Profis besuchten Förderschule

Borussia Dortmund

APLERBECK Sportlehrer Jörg Schubert ist als Moderator diverser Sportveranstaltung an der Förderschule am Marsbruch schon ein alter Hase.

von Von Jörg Bauerfeld

, 12.05.2010, 08:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Profis besuchten Förderschule

»Kloppo« ist in. Ein Foto mit ihm der Hit.

In der proppevollen Sporthalle, die von den Schülern und Lehrern liebevoll in den BVB-Vereinsfarben geschmückt war, kannte die Begeisterung dann keine Grenzen mehr. „Die Kinder leben richtig auf, wenn die Profis kommen und sich mit ihnen beschäftigen“, so Jörg Schubert, der in gewohnter Manier durch das Großereignis führte. „Toll, dass die Profis überhaupt keine Berührungsängste kennen und auch auf die schwerstbehinderten Kinder zugehen“, so der Sportlehrer. Aber nicht nur das gegenseitige Kennenlernen war Trumpf an diesem Tag, sondern es wurde auch Sport getrieben. Rollstuhlbasketball zum Beispiel.

In gemischten Mannschaften begaben sich die BVB-Profis auf ungewöhnliches Terrain, gingen zusammen mit den Schülern auf Körbejagd. Ein sicheres Händchen bewies dabei Abwehrspieler und Hobby-Basketballer Neven Subotic. „Zweimal getroffen“, so Schuberts Resumee. Aber auch der Rest der Profis zeigte Einsatz. Zusammen mit den Schülern wurde eine locker Runde gekickt. Unter dem Jubel der Fans gab es eine Mattenstaffel und natürlich jede Menge Autogramme. Das schönste Geschenk kam aber zum Schluss.

„Die Spieler wollen auch im nächsten Jahr die Schule wieder besuchen“, so Schubert, der dann natürlich wieder das Mikro in die Hand nimmt und gekonnt durch die Veranstaltung führt.