Polizeipräsident Wesseler erkundet Aplerbeck auf dem Rad

Viele Stopps

Mit dem Rad durch Dortmund: Seit Ferienbeginn erkundet der Polizeipräsident Norbert Wesseler sein Revier auf zwei Rädern. Nun führte ihn der Aplerbecker Bezirksbürgermeister Sascha Mader durch seinen Stadtbezirk. Ihr Weg führte zum Schürener Feld, zum Haus Rodenberg - aber auch zu kritischen Orten.

APLERBECK

von Von Peter Bandermann

, 22.08.2013 / Lesedauer: 2 min
Polizeipräsident Wesseler erkundet Aplerbeck auf dem Rad

Polizeipräsident Wesseler, Bezirsbürgermeister Mader und Polizeihauptkommissar Hanefeld (oben, von links) waren unter anderem im Skaterpark.

Der Polizeipräsident folgte dem Bezirksbürgermeister auf einem mehrfach gefederten Dienstrad, während Sascha Mader mit einem Damenrad aus den 80er Jahren unterwegs war. Der als historisch zu bezeichnende Ledersattel muss schon viele hundert Kilometer über das Ardey erlebt haben. Doch weder der knallrote Fahrradhelm (der CDU-Politiker: „Ich bin schwarz genug“), noch die nicht 100-prozentig arbeitende Fahrradklingel konnten Mader vom Weg abbringen. Er zeigte Wesseler und Polizeihauptkommissar Matthias Hanefeld auf der zwei Stunden dauernden Tour die schönen Seiten des Stadtbezirks. Darunter das Schürener Feld, das Haus Rodenberg und das Amtshaus. Stopps legten die Radfahrer auch an hin und wieder kritischen Orten ein. Dazu zählte der Skaterpark an der Schweizer Allee, wo die Polizei regelmäßig Jugendschutzkontrollen durchführt. Das Areal war bekannt für den einen oder anderen Raubüberfall auf Jugendliche. „Sechs Fälle in diesem Jahr. Das ist nicht gravierend“, stellte Polizeihauptkommissar Hanefeld von der Wache an der Schüruferstraße klar.

Die Tour führte auch zum Materialprüfungsamt in Aplerbeck. Auf dem Gelände nimmt die Polizei 2015 ein neues Trainingszentrum in Betrieb. Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) des Landes Nordrhein-Westfalen baut dafür zwei Gebäude um, in denen Einsatztrainer täglich Kollegen aus dem Wach- und Wechseldienst fortbilden. Dabei geht es um Festnahme-Techniken und das Verhalten bei einem Amoklauf.  In direkter Nähe entsteht das neue Gebäude der Deutschen Bundesbank. Die Nähe zur Polizei kommt dort mit Sicherheit gut an.

Schlagworte: