Rewe geht nach Essen - Kein Logistik-Zentrum in Kornhapen

KORNAHARPEN Einst waren es Wohnhäuser, dann sollte das Werksgelände von Thyssen Steel erweitert werden, auch eine Ikea-Filiale war auf der Ackerfläche zwischen Harpener Hellweg und Havelstraße geplant, zuletzt ein Rewe-Logistik-Zentrum. Doch auch das wird nicht kommen.

03.03.2009, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stadtbaurat Ernst Kratzsch

Stadtbaurat Ernst Kratzsch

"Ich habe seit Freitag eine mündliche, inzwischen auch eine schriftliche Absage", bestätigte gestern Stadtbaurat Ernst Kratzsch. Rewe baut sein neues Logistikzentrum nicht in Bochum, sondern in der Nachbarstadt Essen. Dass er diese Nachricht ausgerechnet bei der Vorstellung des Masterplans Ruhr mitteilen muss, grenzt an Ironie, geht es dabei doch um Vernetzung der Ruhrgebietsstädte. "In diesem Fall haben wir verloren", so Kratzsch. "In anderen Fällen haben wir gewonnen."Mehrere Gutachten erstellt

Dabei hatte Rewe bereits Geld für die Planung des Standortes Bochum in die Hand genommen und mehrere Gutachten erstellen lassen. Letztlich sei das Unternehmen aus "wirtschaftlichen Gründen" abgesprungen, sagt Eckart Kröck, Leiter des Stadtplanungsamtes. Ausschlaggebend waren wahrscheinlich die teuren aber nötigen Baumaßnahmen im Bereich Lärmschutz.Zurück zur Wohnbebauung

Die Anwohner in Kornharpen können mit dieser Entscheidung gut leben. Zwar hatte die Bezirksvertretung auf ihrer Sitzung im Februar der Änderung des Bebauungsplans in einen gewerblichen zugestimmt, doch vor allem das "Forum Kornharpen" in Person von Kerstin Bettenhausen fordert: Zurück zur Wohnbebauung.

Überaltert

Sie sagt: "Kornharpen überaltert. Eine Wohnbebauung wären uns lieb, da dadurch jüngere Familien in den Stadtteil kommen würden." Stadtbaurat Ernst Kratzsch hatte auf der Sitzung der Bezirksvertretung noch gesagt, dass diese ursprüngliche Zielsetzung nicht erreicht werden könne.

Bürgerversammlung

Was nun auf der Kornharpener Wiese passieren soll, ist unklar. Weitere gewerbliche Interessenten gebe es zur Zeit nicht, sagt Eckart Kröck auf RN-Anfrage. Doch der Bebauungsplan steht.

Darüber will die Stadt die Anwohner am heutigen Abend (4. März) ausführlich informieren und mögliche Bedenken ausräumen. Die Bürgerversammlung zum Bebauungsplan 832 findet um 18 Uhr in der Grundschule Kornharpen an der Havelstraße statt.