RWE AG

RWE AG

Folgen von Deal zwischen RWE und Eon

DEW21 könnte wieder komplett kommunal werden

Noch immer ist unklar, welche Folgen die geplante Übernahme der RWE-Tochter Innogy durch Konkurrent Eon für die Arbeitsplätze in Dortmund hat. Das Geschäft der Energieriesen könnte aber Folgen für die Von Oliver Volmerich

749 Projekte aus 50 Nationen sind in diesem Jahr mit dem Red Dot Communication Award ausgezeichnet worden. Aus Nordrhein-Westfalen sind es zum Jubiläum des Preises, der seit 25 Jahren vergeben wird, allein Von Christopher Stolz

Auch wenn die Sonne hochstand: Fast eine Stunde lang saßen am Montagmittag die meisten Borker im Dunkeln. Unabhängig voneinander sei es an zwei Stellen im Stromnetz zu Beschädigungen gekommen, hieß es Von Sylvia vom Hofe

Viele Jahre berührten nur Grafitti-Sprüher und Zerstörungsfreunde den großen RWE-Schriftzug des Koepchenwerks am Hengsteysee. Nun bringt die Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur die Landmarke Von Felix Guth

Wann immer Selmer Licht anmachen oder die Gasheizung andrehen: Die Stadt verdient daran – zumindest indirekt. Zum 1. Juli übernimmt Selm Netz das Gasnetz vom bisherigen Eigentümer Gelsenwasser. Jetzt Von Sylvia vom Hofe

Die wichtigste Planstelle beim BVB II ist besetzt: Jan Siewert wird nach Informationen dieser Redaktion neuer Trainer der Regionalliga-Mannschaft und damit Nachfolger von Daniel Farke. In Dortmund soll Von Tobias Jöhren

Für die Bewerbung für die "Internationale Gartenausstellung Metropole Ruhr 2027" (IGA) hatte die Stadt Lünen zuletzt eine Brachfläche angemeldet, die eigentlich für den Bau einer forensischen Klinik vorgesehen war. Von Torsten Storks

Ein Turnier, drei Ausrichter, sechs Nationen – unter diesem Motto steigt am kommenden Wochenende der 1. Ergo-Cup für U9-Junioren. 32 Nachwuchsteams von Bundesliga-Clubs und internationalen Renommier-Vereinen

Fußball: Oberliga/Westfalenliga

Das tut sich personell bei Dortmunds Klubs

Das Fußballjahr 2016 ist erst einen Spieltag jung, und doch planen Dortmunds klassenhöchste Amtateurfußballklubs bereits die neue Saison. Neuzugänge, Vertragsverlängerungen, aber auch der vergangene Spieltag Von Udo Stark

Es tut sich was im Koepchenwerk am Hengsteysee in Herdecke. Aus Kostengründen wollte der Energiekonzern RWE sein Pumpspeicherkraftwerk abreißen. Für den Erhalt sorgt nun die Dortmunder Stiftung Industriedenkmalpflege Von Berit Leinwand

Die Stadt Werne unterstützt den Bau von rund 25 Sozialwohnungen auf dem RWE-Gelände zwischen Hansaring und Goerdelerstraße. Zudem gibt es zwei weitere Projekte für preiswerten Wohnraum im Stadtgebiet Von Vanessa Trinkwald

GWS will "mittelfristig bebauen"

So sieht das "Wäldchen" von innen aus

Auf die Berichterstattung zur geplanten "mittelfristigen Bebauung" eines 30 Jahre alten wild gewachsenen Wäldchens durch die GWS Wohnen haben sich mehrere Leser bei unserer Redaktion gemeldet und von Von Hannah Schmidt

Skeptiker belächelten anfangs die Pläne, Garagen im XXL-Format bauen und vermieten zu wollen. Am Standort Deininghauser Weg in Ickern hat das Vorhaben eingeschlagen wie die sprichwörtliche Bombe. Jetzt Von Abi Schlehenkamp

Das Schaulaufen der Bewerber und Bewerberinnen um die Nachfolge von DEW21-Chef Dr. Frank Brinkmann ist fast beendet. Der letzte von sechs Anwärtern, die von beauftragten Headhuntern ausgeguckt wurden, Von Gaby Kolle

Jürgen Kleine-Frauns im Interview

Lünens Bürgermeister blickt auf Amtszeit zurück

Seit Oktober 2015 ist Jürgen Kleine-Frauns Bürgermeister in Lünen. Wie findet er sich in seinem neuen Amt zurecht? Was sind seine Pläne für die Zukunft? Wir haben mit ihm in einem großen Interview über Von Torsten Storks

Der Rat der Stadt Lünen hat sich mehrheitlich dafür ausgesprochen, an der Klage gegen den vom Land Nordrhein-Westfalen geplanten Bau einer forensischen Klinik auf der RAG-Fläche der Victoria-Brache festzuhalten. Von Torsten Storks

Nach anfänglicher Teilnahmeflaute

Umweltpreis in Castrop-Rauxel: Sieger gefunden

Noch vor einigen Wochen hielt sich das Interesse am Umweltschutzpreis 2016 in Grenzen: scheinbar. Denn nachdem der Stadtbetrieb EUV und die RWE in Castrop-Rauxel noch einmal gehörig die Werbetrommel gerührt Von Abi Schlehenkamp

Mehrere Straßen betroffen

Innenstadt von Dorsten hat wieder Strom

Entwarnung: Die Lampen sind wieder an, nachdem Teile der Dorstener Innenstadt gegen 15.45 Uhr wegen eines sogenannten "Mittelspannungsschadens" keinen Strom hatten, wie RWE auf Anfrage mitteilte. Unsere Von Kevin Kindel

Acht Kommunen aus dem Kreis Coesfeld - darunter Olfen, Nordkirchen und Ascheberg - haben ihr Ziel erreicht: Zusammen mit dem strategischen Partner Gelsenwasser haben sie die Mehrheit an den Strom- und Von Thomas Aschwer

Sie schuften und helfen, sie packen an und haben ein offenes Ohr für die Probleme anderer Menschen: Ehrenamtliche in Castrop-Rauxel. Sie können bei uns abstimmen: Wer soll den Ehrenamtspreis Castrop-Rauxel

Das Wasser ist weg, das trockene Flussbett bietet zwischen dem Busbahnhof und dem Berkelkraftwerk in Vreden einen ungewohnten Anblick. Wegen Reparaturarbeiten wurde der Fluss umgeleitet. Im trockenen Von Thorsten Ohm

Aufsichtsrat entscheidet

DEW21 kann bei Steag aussteigen

Der Aufsichtsrat von DEW21 hat grünes Licht für den Ausstieg bei Steag gegeben. Die Steag-Anteile von DEW (18 Prozent) werden an die Mutter, die Dortmunder Stadtwerke weitergegeben. Von Gaby Kolle

Erneuter Bombenfund am Westfalenpark: An der Straße "Am Kaiserhain" ist am Donnerstag eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Die B1 war gesperrt, mehrere hundert Von Sarah Bornemann, Daniel Müller

Sie ist 300 Kilometer lang und führt von Emden einmal quer durchs Land nach Osterath. Ob die geplante "Stromautobahn" auch in Dorsten verlegt wird, ist ungewiss. Die Stadt liegt allerdings "mitten drin" Von Stefan Diebäcker

Sie schuften und helfen, sie packen an und haben ein offenes Ohr für die Probleme anderer Menschen: Ehrenamtliche in Castrop-Rauxel. Zwölf Kandidaten wurden vorgeschlagen, am 14. Dezember wird der Preis vergeben.

Ausgewählte Politiker entscheiden, wer als Geschäftsführer eines städtischen Unternehmens eingesetzt wird. Zwei von fünf Chefs der städtischen Töchter in Schwerte sind in einer der großen Parteien. Was Von Hendrik Schulze Zumhülsen

Mit 5000 Euro dotiert ist der 15. Umweltschutzpreis, den Stadtbetrieb EUV und RWE in Castrop-Rauxel ausgeschrieben haben. Und doch scheint sich kaum jemand so richtig für den Wettbewerb zu interessieren.

Beschlüsse im Bochumer Rat

Vonovia-Neubau und Abschied von RWE-Aktien

Die Stadt Bochum wird sich aller Voraussicht nach schon bald von ihren RWE-Aktien trennen. Der Rat hat in seiner Sitzung am Donnerstag einen entsprechenden Fahrplan verabschiedet – einige Grundvoraussetzungen inklusive. Von Michael Nickel

Wir wollen etwas tun für die Anerkennungskultur in Castrop-Rauxel. Zählt sie doch zum Kitt, der unsere Stadtgesellschaft zusammenhält. Unsere Frage lautet: Wer hat ein besonderes Dankeschön verdient? Von Abi Schlehenkamp

Aufsichtsrat folgt Gesellschafterbeschluss

Vertrag von DEW-Chef Brinkmann wird nicht verlängert

Signale gab es bereits mehrere, trotzdem löste die Nachricht am Mittwoch auf der Belegschaftsversammlung von DEW21 Betroffenheit aus: Der Chef des heimischen Energieversorgers, Dr. Frank Brinkmann, soll Von Gaby Kolle

Auf Wernes Verteilerkästen prangen jetzt noch mehr Fotos. 20 Stromkästen in der Innenstadt zierten bislang historische Stadtansichten, nun sind noch vier weitere hinzugekommen. Die bunte reise in die Von Sylvia vom Hofe

Wir wollen etwas tun für die Anerkennungskultur in Castrop-Rauxel. Zählt sie doch zum Kitt, der unsere Stadtgesellschaft zusammenhält. Unsere Frage lautet: Wer hat ein besonderes Dankeschön verdient? Von Abi Schlehenkamp

Sedanstraße statt Preußenhafen?

Neuer Impuls für "Wohnen am Wasser" in Lünen

Die RWE Service GmbH treibt die Idee vom „Wohnen am Wasser“ am Preußenhafen voran. Während Lünens Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns (GFL) nach wie vor hinter der Idee steht, wird sie von der SPD-Ratsfraktion abgelehnt. Von Torsten Storks

Die Zahlen sind niedrig: Noch steckt das Thema Elektromobilität in Selm in den Kinderschuhen. Von rund 20.000 zugelassenen Fahrzeugen sind nur 37 Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge - das ist ein Anteil von knapp 0,19 Prozent. Von Marc Fröhling, Jessica Hauck

Trotz 4000 Euro Zuschuss

Dortmunder kaufen kaum Elektroautos

Seit dem 1. Juni sind in Dortmund lediglich zwölf neue Elektroautos angemeldet worden - und das, obwohl es seit Juli 4000 Euro Zuschuss für den Kauf von E-Autos gibt. Will diese kaum jemand? Wir beantworten Von Michael Schnitzler

Die Verstärkung der Strom-Überlandleitungen für die von der Politik ausgerufene Energiewende wird auch in Schwerte sichtbar. Eine wichtige Nord-Süd-Trasse verläuft entlang der Ruhrstadt, an der momentan Von Reinhard Schmitz

Es gibt Neues in Sachen Bochum und RWE-Aktien. Im Rat der Stadt wurde am Donnerstag die "Möglichkeit einer Handlungsfähigkeit" beschlossen. Konkret heißt das: Es gibt zwar einen Fahrplan - der beinhaltet Von Michael Nickel

Der Umstieg auf LED-basierte Beleuchtung hat viele Vorteile. Das hat auch die Stadt Werne erkannt und am Montag damit begonnen, die alten Lampen in der Ballspielhalle gegen neue LED-Module auszutauschen.

Sieben Wochen haben wir die Region und Werne unter verschiedenen Aspekten auf den Prüfstand gestellt. Zum Schluss unserer Sommer-Serie „Heimat-Check“ haben wir mit Bürgermeister Lothar Christ über die Von Sylvia vom Hofe, Jörg Heckenkamp

Die Bergbauvergangenheit als Schlüssel für die Energieversorgung – die Bezirksregierung Arnsberg hat dem Energiekonzern RWE vier sogenannte Bergbauberechtigungen erteilt. In vier Feldern im Dortmunder Von Tobias Grossekemper

Auf dem Castrop-Rauxeler Marktplatz reinigen seit einiger Zeit Pflastersteine die Luft. Das besondere Pflaster wehrt sich sogar gegen Kaugummi und Lebensmittelreste. Wie die Steine funktionieren und ob Von Paul Klur

Essener Kraftwerksbetreiber

Darum beendet DEW sein Steag-Abenteuer

Die Beteiligung am Essener Kohleverstromer Steag war für Dortmunder Energie und Wasser (DEW) ein stets ungeliebtes Kind. 18 Prozent hält DEW am Essener Kraftwerksbetreiber. Nach sechs Jahren wird DEW Von Gregor Beushausen

Gegen dicke Luft gibt es in Castrop-Rauxel jetzt ein neues Mittel. Auf dem Marktplatz wurden 2100 Quadratmeter Airclean-Pflaster verlegt. Die Steine halten die Luft aktiv sauber. Dabei helfen unter anderem Von Abi Schlehenkamp

Ganz früher stand zwischen dem Werner Hansaring und der Goerdelerstraße die Molkerei. Dann zog VEW auf das Grundstück. Heutzutage hat RWE das Eckgebäude an der Goerdelerstraße größtenteils vermietet. Von Jörg Heckenkamp

Wo wird die neue Forensik in Lünen gebaut? Noch immer sind sich die Stadt Lünen und das Gesundheitsministerium nicht einig. Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns hat jetzt die RWE-Fläche im Südwesten der Von Marc Fröhling

Klimafreundliche Verkehrsmittel sind in aller Munde - doch wie fährt es sich eigentlich mit einem Elektroauto? Beim Elektromobilitätstag der RWE und des Castrop-Rauxeler Stadtbetriebs EUV konnte man es herausfinden. Von Fabian Paffendorf

An der Kreuzung Am Siepenhohl/Markhege in Wichlinghofen geht nichts mehr. Über 100 Jahre alte Bergbauschächte werden hier verfüllt. Ihre Herkunft führt in eine spannende Phase der Dortmunder Bergbaugeschichte. Von Felix Guth

Alle Ideen für "Wohnen am Wasser" am Preußenhafen Lünen sind bisher gescheitert. Jetzt will Grundstückseigentümer RWE einen neuen Anlauf nehmen - und in neue Dimensionen vorstoßen. Nicht zuletzt Grachten Von Peter Fiedler

Am Umspannwerk an der Altefeldstraße in Ascheberg wurde am Dienstagmittag ein neuer Transformator angeliefert und eingebaut. Für die aufwendigen Arbeiten wurde ein Schwerlastroller verwendet. Wir haben

Soll sich Dortmund auch an der neuen Öko-Tochter des Energiekonzerns RWE beteiligen, die im Herbst an die Börse geht? Oberbürgermeister Ullrich Sierau sieht darin eine große Chance. Im Energieausschuss Von Gregor Beushausen

Borussia Dortmunds U23 verstärkt sich zur kommenden Saison mit zwei talentierten Nachwuchsfußballern für den Offensiv- und Defensivbereich. Ab 1. Juli tragen Hamadi Al Ghaddioui und Moritz Fritz das Trikot

Braucht Werne mehr Elektro-Ladesäulen? Ginge es nach den gemeldeten E-Autos in Stadt und Kreis, wäre die Antwort auf diese Frage einfach. Denn derzeit sind in Werne ganze fünf Elektroautos gemeldet. Von Daniele Giustolisi

Jahrzehnte lang haben Bergleute in Lünen für das Bergwerk Victoria I/II unter Tage geschuftet. Über Tage haben sie sich von Hand ihr eigenes Reich geschaffen: das Grubenwehrhaus. Die Grubenwehrvereinigung Von Torsten Storks

Geht es nach Oberbürgermeister Ullrich Sierau, soll sich Dortmund über die Stadttochter DSW21 an der geplanten neuen Tochter des RWE-Konzerns für Erneuerbare Energien beteiligen. Er hat auch schon eine Finanzierungsidee. Von Oliver Volmerich

Der Bau einer Unterkunft für 120 Flüchtlinge an der Gahlener Kirchstraße ist laut Bürgermeister Mike Rexforth „nur befristet vom Tisch“. Das Planungsverfahren wird fortgesetzt, um ab etwa 400 Flüchtlingen Von Helmut Scheffler

Die Krise beim Energiekonzern RWE wirkt sich nun auch auf die Netz-Tochter Westnetz aus, die ihre Zentrale in Dortmund hat. Stellen werden abgebaut. Es gibt auch schon einen Plan. Von Oliver Volmerich

Es fehlte nicht viel, da wäre es Dienstagabend im Rathaus zum Eklat gekommen: Die Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses stand kurz vor dem Abbruch, weil sich SPD und CDU einen verbalen Schlagabtausch Von Torsten Storks

Die Stadt muss sich mit Blick auf die künftige Entwicklung der Victoria-Brache entscheiden, ob sie den Klageweg gegen den vom Land NRW geplanten Bau einer forensischen Klinik auf dem Gelände bis zum Ende beschreitet. Von Torsten Storks

Die Jungfernfahrt mit einem Elektroauto ist für jeden Neuling in diesem Metier etwas Besonderes - erst recht, wenn in dem kleinen, leisen Gefährt 170 Pferdestärken stecken. Die Münsterland Zeitung konnte Von Christiane Nitsche

Dortmund ist dank des BVB als Fußballstadt bundesweit bekannt. Dortmund ist aber auch ein interessanter Wirtschaftsstandort, an dem sich vieles entwickelt. Wir haben diesen einmal unter die Lupe genommen Von Michael Schnitzler

Die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH hat 2015 trotz der Verluste durch den Ausstieg aus dem Pannenkraftwerk Gekko das geplante (vorläufige) Ergebnis geliefert: DEW machte ein Plus von 53,1 Millionen Euro. Von Michael Schnitzler

Hohe Pensionslasten, Null-Dividende von RWE und künftig sinkende Erträge aus dem Energiegeschäft: Die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) sind in stürmischen Gewässern. Sie machen 20 Millionen Euro Verlust. Von Gregor Beushausen

Hiobsbotschaft für Anleger

RWE schockt Dortmunder Stadtwerke

Eine Schockwelle rollte am Mittwoch durch die Führungsetage bei den Dortmunder Stadtwerken (DSW21), ausgelöst durch die Ankündigung des Energieriesen RWE, in diesem Jahr die Dividende fast komplett zu streichen. Von Gaby Kolle

Energie-Projekt mit Stadtwerken

Ruhr-Universität versorgt bald Bochums Süden

Energie gibt es im Bochumer Süden bald aus Eigenproduktion: Die Stadtwerke und die Ruhr-Universität errichten auf dem Campus zwei Kraftwerke, die Querenburg zukünftig mit Wärme und Strom versorgen sollen. Von Michael Nickel

16 Jahre ist die Kolping-Begegnungsstätte (Widau 40) mittlerweile alt – der "Zahn der Zeit" ist auch an ihr nicht spurlos vorübergegangen. Deshalb beschloss der von Herbert Loges geleitete Verein Kolping-Begegnungsstätte Von Helmut Scheffler

Auf den ersten Blick erscheint es seltsam: Neben der „Givebox“ der Grünen Jugend bekommt die Werner Arbeitsgemeinschaft Flüchtlingshilfe den RWE-Klimaschutzpreis 2015. Wir verraten, warum die Jury deren

Es könnte so einfach sein: Mehrere 100 Millionen Stromtankstellen stehen in Deutschland bereit. Denn theoretisch kann ein Elektroauto an jeder normalen Haushaltssteckdose geladen werden. In der Praxis

Inzwischen genießen Arbeits- und Gesundheitsschutz bei RWE einen hohen Stellenwert. In den 70er-Jahren sah es anders aus. Als Folge der Asbest-Verseuchung leiden heute Werksangehörige an Asbestose, einer Von Helga Felgenträger

Interview mit Kraftwerkdirektor

Der neue Gesundheitsschutz im Gersteinwerk

Als neue Erkenntnisse die gesundheitsgefährdenden Potenziale von Asbest aufgezeigt hatten, wurden in den betroffenen Kraftwerken von RWE Sanierungsmaßnahmen vorgenommen. In einem Interview nimmt Kraftwerksdirektor Dr.

Der Backhefehersteller Uniferm möchte im Frühjahr 2016 in Werne ein neues Logistikzentrum errichten. Das Unternehmen aus Werne will damit die Produktionskapazität steigern und die Plätze der gut 250 Mitarbeiter Von Jean-Pierre Fellmer

Den Klimaschutzpreis 2015 in Selm haben erneut die Waldschule Cappenberg und der Sauerländische Gebirgsverein gewonnen. Diesmal teilen sich die beiden Organisationen, die seit Jahren im Naturschutz aktiv Von Tobias Weckenbrock

"Die Regionale 2016" schien vielversprechend zu sein. Werne hatte konkrete Pläne, um vom NRW-Strukturförderprogramm zu profitieren. Doch nach dem Aus der "Energiestadt Werne" und den noch unzureichenden Von Sylvia vom Hofe

Der letzte Vertrag ist unterzeichnet: Die neu gegründete Selm Netz GmbH & Co. KG kann zum Jahreswechsel mit dem Stromgeschäft an den Start gehen. Die Netzgesellschaft nimmt am 1. Januar ihren Betrieb auf. Von Jessica Hauck

Das soll's gewesen sein mit der Beteiligung von DEW 21 am Pannen-Gemeinschaftskraftwerk Steinkohle (Gekko) in Hamm: Dortmunds Rat hat einstimmig den Ausstieg der städtischen Tochter beschlossen. Das Aus Von Michael Schnitzler

Im Rathaus ging es am Donnerstag um viel Geld: In der letzten Sitzung des Jahres hat der Dortmunder Rat den 2,3 Milliarden schweren Haushalt der Stadt für das Jahr 2016 mit breiter Mehrheit verabschiedet. Von Oliver Volmerich

Seit Anfang Dezember leuchtet ein grüner Lichtstrahl über Castrop-Rauxel. Das sorgt für viele faszinierende Bilder. Die Altstadt-Werbegemeinschaft Casconcept will jetzt die besten unter ihnen finden und Von Thomas Schroeter

Der Neubau sieht von außen recht unspektakulär aus. Neben dem Umspannwerk im Schwiepinghook erheben sich vier nackte Betonwände. Ein Bau, der es jedoch in sich haben wird. Die Stadtwerke Ahaus investieren Von Stephan Teine

RWE will sich zweiteilen - wenn der Aufsichtrat zustimmt. Die RWE AG soll sich künftig auf die konventionelle Stromerzeugung konzentrieren, die Bereiche Ökostrom, Netze und Vertrieb sollen in eine neue Von Michael Schnitzler

Verlockend lauern sie alle hinter Glas: Große Romane, Gedichtbände, Ratgeber, Science-Fiction Literatur, Kriminalromane, Kitschgeschichten, Kinder- und Kochbücher: Der neue, offene Bücherschrank auf dem Von Jennifer von Glahn

Die Innenstadt mit Leben füllen, obwohl das Solebad geschlossen ist - das sei derzeit die größte Herausforderung für die Stadt Werne sagt Bürgermeister Lothar Christ. In einer neuen Errungenschaft sieht Von Helga Felgenträger

Es ist kein Weihnachtsstern, der ab dem 1. Dezember über Castrop-Rauxel leuchtet. Sondern ein Laser. Ein grüner Lichtstrahl, um genau zu sein. Noch bis Heiligabend soll der Strahl über der Stadt leuchten. Von Thomas Schroeter

Ab 1. Januar stellt sich die Stadtverwaltung anders auf, das hat der Rat am 19. November beschlossen. Die zentrale Änderung: Es gibt nur noch zwei statt drei Dezernaten. Doch was ändert sich sonst noch Von Tobias Weckenbrock, Verena Schafflick

Nanu, was ist denn da los? fragen sich Anwohner und Passanten, die täglich an der Marler Straße am Schulgebäudekomplex der ehemaligen Johannesschule vorbeigehen. Von Claudia Engel

Es wäre das Ende eines 100-Millionen-Euro-Verlustgeschäfts: Der Aufsichtsrat des Dortmunder Energieversorgers DEW hat sich in seiner Sitzung am Dienstag einstimmig für den Ausstieg aus dem Pannenkraftwerk Von Gaby Kolle

Zottelige Tiere mit sanftem Gemüt

Werner Züchter ist stolz auf seine besonderen Rinder

Mit drei Highlandern hatte seine Zucht vor 15 Jahren begonnen: Heute zählt Konrad Linnemann (63) aus Werne auf seiner Weide in Lünen-Alstedde 40 Tiere. Im Februar 2014 musste er seine Herde von Werne Von Helga Felgenträger

Der Essener Stadtwerke-Konzern Steag erwägt einen Kauf der ostdeutschen Braunkohle-Aktivitäten des Energieversorgers Vattenfall. Steag gehört unter anderem den Stadtwerken Bochum. Deshalb regt sich nun Von Max Florian Kühlem

Übertragung wohl in diesem Jahr

Ehemalige Zechenbahnbrücke wird 2016 saniert

Die seit über einem Jahr gesperrte ehemalige Zechenbahnbrücke in Hervest kann wohl im nächsten Jahr saniert werden. In den nächsten Wochen rechnet die Stadt mit der Übertragung des Bauwerks, das noch Von Stefan Diebäcker

"Reparieren statt Wegwerfen" – die Idee zieht Kreise. Und wird nun sogar preiswürdig. Das grüne Licht des Umweltausschusses steht zwar noch aus, gilt aber als Formsache: Der erste Platz beim Umwelt(schutz)preis Von Abi Schlehenkamp, Thomas Schroeter

Die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) kommen in schwere Wasser: Nach Jahren schwarzer Zahlen droht 2015 ein Verlust von rund 20 Millionen Euro, der sogar noch höher ausfallen könnte. Steigende Pensionslasten Von Gregor Beushausen

Das Koepchenwerk auf Herdecker Stadtgebiet ist ein Landmarke, die jeder Dortmunder kennt, der schon einmal rund um Hohensyburg und Hengsteysee unterwegs war. Sie ist in Gefahr, denn Eigentümer RWE möchte Von Felix Guth

In Schermbeck geht momentan die Angst rum, dass sich angeblich zweifelhafte Personen als RWE-Mitarbeiter ausgeben, um in Haushalten den Stromzähler abzulesen. Von Petra Bosse

Der Kohleblock des Stockumer Gersteinwerkes wird Anfang 2019 geschlossen. Deshalb versammelte sich am Freitag die Belegschaft des von RWE betriebenen Kraftwerkes zu einer Sitzung. Dort sprachen die Verantwortlichen

Die angekündigte Schließung des Gersteinwerks 2019 stößt auf Kritik: Während der Kraftwerksdirektor die Entscheidung als positiv einstuft, bemängelt die Gewerkschaft Verdi sie. Die Mitarbeiter wissen Von Sylvia vom Hofe

Arbeitsplätze länger vorhanden

Gersteinwerk in Stockum schließt erst Anfang 2019

Der Stromkonzern RWE hat sich entschieden, dass Kohlekraftwerk Gersteinwerk länger als bis zum ersten Quartal 2017 zu beitreiben. Und obwohl jetzt erst im Jahr 2019 Schluss sein soll - die Gründe für Von Daniel Claeßen

500 Schermbecker Gesamtschüler haben gestern 7000 Narzissen im Umfeld der Gesamtschule und der Dreifachturnhalle an der Erler Straße gepflanzt. Von Helmut Scheffler

Hans-Böckler-Kollegschüler gründeten vor vier Wochen die Arbeitsgemeinschaft "Willkommen". Erst arbeiteten sie an der Asyl-Unterkunft am Lorenkamp, am Dienstag brachten sie Spenden zur Notunterkunft nach Sythen. Von Elisabeth Schrief

1999 hat das Jugendzentrum Trafo eine Skateranlage. Doch zuletzt konnten Skater sie nicht nutzen, sie musste saniert werden. Die Sanierung ist nun abgeschlossen. Für die Gestaltung der einst baufälligen Von Michael Fritsch

Bis zum Jahr 2018 sollen bei den Stadtwerken rund 30 Millionen Euro gespart werden. Gleichzeitig kursieren aber schon länger Überlegungen bei DSW21, die Führungsetage um einen vierten Vorstand zu erweitern. Von Gaby Kolle

Mit einer neuen Gesellschaft übernehmen die Stadt und RWE die Stromnetze in Selm. Diese Kooperation ist seit Donnerstag vertraglich geregelt. Die Verhandlung in punkto Gasnetz laufen allerdings noch. Von Theo Wolters

DEW hält 114-Millionen-Euro-Anteil

Pleite-Kraftwerk Gekko: Bietet RWE 1-Euro-Ausstieg?

Das Gemeinschafts-Kohlekraftwerk Gekko gerät wieder in die Schlagzeilen. Angeblich bietet RWE den beteiligten kommunalen Versorgern einen Ausstieg aus dem Millionengrab in Hamm an. Eine Option dabei: Von Michael Schnitzler