Religion

Religion

Kein BVB-Stadion in Computerspiel

Darum fehlt der Signal Iduna Park bei FIFA18

FIFA, die meistverkaufte Computerspiel-Reihe der Welt, muss in seiner aktuellen Variante ohne den Signal Iduna Park auskommen. Die Softwarefirma EA Sports, die hinter FIFA18 steht, hat nicht mehr die Von Tobias Grossekemper

Vom Stammvater Abraham hat jeder schon einmal gehört, der auch nur ansatzweise christlich, jüdisch oder muslimisch erzogen wurde. Auf ihn führen alle drei Religionen ihren Ursprung zurück. Die Mutter Von Karsten Mark

Es ist etwas Seltenes. Ja, es ist etwas Besonderes. Karl und Else Heuser aus Selm feiern ihre Gnadenhochzeit - 70 Jahre. Am 24. Mai 1947 haben sie standesamtlich geheiratet. Sie kennen sich seit ihrer Von Malte Bock

Tiefpunkt im deutsch-türkischen Verhältnis - der Streit um Wahlkampfauftritte türkischer Minister in Deutschland kochte hoch, Präsident Erdogan warf Kanzlerin Merkel zuletzt sogar "Nazi-Methoden vor". Von Torsten Storks

Interreligiöser Dialog klingt hochtrabend. Was bedeutet das? Wir haben ein Gespräch zwischen den Religionen geführt – mit dem Pastor Reinhard Hörmann, dem Pfarrer Hans-Jürgen Knipp, dem Muslim Kubilay Von Tobias Weckenbrock

Am 14. Dezember 1924 wurde die Kirche St. Josef in Selm eingeweiht. Mehr als 90 Jahre später wird sie nun wieder entweiht, damit sie bald abgerissen werden kann. Die Einrichtung wird jetzt nach und nach Von Theo Wolters

Sie lebte in Lünen, wurde aber von den Nazis vertrieben. Jetzt wohnt Lore Gottlieb in Haifa, Israel. Der Regisseur Michael Kupczyk hat sie und ihre Töchter für eine Filmdokumentation über das jüdische Von Beate Rottgardt

Es ist eine lange Tradition für die Werner Bürger: Zehn Tage nach Fronleichnam bedanken sie sich mit der Stadtprozession dafür, dass die Söldner im Dreißigjährigen Krieg die Stadt nicht fanden und sie

Bunt unter der Haut, bunt im Zirkus, bunt in der Religion: Fotograf Günter Blaszczyk hat eine Lüner Tätowiererin, Kinder beim Zirkusprojekt, eine Kirchenführerin und viele weitere Lüner getroffen. Ihre

"Reli Days" für Grundschüler

Fremde Religionen entdecken - und verstehen

Wie schwierig es ist für Erwachsene unterschiedlichen Glaubens, in Frieden zusammen zu leben, sehen sie jeden Tag im Fernsehen. Warum das so ist, verstehen die Viertklässler der Kardina-von-Galen-Grundschule Von Sylvia vom Hofe

Offener Gesprächskreis

Trauercafé besteht zwei Jahre

Seit zwei Jahren ist das Trauercafé Anlaufstelle für Menschen, die einen Menschen verloren haben. Jetzt ziehen die Organisatoren vom Verein Omega eine positive Bilanz. Von Thorsten Ohm

Monty Python an Karfreitag

Bochumer kämpft gegen Komödien-Verbot

An "stillen Feiertagen" wie Karfreitag sind nicht nur einige Tanzveranstaltungen verboten. Auch bestimmte Filme dürfen nicht öffentlich gezeigt werden. In Bochum regt sich dagegen seit Jahren Widerstand.

Ein Kreuz, ein Davidstern und ein Halbmond, angebracht an den Rändern eines fast mannshohen Rades aus Stahl. Die sich daraus ergebende Silhouette erinnert an die Gestalt eines Engels. "Engel der Kulturen" Von Heiko Mühlbauer

Pfarrer Stephan Ebmeier hat eine neue Aufgabe - Schon im Mai gab er bekannt, zum Berufskolleg in Dortmund zu wechseln, um dort als Religionslehrer tätig zu sein. Bei seinem Abschiedsgottesdienst am Samstag Von Andrea Reinecke

Zum ersten Mal feiert die buddhistische Gemeinschaft "Wat Metta Parami" in Dortmund das wichtigste buddhistische Fest: Das Vesakha-Bucha-Fest erinnert an die Geburt, die Erleuchtung und den Tod Siddharta Von Hannah Schmidt

Mit zwei in den kommenden vier Jahren geförderten Projekten soll das Demokratieverständnis der Jugend verbessert werden. Während sich ein vom Kommunalen Integrationszentrum und dem Kinder- und Jugendring Von Benjamin Hahn

"Stadtlohn - voll Gott!"

Spurensuche zum Mitmachen

Es herrscht Enge in Raum D13 des Geschwister-Scholl-Gymnasiums. Eigentlich würde Birgit Prangenberg ihre Klasse gerade in Religion unterrichten. Eigentlich, denn Schüler und Lehrer verschiedener Stadtlohner Von Kai Lübbers

Führung im Tierpark

Die Bibel zum Anfassen

„Tiere der Bibel“ lautete das Motto einer Sonderführung im Bochumer Tierpark am Heiligabend. Große und kleine Besucher verkürzten sich so das Warten aufs Christkind. Und erlebten die biblische Geschichte