Rohrbruch sorgt für 30-Meter-Wasserfontäne

Iggelhorst

Ein Wasserrohrbruch hat am Montagvormittag für eine spektakuläre Fontäne an der Straße Iggelhorst gesorgt. Gegen 10.30 Uhr war die Leitung gebrochen - das Wasser schoss mit enormem Druck in die Höhe.

DORSTFELD

24.11.2014, 13:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Jetzt lesen

Das Leck entstand laut DEW21-Sprecherin Jana-Larissa Marx an einer Wassertransportleitung. Der Grund für den Schaden war zunächst nicht bekannt. Laut Anwohner ist das Wasser mit so hohem Druck aus dem Rohr geschossen, dass eine 30 Meter hohe Fontäne entstand.Wasser abgeklemmt Private Haushalte sind nicht betroffen, wie die Stadtwerke mitteilen. Lediglich zwei Gewerbekunden haben im Moment kein Wasser. Mitarbeiter seien bereits vor Ort, das Wasser ist abgeklemmt. Im Laufe des Tages soll das Leck geflickt sein.  Ein anderer Rohrbruch von enormen Ausmaßen hatte Anfang Juli das Wassernetz im Südwesten und Westen Dortmunds zusammenbrechen lassen. Damals war am Rombergpark eine Haupt-Wasserleitung leckgeschlagen. Mehrere hunderttausend Liter Wasser überfluteten die Nortkirchenstraße. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt