Radfahren in Dortmund

Radfahren in Dortmund

Bis Radfahrer den RS1 in Dortmund komplett befahren können, dauert es noch lange. Erste Baufortschritte gibt es aber - trotz Verspätung. Welche Abschnitte freigegeben sind und wie es weiter geht, erklären wir hier.

Fußgänger und Radfahrer laufen Sturm gegen temporäre Sperrungen eines Weges an den Westfalenhallen, der zum Signal-Iduna-Park führt. BVB-Fans sollen unter der Sperrung laut Stadt nicht leiden. Von Gaby Kolle

Um den Fuß- und Radverkehr zu fördern, baut die Stadt weiter am Dortmunder Wall. Jetzt bald beginnen die Arbeiten auf dem nächsten Abschnitt. Auch Anlieger müssen zeitweise mit Einschränkungen rechnen.

Ob es eine wilde Verfolgungsjagd war, ist nicht überliefert. Auf jeden Fall jagte eine Fahrradstreife hinter einem verdächtigen Auto mit Hänger her – und erlebte eine Überraschung. Von Jörg Bauerfeld

Eine weitere große Fahrrad-Demonstration ist für den 5. Juni in Dortmund angekündigt. Die Polizei warnt jetzt vor Verkehrsbehinderungen. Betroffen sind auch zwei wichtige Bundesstraßen. Von Oliver Volmerich

Mehr als ein halbes Jahr war die Autobahnabfahrt wegen Bauarbeiten gesperrt. Am Freitag (28.5.) räumten Arbeiter die Baustellen-Baken ab. Ganz abgeschlossen ist die Baumaßnahme noch nicht. Von Uwe von Schirp

Wie zufrieden sind die Dortmunder mit dem Leben in ihrer Stadt? Das lässt die Stadtverwaltung regelmäßig mit einer Bürgerbefragung ermitteln. Die aktuelle Umfrage zeigt auch, wo es hakt. Von Oliver Volmerich

Ein vierjähriger Dortmunder ist am Donnerstag (13. Mai) bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Der Fahrradfahrer stieß mit einem Auto zusammen.

Die Baustelle für den Radwall im Bereich des Schwanen- und Ostwalls in Dortmund muss für zwei Wochen pausieren. Diese Verzögerung hat laut Tiefbauamt einen überraschenden Grund. Von Gaby Kolle

Tausende Dortmunder haben in der Vergangenheit beim internationalen Klimastreik demonstriert. Am Freitag gibt es eine Neuauflage - an zwei Punkten treffen sich die Teilnehmer in Dortmund. Von Kevin Kindel

Finden sie statt oder nicht? Hans-Peter Durst, doppelter Goldgewinner der Paralympics 2016, ist mit Blick auf die Spiele in Tokio „verhalten zuversichtlich“ und macht sich im „Homeoffice“ fit.

Am Dienstagabend ist in Dortmund-Marten eine Radfahrerin von einem Auto erfasst worden. Die 33-jährige Frau musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Unfall hatte auch Auswirkungen auf den Verkehr.

An der Radzählstelle an der Schnettkerbrücke in Schönau wird bald das Millionste Fahrrad vorbeifahren. Bald sollen noch mehr dieser Dauerzählstellen in Dortmund entstehen. Von Alexandra Wachelau

Sechsmal Deutscher Meister, Etappenzweiter bei der Tour de France. Die Erfolgsliste von Winfried Bölke ist lang. Der ehemalige Dortmunder Radprofi ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Von Peter Kehl

Im Herbst wühlten Bagger und Raupen an den Leinpfaden des Dortmund-Ems-Kanals. 15 Kilometer Radweg wollte das Wasser- und Schifffahrtsamt bis zum 1. Dezember erneuern. Doch die Baustelle ruht. Von Uwe von Schirp

Jetzt ist es offiziell: Das Land hat den Förderbescheid für den ersten Abschnitt des Radschnellwegs Ruhr in Dortmund über 766.000 Euro erteilt. Die reichen aber nur für ein kleines Teilstück. Von Oliver Volmerich

Nachdem im Sommer bei einer Durchsuchung mehrere hochwertige Fahrräder, E-Bikes und Pedelecs sichergestellt wurden, sucht die Polizei weiterhin nach den Besitzern der gestohlenen Fahrrädern.

An der Hagener Straße wurde viele Monate lang gebaut. Offen blieben bis zuletzt die Markierungsarbeiten und die sind besonders für Radfahrer interessant. Von Susanne Riese