Roller zur Verfolgungsjagd "geborgt"

Polizei ergreit Dieb

Eine filmreife Verfolgungsjagd lieferte sich ein Bochumer Polizist am Freitag mit einem Verdächtugen. Dazu schwang der Beamte sich kurzentschlossen auf den Motorroller eines Bochumers.

BOCHUM

von Ruhr Nachrichten

, 14.05.2012, 12:11 Uhr / Lesedauer: 1 min

Weil der Mann großen Vorsprung hatte, sprach der Zivilbeamte einen Rollerfahrer an, der an einer roten ampel wartete. Er machte die Polizeipflicht geltend, so dass der Mann das Fahrzeug zur Verfügung stellen musste und der Polizist den Flüchtenden motorisiert verfolgen konnte. Die Polizisten schnappten den Verdächtigen schließlich, der an der Auffahrt Sheffiledring in ein Gebüsch gesprungen war. In dem Rucksack fanden sie Kosmetikartikel im Wert von 425 Euro, geklaut aus einem Drogeriemarkt an der Wittener Straße. Der Rollerfahrer bekam sein Fahrzeug umgehend zurück.

Ein Dolmetscher, den die Polizei zur Verständigung mit dem verhafteten Osteuropäer hinzu gerufen hatte, war allerdings schon mit dem Mann bekannt. Zwei Tage zuvor hatte er der Lüner Polizei als Übersetzer geholfen. Dort war der Verdächtige nach einem Ladendiebstahl festgenommen worden war. Nach Überprüfung in Lünen und Rücksprache mit dem zuständigen Richter ging es für den Kriminellen nun direkt in die Untersuchungshaft.