Autorenprofil
Rebekka Antonia Wölky
Volontärin
1997 in Dortmund geboren. Dort seit 2017 für die Ruhr Nachrichten im Einsatz. Habe die Stadt dabei neu kennen und lieben gelernt. Mag die großen und kleinen Geschichten um mich herum, Bücher, schreiben und fotografieren.

Das Naturschutzgebiet Lanstroper See hat zu Beginn der Corona-Krise unter vielen Ausflüglern gelitten. Jetzt möchte die Stadt das Gebiet besser schützen. Von Rebekka Antonia Wölky

Die Lanstroper Straße ist Anwohnern und Ortsvertretern schon seit Jahren ein Dorn im Auge. Nach Aussage des Baudezernenten sind weitere Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung aber nicht möglich. Von Rebekka Antonia Wölky

Die Sanierung der heruntergekommenen U-Bahn-Station Scharnhorst Zentrum verschiebt sich bis ins Jahr 2021. Ein Grund dafür sind, wie so oft, gestiegene Kosten. Von Rebekka Antonia Wölky

Baudezernent Rybicki erklärt auf eine Anfrage der SPD, warum es eine Verbindung zwischen den Dortmunder Stadtteilen Derne und Kirchderne auch 2021 nicht geben wird. Von Rebekka Antonia Wölky

Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten in Dortmund nähert sich der 1900er-Marke. Doch im Vergleich zu den Vortagen sank die Zahl der Neuinfektionen deutlich. Von Rebekka Antonia Wölky

Lange nachdem der Asphalt über einer Baustelle in Wambel wieder geschlossen war, wollten Absperrungen und Schilder einfach nicht verschwinden. Eine böse Absicht steckte nicht dahinter. Von Rebekka Antonia Wölky

Dr. Tobias Fabri hat sich im Dortmunder Osten selbstständig gemacht. Zuvor sammelte der junge Arzt Erfahrung in Hombruch. In seiner eigenen Praxis setzt er auf moderne Technologie. Von Rebekka Antonia Wölky

Am 13. September ist bundesweiter Tag des offenen Denkmals. Viele Aktionen finden in diesem Jahr digital statt. Das Haus Beckhoff in Brackel öffnet aber ganz analog. Von Rebekka Antonia Wölky

Das Friedensgebet der Religionen findet in diesem Jahr digital statt. Bei der Umsetzung bekommen die sechs teilnehmenden Glaubensgemeinschaften professionelle Unterstützung. Von Rebekka Antonia Wölky

Die Handballerinnen des TuS Scharnhorst spielen zum dritten Mal in der Bezirksliga. Dafür haben sie sogar einen neuen Trainer. Doch der Verein muss noch ein Problem lösen. Von Rebekka Antonia Wölky

Die Elisabeth-Grundschule in Eving hat einen neuen Sportplatz. Für die Zukunft sind noch mehr Neuerungen geplant. Die Politik will der Grundschule bei den Veränderungen helfen. Von Rebekka Antonia Wölky

Engagierte Frauen haben Masken für die Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft genäht. Als Dankeschön bereiteten die Bewohner eine besondere Überraschung vor. Von Rebekka Antonia Wölky

Die Polizei hat am Samstag (11. Juli) in der Innenstadt einen Raser verfolgt. Geschwindigkeiten von über 100 Stundenkilometern waren dabei nicht das einzige Vergehen des 22-Jährigen. Von Rebekka Antonia Wölky

An den DHL-Packstationen können Kunden ihre Pakete rund um die Uhr abholen und aufgeben. Doch was passiert mit verderblichen Sendungen wie Lebensmitteln, wenn eine Station defekt ist? Von Rebekka Antonia Wölky

Jetzt geht es rund an den Westfalenhallen: An diesem Donnerstag (25.6.) hat Dortmunds erster temporärer Freizeitpark „FunDOmio“ seine Tore geöffnet. Wir berichten, was man dort erleben kann. Von Oliver Volmerich, Rebekka Antonia Wölky

Die Bewerbungsphase für den Bildungsscheck 2020 endet in wenigen Tagen. Noch haben Dortmunder Bildungsprojekte haben die Chance auf 2.500 Euro Preisgeld. Von Rebekka Antonia Wölky

Der Freizeitpark auf Zeit rund um die Westfalenhallen in den Sommerferien nimmt immer mehr Formen an. Auch wenn die offizielle Genehmigung noch fehlt, startet schon der Vorverkauf. Von Rebekka Antonia Wölky, Oliver Volmerich

Vor dem Hauptbahnhof haben die Dortmunder Fridays-for-Future-Aktivisten ihre erste Veranstaltung seit Beginn der Corona-Krise organisiert. Dabei galten besondere Regeln. Von Rebekka Antonia Wölky

Der Bildungsscheck 2020 vergibt in Dortmund 30.000 Euro Unterstützung an Bildungsprojekte. Noch kann man sich bewerben – die Frist endet am 20. Juni. Von Rebekka Antonia Wölky

Die Versicherungsgruppe Signal Iduna hat die Bilanz des Geschäftsjahres 2019 gezogen. Trotz rückläufigem Gesamtergebnis ist das Unternehmen zufrieden. Und will in die Zukunft investieren. Von Rebekka Antonia Wölky

Die Arbeitslosenzahlen steigen im Mai weiter an, die Entwicklung ist aber weniger dramatisch als noch im April. Deutlich zeigen sich jetzt die Auswirkungen der Krise auf junge Menschen. Von Rebekka Antonia Wölky