wurde. Weil er nach einem Tankstellen-Einbruch, mit dem er nichts zu tun hatte, in der Nähe war, erwischte ihn die Polizei.

Ein 29-jähriger Lüner ist am Sonntag bei einem Verkehrsunfall auf der Hammer Straße verletzt worden. Obwohl es sich um einen Alleinunfall handelte, entstand ein hoher Sachschaden.

Glück im Unglück hatte ein 12-jähriger Lüner Junge nach Angaben der Polizei, der von einer 64-jährigen Lünerin am Samstag auf der Wehrenboldstraße angefahren wurde.

Bei Schulwegkontrollen in Lünen fielen der Polizei am Mittwochmorgen gleich sechs Autos auf, in denen die Kinder nicht angeschnallt oder überhaupt irgendwie gesichert waren.

Besonders schlau wollte ein 23-jähriger Dortmunder bei einer Drogenkontrolle auf der Münsterstraße in Lünen sein. Doch sein Plan ging buchstäblich in die Hose.

Zwei Verletzte forderte ein Auffahrunfall am Montagabend (2.9.) auf der Münsterstraße. Die Münsterstraße war während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten in Höhe Oststraße gesperrt. Von Beate Rottgardt

Der Polizei-Hubschrauber kreiste am Sonntag (1.9.) über Alstedde. Die Beamten suchten den Fahrer eines Autos, das gegen Mittag in einen Alleinunfall verwickelt war. Der Mann wurde gefunden.

Am Sonntagabend ist ein 24-jähriger Mann Opfer eines Messerangriffs geworden. Mit lebensgefährlichen Verletzungen kam er ins Krankenhaus. Der Täter meldete sich später bei der Polizei.

Damit haben die Polizisten wahrscheinlich nicht gerechnet - sie erwischten in der Lüner Innenstadt einen jungen Mann, der zwei Tüten bei sich hatte. Normale Einkäufe waren aber nicht drin.

Feuerwehreinsatz mitten in der Lüner Innenstadt. Viele Passanten glaubten am Donnerstag (29.8.) kurz nach 18 Uhr, es brenne. Doch Feuerwehr und Polizei kamen aus einem anderen Grund. Von Beate Rottgardt

Zwei junge Radfahrer wurden bei einem Unfall auf der Bebelstraße verletzt. Die Beiden kollidierten an einer Einmündung miteinander und stürzen.

Ein Rockerkrieg in Hagen hat einen gigantischen Fall organisierter Kriminalität auffliegen lassen. Ermittler entdeckten jetzt illegale Waffen in Dortmund und eine Drogenküche in Lünen. Von Wiebke Karla

Kleine Zeitreise gefällig? Senden Sie uns einfach Bilder von Ihrem ersten Schultag mit Ihrer Schultüte. Außerdem: Die Polizei gibt sechs Tipps für Eltern und Autofahrer zum ersten Schultag.

Da hat ein Mann aus Wethmar etwas missverstanden. Weil er glaubte, der Anbau von Marihuana-Pflanzen sei erlaubt, züchtete er sie in seiner Wohnung. Doch dann kam die Polizei vorbei. Von Beate Rottgardt

Mit einem gestohlenen Fahrzeug ist ein Mann am Donnerstag (22. August) in Lünen nicht weit gekommen. Zeugen erkannten den entwendeten Transporter und verhinderten eine weitere Flucht damit.

Unbekannte Täter haben in mehreren Nächten Fahrzeuge auf dem Gelände eines Lüner Autohauses beschädigt. Nun sucht die Polizei Zeugen der Vorfälle.

Schwere Verletzungen hat sich ein Motorradfahrer aus Lünen am Mittwochabend (21. August) bei einem Unfall auf der Kamener Straße zugezogen.

Die Polizei Dortmund hatte die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach einem vermissten 19-Jährigen aus Lünen gebeten. Der Aufruf wurde nun zurückgenommen - aus einem traurigen Grund.

Eine Gruppe von Männern hat in einer Regionalbahn zwischen Legden und Dortmund randaliert. Dabei verwüsteten die Männer einen Waggon so stark, dass er nicht mehr genutzt werden konnte.

Diese Spritztour dürfte für einen Lüner Autofahrer teuer werden. Der Mann fuhr am Freitagmorgen (16.8.) über die Preußenstraße und sorgte für doppelten Sachschaden. Das hatte einen Grund.

Die Polizei hat den 24-jährigen Bergkamener, der zwei Frauen vergewaltigt haben soll, in Senden gefasst. Gesucht hatte die Polizei auch an der südlichen Lüner Stadtgrenze.

Ein Randalierer an der Bushaltestelle Stadttorstraße in der Innenstadt hat am Mittwoch (14.8.) einen Polizeieinsatz ausgelöst. Er soll dort auch Passanten bedroht haben.

Böses Erwachen für einige Autofahrer in Lünen-Süd. Zwei Jugendliche haben in der Nacht zu Mittwoch (14.8.) an mehreren Autos Spiegel abgetreten. Eine aufmerksame Zeugin hatte das beobachtet.

Eine 20-jährige Lünerin wurde bei einem illegalen Autorennen in der Nacht zu Montag (12. August) in der Dortmunder Innenstadt verletzt. Sie war nicht das einzige Opfer der Raser. Von Daniel Claeßen

Ein 66-jähriger Fahrer hat sich am Sonntag (11.8.) auf der Moltkestraße mit seinem Auto überschlagen. Er landete vor einem Baum. Der Schwerverletzte musste aus dem Fahrzeug befreit werden.

Ein Alleinunfall ereignete sich in der Nacht zu Donnerstag (8.8.) auf der Niederadener Straße in Horstmar. Dabei wurde der Fahrer schwer verletzt.

Drei Männer haben sich am frühen Mittwochmorgen (7. August) als Kriminalbeamte ausgegeben und Passanten mit einer Waffe bedroht. Die „echte“ Polizei griff ein und erlebte eine Überraschung.