Psychisch auffälliger Mann klettert nach zwei Tagen von Baukran in Düsseldorf

Notfall

Nach zwei Tagen ist ein Mann von einem Baukran am Hauptbahnhof in Düsseldorf geklettert. Einsatzkräfte hatten ihn nicht herunterholen wollen. Es ist nicht sein erstes Mal auf einem Kran.

Düsseldorf

29.08.2020, 18:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein psychisch auffälliger Mann aus Münster ist nach rund zwei Tagen freiwillig von einem Baukran am Düsseldorfer Hauptbahnhof geklettert.

Ein psychisch auffälliger Mann aus Münster ist nach rund zwei Tagen freiwillig von einem Baukran am Düsseldorfer Hauptbahnhof geklettert. © David Young/dpa

Ein psychisch auffälliger Mann aus Münster ist nach rund zwei Tagen freiwillig von einem Baukran am Düsseldorfer Hauptbahnhof geklettert. Der Mann sei unverletzt, wie ein Sprecher der Polizei am Samstag mitteilte.

Am Donnerstagmorgen war der 56-Jährige in die Höhe geklettert. Daraufhin waren zunächst zwei Gleise am Hauptbahnhof aus Sicherheitsgründen gesperrt worden, weil der Ausleger des Krans darüber ragte. Nach Angaben der Bahn war der Zugverkehr dadurch nur gering betroffen.

Der polizeibekannte 56-Jährige habe früher schon einmal auf einem Baukran in Münster längere Zeit ausgeharrt. Die Einsatzkräfte hatten sich dagegen entschieden, ihn mit Gewalt vom Kran herunterzuholen. „Zu gefährlich“, hieß es am Freitag.

dpa

Lesen Sie jetzt