Reinhard Laurich

Reinhard Laurich

C-Beiträge

Alle zahlen weiter

Die Stadtverwaltung wollte die C-Beiträge abschaffen. Doch mit diesem Vorhaben scheiterte sie an den Fraktionen von CDU und SPD. Von Thorsten Ohm

Kritik an der Einführung von Fahrradschutzstreifen gab es im Vredener Rat auch schon früher. Dass aber ein Mitglied der Mehrheitsfraktion so Front gegen die Verwaltung macht, ist neu. Von Thorsten Ohm

Als Radfahrer auf Tour per App die Übernachtung buchen, per Smartphone dann die Tür zu einer ungewöhnlichen Unterkunft direkt an der Berkel öffnen – das und vieles mehr könnte im Stadtpark in Vreden Wirklichkeit werden. Von Thorsten Ohm

Streit um NS-Vergangenheit

Eine Müller-Armack-Straße für Vreden?

In die spürbare Vorfreude auf die Tagung „70 Jahre Soziale Marktwirtschaft“ schien sich der Bürgerantrag gut einzufügen, den Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch mit Wohlwollen in die Runde der Ratsmitglieder Von Thorsten Ohm

Ausschussmehrheit dagegen

Kein Verbrauchermarkt

Der Bauausschuss wollte erst gar keine Zweifel aufkommen lassen: Er hat einem neuen Verbrauchermarkt an der Stadtlohner Straße planerisch den Riegel vorgeschoben. Dass die Ausschussmitglieder dennoch Von Thorsten Ohm

Daran soll sich etwas ändern: Wer bislang Altholz und Sperrmüll anlieferte, hat pro Ladung gezahlt unabhängig von der Menge. Getrennt wurde nur nach Kofferraum oder Anhänger, egal, wie groß der war. Jetzt Von Thorsten Ohm

Sie wollen den Wochenmarkt noch nicht aufgeben: Die Vredener Ratsmitglieder haben sich einstimmig dafür ausgesprochen, noch einmal einen letzten Anlauf zu unternehmen. Von Thorsten Ohm

Es soll zum bewussten Umgang mit Energiekosten anregen: Die Stadt Vreden will die Vereine künftig an den Kosten beteiligen, die durch die Nutzung städtischer Gebäude entstehen. Von Thorsten Ohm

Spaß hat es allen gemacht. Viel Zeit haben sie gemeinsam investiert, nur bei der letzten Abstimmung über den neuen Flächennutzungsplan kamen noch einmal unterschiedliche politische Standpunkte zum Tragen. Von Thorsten Ohm

Ein neues Essgeschirr kaufen, einen Kochtopf oder eine Kaffeemaschine, das kann eine große Hürde für Menschen darstellen, die finanziell nicht auf Rosen gebettet sind. Ein neues Angebot soll in Vreden Von Thorsten Ohm

Das schmeckte niemandem. Aber am Ende sah eine Mehrheit im Bauausschuss sich gezwungen, die Interessen des Militärs höher zu bewerten als die der Investoren. Von Thorsten Ohm

Die jüngsten Baumfällungen durch die Stadt haben nicht nur starke öffentliche Diskussionen hervorgerufen. Sie haben auch kommunalpolitische Folgen: in Gestalt eines Ratsbeschlusses grundsätzlicher Natur. Von Thorsten Ohm

Eine Mehrheit gab es. Doch vier von fünf Fraktionen verweigerten dem Haushaltsplan 2016 am Dienstag in der Sitzung des Vredener Rates ihre Zustimmung - einem Zahlenwerk, mit dem die Stadt in noch nicht Von Thorsten Ohm

Das Wort klingt sperrig: "Haushaltskonsolidierung". Es meint nichts anderes als den Weg aus den Schulden. Das gilt für private Haushalte genauso wie für städtische. Jetzt stand das Thema im Hauptausschuss Von Thorsten Ohm

Der Bau einer neuen Straße zwischen dem Indus-triegebiet Gaxel und der Baumwollstraße soll wieder auf die politische Tagesordnung rücken. Die Vredener Wirtschaftsvereinigung hat dazu einen Antrag gestellt, Von Thorsten Ohm

Große Zustimmung hat ein Antrag der Jungen Union zum Thema Erinnerung an Kriege und ihre Folgen in Vreden gefunden. Wie aber in Zukunft neue Lernorte „Krieg und Frieden“ aussehen können, muss sich noch zeigen.

Gesamtausgaben von 235000 Euro

Mehr Platz für die Mahlzeit

Nach dem Ortstermin gab es für die Mitglieder des Bildungsausschusses keinerlei Zweifel mehr: Die Schüler der Norbertschule brauchen mehr Platz für die Mittagesmahlzeit - und sollen ihn auch bekommen. Von Thorsten Ohm

Rat diskutiert über Finanzbericht

Tabellarische Auflistung reicht nicht allen

Eigentlich sollte es wohl nur eine kurze „Wasserstandsmeldung“ geben. Wie es um die städtischen Finanzen bestellt ist, spielte aber plötzlich nur noch am Rande eine Rolle. Eine andere Frage rückte bei Von Thorsten Ohm

Sie sollen Gewerbesteuer in die Stadtkasse fließen lassen und Arbeitsplätze schaffen, die Vielfalt der Branchen vergrößern und ihre Flächen möglichst nachhaltig nutzen: Wenn eine Firma all das erfüllen Von Thorsten Ohm

Die Stadt zieht planerisch die Konsequenzen: Weil sich in den Gutachten zu den Windkraftzonen bereits Einschränkungen abzeichnen, hat der Rat jetzt "abgespeckte" Vorrangzonen festgezurrt. Von Thorsten Ohm

Ausschuss hat getagt

Fahrplan für strikten Sparkurs

Ob am Ende ein nennenswerter Betrag steht oder ob es nur zum sprichwörtlichen Tropfen auf dem heißen Stein reicht? Darüber gingen die Meinungen im Hauptausschuss bereits auseinander, noch bevor es am Von Thorsten Ohm