Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Premiere der Händler ist gelungen

Maifest

ASSELN Mehr Angebote für Kinder und Live Musik – ein neues Gesicht zeigte das Asselner Maifest. Unter dem Motto „Leben und Arbeiten in Asseln“ wurde am Samstag (1.5.) gefeiert.

von Von Rene Langhoff

, 02.05.2010
Premiere der Händler ist gelungen

Für die kleinen Besucher des Asselner Maifestes gab es ein tolles Programm.

Das traditionelle Asselner Maifest erlebte in diesem Jahr einen Neuanfang. Zum ersten Mal wurde die Veranstaltung von der Interessensgemeinschaft für Handel, Handwerk und Gewerbe (IGA) organisiert. Rund 1000 Besucher konnten sich neben dem schönen Wetter an den zahlreichen Neuerungen des Maifestes erfreuen. „Wir haben einen anderen Ansatz gewählt, das Fest neu gestaltet und mit mehr Inhalt gefüllt“, sagte Benjamin Bialetzki, erster Vorsitzende der Interessensgemeinschaft.

Allerdings konnte man auch auf Erfahrungswerte des Veranstalters der vergangenen Jahre, dem ehemaligen Gewerbeverein Asseln, zurückgreifen, erklärte Benjamin Bialetzki. Neu war unter anderem das bunte Programm für die Kinder. So konnten die Kleinen zum Beispiel unter Anleitung des technischen Hilfswerks Kistenklettern oder an der Spritzwand der Feuerwehr das Löschen üben. Zudem konnten die Mädchen und Jungen an einem Bastelstand ihrer Kreativität freien Lauf lassen oder sich einfach auf der Hüpfburg austoben. Auf einem echten Maifest darf natürlich auch ein Maibaum nicht fehlen.

Mit vereinten Kräften wurde ein bunter Kranz in die Höhe gehievt, um dem Fest den passenden Rahmen zu bieten.   Auch für das leibliche Wohl wurde ausreichend gesorgt, neben Kaffee und Kuchen gab es zahlreiche weiteren Leckereien.   An einer Tombola konnte man zudem noch mit ein wenig Losglück einige Preise mit nach Hause nehmen. Das Highlight des Abends war jedoch der Auftritt der bekannten Dortmunder Cover-Band „Eddie Current“. Mit rockigen Songs von Pink Floyd, den Beatles, AC/DC und anderen Rocklegenden begeisterten sie ihr Publikum und sorgten für einen würdigen Abschluss der Veranstaltung. 

„Bei so einem Fest geht es vor allem darum, den Ortsteil attraktiver zu machen, das Gewerbe zu präsentieren und die Solidarität untereinander zu fördern“, sagte Bialetzki abschließend und konnte mit der Premiere der Interessengemeinschaft als Ausrichter des Festes zufrieden sein. 

Schlagworte: