Ruhr-Park eröffnet nach zweiter Umbauphase Ende August

Öffnungszeiten verlängert

Endspurt für Phase zwei. Am 23. August sollen die ersten Geschäfte im neuen Ruhr-Park-Gewand eröffnen. Damit endet der zweite Bauabschnitt zur Neugestaltung des in die Jahre gekommenen Shopping-Centers. Neben einigen neuen Geschäften warten dann auch verlängerte Öffnungszeiten auf die Besucher.

BOCHUM

von Von Benedikt Reichel

, 07.08.2012, 08:07 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der Ruhr-Park alt und neu. Rechts im 70er-Jahre-Schick und gedrungen, links die moderne Fassadengestaltung mit hohen Glaswänden.

Der Ruhr-Park alt und neu. Rechts im 70er-Jahre-Schick und gedrungen, links die moderne Fassadengestaltung mit hohen Glaswänden.

Beschwerden über Baulärm gab es kaum. Und wenn hin und wieder mal eine Telefon- oder Stromleitung gekappt wurde, nutzten die Verkäuferinnen den „Blackout“ für eine kurze Pause. Czub lehnt sich zufrieden in seinem Stuhl zurück. Er ist das Bauen gewöhnt, hat für die Betreiberfirma mfi bereits zahlreiche Center modernisiert.Am 23. August eröffnet nun der erste Teil des neuen Ruhr-Parks mit elf Geschäften. Die Modekette H&M wird darin dreimal so viel Platz finden, wie die Filiale zuvor hatte. Mit Camp David, Gold Kraemer und Betty Barclay kommen zudem neue Geschäfte in den Ruhr-Park. New Yorker, dm und Wormland ziehen ebenfalls in die beiden Neubauten, die sich vor allem durch die hohen Fensterfronten vom Rest des Ruhr-Parks deutlich abheben. Es ist das neue Design, das den Einkaufspark moderner und offener machen soll.

Ein Konzept, das Jochen Czub und sein Projektleiter Christoph Jauck im gesamten Park nach und nach umsetzen wollen. Der Bau der Süd-Passage wird der nächste große Schritt in diese Richtung sein. Im März 2013 soll es damit losgehen. Dafür fehlt jedoch noch der nötige Bebauungsplan, der von den Ratsherren in Bochum abgesegnet werden muss. Jauck ist jedoch zuversichtlich, bis Ende des Jahres die Baugenehmigung zu haben, um dem Ruhr-Park endlich einen Rundlauf verpassen zu können. „Kunden gehen nicht gern zweimal denselben Weg“, sagt Jochen Czub. Die Kunden wollen im Kreis gehen. Im Herbst 2014, wenn der Ruhr-Park 50 Jahre alt wird, soll es möglich sein.

Ab dem 24. August bereits wird es möglich sein, freitags bis 21.30 Uhr einzukaufen. „Wir überlegen schon seit einiger Zeit, die Öffnungszeiten zu verlängern“, so Czub. Der Freitag sei ein Experiment. An allen anderen Tagen bleiben die Geschäfte bis 20 Uhr geöffnet. Zur Premiere fährt der Ruhr-Park anlässlich der Neueröffnung groß auf: Der Schlagerkönig Olaf Henning wird unter dem dann wieder vorhandenen Zeltdach singen. Markus und Culture Beat haben sich angekündigt  - und die Maus aus dem Fernsehen ebenso.