Rotunde feiert Wiedereröffnung mit Frank Goosen

Bochumer Kultureinrichtung

Zwei Jahre hielt sie ihren Schönheitsschlaf. Doch jetzt nimmt der traditionsreiche Kulturort Rotunde in Bochum seinen Betrieb frisch renoviert wieder auf. Die Eröffnungswoche startet am 14. Juni 2017. Mit dabei sind "Frank Goosen und Co." mit ihrem Kabarett-Programm "Drei Ecken, ein Elfer".

BOCHUM

, 12.06.2017, 16:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rotunde feiert Wiedereröffnung mit Frank Goosen

Frank Goosen kommt zur Eröffnung der Rotunde in Bochum. Foto: dpa

"Wir wollen die Rotunde so lassen, wie sie war", sagt Geschäftsführer Sven Nowoczyn, "wir haben vor allem die Infrastruktur erneuert."

Der Kulturstandort an der Spitze des Bermudadreiecks, nahe des Musikforums und Kreativquartiers Viktoria, soll weiter ein Anlaufpunkt für Künstler sein. Und gleich in der ersten Woche sind einige von ihnen eingeladen.

"Drei Ecken und ein Elfer" kommt am 18.6. auf die Bühne

Der bekannte Bochumer Kabarettist Frank Goosen (Foto) bringt am Sonntag (18.6.) gemeinsam mit der Poetry-Slammerin Sandra da Vina, Schauspielerin Maria Wolf und Cartoonkünstler Oliver Hilbring das Programm "Drei Ecken, ein Elfer" auf die Bühne der sanierten Rotunde.

Rund um den Fußball spielen sie sich die Pointen zu und jeder gibt seine spezielle Zutaten in den Kabarett-Cocktail.

Auch Kunstkollektionen sollen Platz finden

In Zukunft soll die Rotunde nicht nur Musikalisches abseits des Mainstreams, von Elektro-Pop bis Flamenco bieten. "Auch Kunstkollektionen wollen wir einen Raum geben", so Pressesprecher Steffen Korthals.

Langfristig sollen zwei Live-Veranstaltungen pro Woche laufen - Konzerte, Workshops, Theater, Festivals und einmal monatlich eine Lesung.tivi

, Konrad-Adenauer-Platz 3: Eröffnungswoche 14.6., 23 Uhr, bis 25.6. Nähere Informationen zum Programm: Tel. (0234) 325590111.