Raub auf Lebensmitteldiscounter

Alfred-Trappen-Straße

HÖRDE Zu einer räuberischen Erpressung auf einen Lebensmitteldiscounter kam es am Freitag gegen 22.49 Uhr an der Alfred-Trappen-Straße in Hörde.

23.01.2010, 09:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Währenddessen bemerkte sie einen Mann, der von außen ein Stück Holz zwischen die Flügeltüren des Einganges gesteckt hätte. Dann betrat diese Person das Ladenlokal. Der Mann stürmte sofort auf sie zu und richtete eine Pistole auf sie. Gleichzeitig war er ihr eine mitgebrachte Plastiktüte zu und forderte "Kohle raus". Nachdem sie der Aufforderung Folge geleistet hatte,  ergriff der Räuber die Tüte und flüchtete auf der Alfred-Trappen-Straße in Richtung Norden.Täter sprach schlecht deutsch

Eine sofort eingeleitete Tatortbereichsfahndung verlief bisher negativ.

Der Räuber kann wie folgt beschrieben werden:

Männlich, ca. 20-30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlanke, sportliche Statur, dunkelhäutig, maskiert mit schwarzer Skimaske mit Sehschlitzen, dunkler Kapuzenpullover, vermutlich blaue Jeanshose, sprach schlechtes deutsch.

Über Höhe der Beute sind noch keine Angaben möglich.

Schlagworte: