Rathaus Lünen

Rathaus Lünen

Die frühere Sparkassen-Filiale an der Mühlenbachstraße soll eine Kita werden. Teile der Politik fühlen sich darüber schlecht informiert. Die Sparkasse äußert sich derweil zum Geldautomat. Von Torsten Storks

Wochenlang gab es an einer Seite der Stromtankstelle am Rathaus keinen Saft. Durch Vandalismus war ein Steckerteil abgebrochen. Das Ersatzteil musste angefertigt werden. Jetzt ist es eingebaut.

Die Stadt Lünen bereitet sich auf den Kampf gegen die Raupen des Eichenprozessionsspinners vor. Dabei setzt sie auf bewährte Methoden und priorisiert die Einsatzgebiete. Von Julian Preuß

Bürgerinnen und Bürger können ab Dienstag, 6. April, im Bürgerbüro Termine bis Ende Mai buchen. Bislang hatte die Stadt die Termine immer zwei Wochen im Voraus vergeben.

Wenn Türen am Bahnhof nicht sicher sind und Treppenhäuser zu Toiletten werden, darf auch mal eine E-Ladesäule dran glauben. Ist Vandalismus ein neuer Trend? Das fragt sich unser Autor.

Während es in Selm oder Olfen auch zu Coronazeiten nahezu reibungslos klappt, Neubürger zu werden oder einen Reisepass zu beatragen, hakt es in Lünen nach wie vor. Ein Vergleich. Von Kristina Gerstenmaier

Im Rahmen des Internationalen Frauentags am 8. März gibt es in Lünen diverse Veranstaltungen, um auf Frauenrechte und auf die Gleichstellung der Geschlechter aufmerksam zu machen. Von Torsten Storks

Mit auffällig roten Buchstaben sind am Wochenende Wände am Rathaus und an einem Gebäude an der Bäckerstraße beschmiert worden. Die Buchstaben stehen für eine Polizisten-Beleidigung. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Lünen von oben können Interessierte in 3D sehen. Mit den Bildern, die mit einer speziellen Kamera aus einem Flugzeug gemacht wurden, kann sogar das eigene Haus betrachtet werden.

Post von der Stadt haben 16.700 Lüner bald im Briefkasten. Sie werden informiert, dass die Abfallgebühren steigen. Bei der Grund- und Hundesteuer sollen sich die Steuersätze nicht ändern.

Äußerst aggressiv reagierte ein Lüner am Montag (18.1.), als ihn ein Team des Ordnungsamtes ohne Mund-Nasen-Schutz auf der Münsterstraße erwischte. Die Polizei musste eingreifen

Die Stadt Lünen hatte mit Störungen des Telefonnetzes zu kämpfen. Durch Probleme beim Netzbetreiber waren Anrufe bei der Stadtverwaltung nicht möglich. Eine Lösung wurde gefunden. Von Nora Varga

Bauarbeiten beginnen am Montag (18.1.) in der Barbarasiedlung. Dort soll aus einem bisher unscheinbaren Platz ein echter Hingucker werden. An der Lindenstraße entsteht ein Aufenthaltsbereich. Von Beate Rottgardt

Die Stadt Lünen hält Rathaus und Nebenstellen weiterhin für Besucher geschlossen. Damit reagiert die Stadt auf die Beschlüsse von Bund und Ländern zum verlängerten Lockdown. Von Denise Felsch

Ein Klimaschutzkonzept für Lünen soll erarbeitet werden. Dabei sind auch Ideen der Bürgerinnen und Bürger gefragt. Gesammelt werden sie in einer digitalen Ideenkarte noch bis 18. Januar.

Die Ratssitzung ist wegen des Lockdowns ausgefallen. Trotzdem sind die Erhöhung der Müllgebühren und ein Grundstücksverkauf auf den Weg gebracht worden - per Dringlichkeitsbeschluss.

Frische Brötchen am Feiertagsmorgen? Ein Gottesdienst an Heiligabend? Bieten Restaurants Essen an und welche Notdienste gibt es? All diese Informationen haben wir zusammengetragen. Von Denise Felsch

Die Lüner Stadtverwaltung Lünen ist vom 24. Dezember bis 3. Januar nicht erreichbar. Es sind allerdings Notdienste eingerichtet worden. Das Ordnungsamt ist allerdings weiter im Dienst.

Im Zuge des Lockdowns wird der Publikumsverkehr im Rathaus eingeschränkt. Die Mitarbeiter bleiben dennoch im Dienst und sind weiterhin zu erreichen, auch einige Trauungen finden noch statt. Von Nora Varga

Die Bürger beteiligen, ein Wunsch den wohl viele Lüner haben, wenn es um die Verkehrspolitik geht. Die Stadt Lünen hatte eine Befragung gestartet und ist mit der Zwischenbilanz zufrieden. Von Nora Varga

Parteien hatten es gefordert und Nachbarstädte bereits praktiziert. Jetzt sagt auch die Stadt Lünen die Ratssitzung am 17.12. ab. Es hätte einige wichtige Punkte auf der Tagesordnung gegeben. Von Nora Varga