Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rat gibt grünes Licht - Bürger protestieren

Deusenberg

Der Rat der Stadt hat in seiner Sitzung am Donnerstag (26.5.) grünes Licht für Photovoltaikanlagen auf dem Deusenberg gegeben - und bekommt wie angedroht von der „Interessengemeinschaft (IG) Dortmund-Deusen/Lindenhorst“ die Rote Karte gezeigt.

DEUSEN

von Von Nils Heimann

, 01.06.2011 / Lesedauer: 2 min
Rat gibt grünes Licht - Bürger protestieren

Der Deusenberg: Grünes Naherholungsgebiet.

Dass es sich um ein sensibles Thema handelt, zeigen sicher auch die Vorgaben, die der Rat bezüglich einer Bebauung des Naherholungsgebietes gemacht hat. Folgende vier Punkte wurden festgezurrt:

  • Die Bezirksvertretung (BV) wird an jedem Schritt dieses Verfahrens beteiligt.
  • Die Verwaltung in Huckarde muss eine Bürgerversammlung durchführen, bei der das Vorhaben detailliert vorgestellt wird.
  • Die derzeitigen Freizeitnutzung des Deusenbergs muss uneingeschränkt aufrecht erhalten und dauerhaft vertraglich zugesichert werden.
  • Vor einer endgültigen Verpachtung muss der Pächter die Wirtschaftlichkeit seiner Anlage nachweisen, damit ein Gebührenüberschuss gesichert ist und so der Gebührenzahler entlastet wird.

Jetzt sucht die Stadt aber erst einmal Interessenten, die eine solche Anlage bauen und betreiben wollen. Ein so genanntes Interessenbekundungsverfahren wird auf den Weg gebracht.

Der Huckarder SPD-Bezirksfraktionssprecher Gerd Hendler steht einer Solaranlage auf einer geeigneten Fläche anders als die Initiative nicht feindlich gegenüber. Allerdings wiederholt er die Forderung nach einem tragfähigen Gesamtkonzept, das auch den Naherholungs-Aspekt berücksichtigt. „Bislang gibt es eigentlich nur ein sehr grobes Konzept. Das muss nun detaillierter ausfallen“, so der Sozialdemokrat. Und diese genauen Planungen sollten der Huckarder BV zeitnah vorgestellt werden.

Schlagworte: