Run 'n' Rock: Mit Spaß Gutes tun

Spendenlauf

BOCHUM Mit Sonnenschein und Live-Rockmusik sind am Sonntag 450 Teilnehmer beim "Run 'n' Rock"-Spendenlauf an der Jahrhunderthalle gestartet.

von Von Katrin Langhans

, 05.07.2009, 19:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf geht`s: Laufen für den guten Zweck.

Auf geht`s: Laufen für den guten Zweck.

Bis zum Ziel sind es 10,54 Kilometer zurückzulegen - genau ein Viertel eines Marathons. "Bei unseren Läufen stehen der Charakter des Ruhrgebietes und der Spaß im Vordergrund", so Benjamin Ebel von gid-right Ltd.&Co, die den Lauf veranstaltet. Und so lernen die Läufer die Industriekultur des Ruhrgebietes in vier Etappen kennen. Wer immer die längste Strecke wählt, kommt auf 42,2 Kilometer, also auf eine komplette Marathonstrecke.

Livemusik und mehr

Dabei gibt es im Anschluss an den Lauf jeweils eineinhalb Stunden Rockmusik von der Band "Lecker Nudelsalat" aus Köln. Das Ganze dient dem guten Zweck: Ein Teil der Startgebühr geht an das "Kinderzentrum Ruhrgebiet". Wem die vier Etappen zu anstrengend sind, der kann auch an einzelnen Läufen teilnehmen oder einen Halbmarathon von 5,3 Kilometer pro Strecke laufen. Auch für die Jüngsten ist etwas dabei: Es gibt einen ein Kilometer langen "Start-Kids". Eingeladen sind aber nicht nur die Läufer. Das Fest ist für die ganze Familie gedacht. Deshalb gibt es neben Essständen und Rockmusik auch eine Cowboykinderhüpfburg. Auf die Gewinner der einzelnen Veranstaltungen warten Sachpreise, dem Gesamtsieger winkt eine US-Halbmarathon-Reise nach Kalifornien.