Ratten

Ratten

Die von Anwohnern befürchtete Rattenplage an einer Haltestelle in Lütgendortmund ist abgewendet worden: Das betroffene verlotterte Grundstück ist in den vergangenen zwei Wochen auf Vordermann gebracht Von Johannes Franz

Überall auf dem Gelände der Ortsgruppe Raesfeld-Erle des Vereins für Deutsche Schäferhunde ist Rattengift verstreut worden. Die Vorsitzende hat dafür keine Erklärung. Von Berthold Fehmer

Ungepflegte Grünfläche am Hellweg

Anwohner befürchten Rattenplage in Lütgendortmund

Horst Seitel hat genug. Seit 25 Jahren lebt er in Lütgendortmund, hat dort mit seiner Frau einen Garten. Bis vor einigen Monaten saßen sie dort gerne zusammen, tranken Kaffee und Kölsch, aßen Kuchen. Von Hannah Schmidt

Ein Spielplatz an der Stahlwerkstraße in der Nordstadt hat ein ausgewachsenes Rattenproblem. Die großen Nagetiere huschen über das Gelände und die umliegenden Straßen. Warum konnten sie sich dort ausbreiten? Von Peter Bandermann

Die Stadtentwässerung freut sich in diesen Tagen über den Besuch von Ratten. Sie sind herzlich willkommen in den im April ausgelegten Köderboxen: Denn hohe Besucherzahlen bedeuten, dass die Stadtentwässerung Von Beate Dönnewald, Sandra Heick

Bereicherung für die Tierwelt oder gefährlicher Schädling? Die Nutrias, auch Biberratten genannt, haben sich nicht nur in den Lippeauen stark vermehrt - auch im Werner Krankenhaus-See schwimmt seit neuestem ein Exemplar. Von Helga Felgenträger, Simon Bückle

Das Vorkommen von Ratten gilt allgemein als problematisch, weil die Tiere Vorratsschädlinge und Überträger von Krankheiten sind. Experten schätzen, dass in Deutschlands Städten mehr Ratten als Einwohner leben. Von Silvia Wiethoff

Die Ratten vom Werner Kirch- und Marktplatz könnten bald verschwinden - zumindest wenn es nach der Stadt Werne geht. Diese geht jetzt aktiv gegen die Tiere vor und hat Schädlingsbekämpfer beauftragt.

Bei schönem Wetter sitzen viele Bürger gerne auf dem Rathausplatz. Mit Eis oder Kaffee lässt es sich gut aushalten im hübschen Kern der Altstadt. Unschön nur, wenn eine Kanalratte dieses idyllische Bild stört.

Zu hohe Nebenkosten, ein Baugerüst als Fluchtweg, Ratten und Sorgen um Asbest: Die Mängelliste im Wohnblock an der Uhlandstraße 149-151 ist lang. Jetzt wollen die Bewohner gegen den Eigentümer vorgehen. Von Peter Bandermann

Die Ratten in Dortmunds Kanalisation leben gefährlich: Drei Monate testete die Stadt Spezial-Fallen, in denen die Nager mit Bolzen erschossen wurden. Diese waren zwar erfolgreich, hatten aber einen entscheidenden Von Beate Dönnewald

Ratten - rund zwei Jahren lang plagten sie das Quartier an der Schwerter Robert-Koch-Straße: Sie spazierten durch die Wohnungen und liefen den Einwohnern sogar über die Füße. Nun hat der Spuk wohl ein Von Reinhard Schmitz

Gustav-Lübcke-Museum

3D-Fotos aus den Schützengräben

Im Schützengraben. Drill mit Handgranate und Gasmaske. Tote Ratten an der Schnur. Kameraden auf dem Donnerbalken. Soldaten und Granaten. In 3D und stereoskopisch fotografiert, kann man den Ersten Weltkrieg Von Kai-Uwe Brinkmann

Ein stadtbekanntes Problem

"Die Rattenplage ist hausgemacht“

Nichts Böses ahnend wollte Egbert Neuhaus aus Velen seinen Sohn zur Kinderzahnärztin nach Dorsten bringen. Als er jedoch an einem Verschlag mit Müllcontainern auf dem Gelände eines Geschäftshauses am Von Berit Leinwand

In den letzten Jahren gibt es immer wieder Beschwerden über Ratten in Dortmund. Um diese effektiv und umweltschonend zu bekämpfen, hat die Stadt nun ein Pilotprojekt im Unionviertel gestartet: Neue Fallen Von Beate Dönnewald

Problem größer als gedacht

Immer mehr Schwerter klagen über Ratten

Immer mehr Ratten werden in Schwerte gesichtet, vor allem die Innenstadt stellt dabei ein Problem dar. Nach der Klage der Anwohner der Graf-Diederich- und Robert-Koch-Straße, haben sich noch mehr Schwerter gemeldet. Von Heiko Mühlbauer

In Gärten, im Keller und sogar in den Häusern – seit zwei Jahren klagen die Nachbarn rund um die Robert-Koch-Straße in Schwerte über eine Rattenplage. Die Schilderungen der Anwohner klingen dramatisch. Von Heiko Mühlbauer

Spielplatz an der Mörikestraße

Lüner ärgern sich über Dreck und Ratten

Die Anwohner an der Mörikestraße sind verärgert: Ein Spielplatz, der keiner ist, eine mit Hundekot verdreckte Grünfläche, wuchernde Bäume und Ratten vor der Haustür. Sie fordern die Stadt dringend zum Handeln auf. Von Torsten Storks

Es ist ein Bild, das definitiv nichts für schwache Nerven ist. Bei Facebook tauchte vor einigen Tagen das Foto einer Ratte auf. Und zwar nicht irgendeiner. Es ist ein gewaltiges Exemplar: Übergroß wirkt

Die Erleichterung schlug schnell in Entsetzen um: Ein Betrüger hat im Schwerter Stadtteil Westhofen ein leer stehendes, verfallenes Fachwerkhaus ersteigert - sehr zur Freude von Stadt und Anwohnern. Endlich Von Reinhard Schmitz, Heiko Mühlbauer

Ratten - am helllichten Tag laufen sie über die Straßen und Grünflächen des Unionviertels, besonders im Westpark. Die Anwohner des Quartiers sind verärgert, die Stadt will jetzt gegen die Nagetiere vorgehen. Von Bettina Ansorge