Presbyterwahl: Der Fall "Stange" stellt Kandidatenvorstellung in den Hintergrund

EICHLINGHOFEN Bei winterlichen Temperaturen ging es am Sonntag während der Gemeindeversammlung in der evangelischen Kirche Eichlinghofen heiß her.

von Von Christian Stein

, 11.01.2009, 16:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Andreas Sickert, Mitglied des  Bevollmächtigten-Ausschusses,  nahm Stellung zum Fall "Stange".

Andreas Sickert, Mitglied des Bevollmächtigten-Ausschusses, nahm Stellung zum Fall "Stange".

Wie berichtet, wurde Stange von der Wahlliste gestrichen, da er auf ein internes Gesprächsangebot des Ausschussvorsitzenden nicht eingegangen ist - das sorgte für ordentlich Zündstoff im Gotteshaus. Nachdem sich die Presbyter-Kandidaten vorgestellt haben, sollte es zu einer Fragerunde kommen, die sich ausschließlich auf die Frauen und Männer bezog, die sich am 8. Februar zur Wahl stellen. Durch die heiklen Ereignisse in den vergangenen Tagen, wurde jedoch die Maßnahme gegen Siegfried Stange aufgegriffen.

Wie berichtet, wurde Stange von der Wahlliste gestrichen, da er auf ein internes Gesprächsangebot des Ausschussvorsitzenden nicht eingegangen ist - das sorgte für ordentlich Zündstoff im Gotteshaus. Nachdem sich die Presbyter-Kandidaten vorgestellt haben, sollte es zu einer Fragerunde kommen, die sich ausschließlich auf die Frauen und Männer bezog, die sich am 8. Februar zur Wahl stellen. Durch die heiklen Ereignisse in den vergangenen Tagen, wurde jedoch die Maßnahme gegen Siegfried Stange aufgegriffen.

Öffentliche Gespräche

Seine Tochter, Carolin Stange, war empört: "Das ist ein absoluter Witz. Mein Vater hat sich den Gesprächen nie verweigert. Er wollte nur, dass die Gespräche öffentlich, auch für die Gemeindemitglieder, erfolgen." Andreas Sickert vom Bevollmächtigtenausschuss erklärte in seiner Ansprache: "Um das noch einmal klar zu stellen: Nicht der Ausschuss hat Herrn Stange von der Wahl ausgeschlossen".

Kandidaten für das Amt vorgestellt

Der eigentliche Hauptgrund für die Versammlung ging in der heißen Diskussion völlig unter. Presbyter für den Bezirk Eichlinghofen wollen Dr. Werner Abegg, Ute Embacher, Sonja Meyer, Jochen Mittendorf, Jörg Piepenbrink, Jörg Roß und Stephanie Withake werden.

Der nicht berücksichtigte Siegfried Stange versprach dennoch: "Auch wenn die Fronten verhärtet sind, bleibe ich der Gemeinde erhalten. Ich hätte mich jedoch nie mit einem Maulkorb zur Wahl gestellt."