Salafismus

Salafismus

Das 2016 gegründete „Wegweiser“-Projekt des Innenministeriums versucht in über 60 Fällen, die Radikalisierung junger Dortmunder zu einem gewaltbereiten Islam zu stoppen. Die Mehrheit der Betroffenen stammt Von Peter Bandermann

Terror und Extremismus: Der Staatsschutz der Dortmunder Polizei spürt die politische Großwetterlage. Es gibt Fälle, in denen die Ermittler mit Spezialeinsatzkommandos vorgehen. Im großen Zuständigkeitsbereich Von Peter Bandermann

„Wie können Jugendliche geschützt und aufgeklärt werden?“ Diese Frage zum Thema Salafismus-Prävention stellte Prof. Dr. Mouhanad Khorchide von der Universität Münster am Donnerstag in der Aula der Geschwister-Scholl-Gesamtschule

Der Stadtrat hat am Donnerstag beschlossen, härter gegen Extremismus vorzugehen. Gemeint sind damit sowohl gewaltbereiter Salafismus als auch Rechtsextremismus. Bei Letzterem gab es allerdings keine Einstimmigkeit, Von Gaby Kolle

14 Verdächtige in mehreren deutschen Städten: Ein vom Landeskriminalamt in Thüringen geführter Anti-Terroreinsatz führte am Dienstag auch nach Dortmund. Die Polizei durchsuchte die Wohnung einer 23-jährigen Frau. Von Peter Bandermann

Salafisten haben in Dortmund bereits Spuren hinterlassen. Jetzt sollen Sozialarbeiter verhindern, dass junge Menschen in den gewalttätigen Salafismus abgleiten. Deshalb eröffnet auch in Dortmund eine Von Peter Bandermann

Die Aktion "Die Wahre Religion" hat am Samstag auf dem Cavaplatz in Schwerte kostenlose Exemplare des Korans verteilt. Die "Lies!-Kampagne" gilt als salafistisch extremistisch und wird vom Verfassungsschutz beobachtet. Von Heiko Mühlbauer