Rekordjahr für Tiemeyer-Gruppe

Umsätze gesteigert

Die Tiemeyer-Gruppe zog am Montag Bilanz: Das abgelaufene Geschäftsjahr 2014 stellte sich für den Volkswagen- und Audi-Partner als ausgesprochen lukrativ dar. Auch der Start in das aktuelle Geschäftsjahr verlief positiv.

BOCHUM

, 02.03.2015, 19:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Tiemeyer-Gruppe präsentierte am Montag die Bilanz des Geschäftsjahres 2014.

Die Tiemeyer-Gruppe präsentierte am Montag die Bilanz des Geschäftsjahres 2014.

„Bis zur 400 Millionen fehlt nicht mehr viel“, freut sich Heinz-Dieter Tiemeyer. Bereits seit einigen Jahren verzeichnet die Tiemeyer-Gruppe einen stetigen Anstieg des Umsatzes. Im vergangenen Geschäftsjahr kletterten die Umsätze zum ersten Mal auf 380 Millionen Euro. Für den Volkswagen- und Audi-Partner ein „Rekordjahr“.

Für das Familienunternehmen ist das Wachstum von großer Bedeutung, denn damit seien sie, so Vorstandsmitglied Michael Evers, für die Zukunft gut gerüstet. 

Neu- und Gebrauchtwagen

Insbesondere bei den Neuwagen kann die Tiemeyer-Gruppe einen erheblichen Anstieg verzeichnen: Insgesamt 6207 Neufahrzeuge verkauften die 109 Autoverkäufer im abgelaufenen Geschäftsjahr. Einen Großteil machten dabei Volkswagen aus, aber auch der Absatz von 23 Prozent Audi-Fahrzeugen sei bemerkenswert.

Auch das Geschäft mit den Gebrauchtwagen im Jahr 2014 lässt sich als rekordverdächtig bezeichnen: Die 12 224 Fahrzeuge brachten einen Umsatz von 191 Millionen Euro. Das Erfolgsgeheimnis, das der Tiemeyer-Gruppe diesen konsequenten Wachstum beschert? „Mitarbeiter, Mitarbeiter, Mitarbeiter“ - das ist das Credo des Vorstandsvorsitzenden und alleinigen Gesellschafters Heinz-Dieter Tiemeyer. „Wir legen großen Wert auf die Betreuung unserer Auszubildenden“, erklärt Tiemeyer.

Tiemeyer-Klasse

So gründete er vor etwa einem halben Jahr die Tiemeyer-Klasse: Eine private Berufsschule, in der Auszubildende aus allen Standorten im mittleren Ruhrgebiet gelehrt werden. „Wir sehen bereits jetzt, dass sich die Qualität der Azubis steigert“, so Tiemeyer. Damit stehen die Zeichen wohl auch für das kommende Geschäftsjahr 2015 gut – denn die Gruppe verzeichnet bereits jetzt - kurz nach dem Start - ein Plus im Auftragseingang von 11 Prozent. Dank der kompetenten Mitarbeiter, heißt es.

Schlagworte: