Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rattenbefall an zwei Dortmunder Fabido-Kitas

Schwere Vorwürfe

Ratten, die am helllichten Tag über Spielgeräte laufen. Sandkästen und Spielwiesen, die durch Rattenkot verunreinigt sind. Und die Verantwortlichen bei der Stadt schauen angeblich nur zu: Es sind schwere Vorwürfe, die die Eltern von Kindern aus den Fabido-Kindertagesstätten an der Speckestraße in Westerfilde erheben.

WESTERFILDE

, 19.12.2014 / Lesedauer: 2 min

Diese würden inzwischen offenbar auch greifen. „Eine wirksame und nachhaltige Bekämpfung ist jedoch ein mehrwöchiger Vorgang. Seit einer Woche wurde aber keine Ratte mehr auf dem Gelände gesehen“, so Widow. Ein Dorn im Auge der Eltern sei aber auch die aus ihrer Sicht mangelnde Informationen seitens Fabido zu dem Fall, wie die Mutter unterstreicht. Sie hätte nur zufällig von dem Rattenbefall erfahren. Diesbezüglich hat Anke Widow andere Informationen: „Die Eltern wurden selbstverständlich unverzüglich informiert. In beiden Kitas gibt es an den allen Eltern vertrauten Stellen stets aktualisierte Aushänge.“

Schlagworte: