Sarah Knappik über ihr Jahr 2010

Interview

BOCHUM Bei der 1LIVE-Krone-Verleihung im vergangenen Jahr sagte Sarah Knappik: "2010 wird mein Jahr!" Das Bochumer Model ist wieder schwer beschäftigt. Mit RN-Redakteurin Nina Vogt sprach sie über Jobs und Pläne.

von Von Nina Vogt

, 04.03.2010, 15:50 Uhr / Lesedauer: 2 min
Sarah Knappiks größter Wunsch: ein Baby-Mops.

Sarah Knappiks größter Wunsch: ein Baby-Mops.

Zu den Höhepunkten zählte sicherlich die Fashion Week im Sommer 2009 in Berlin. Ich bin als Model für eine Show in einer fahrenden U-Bahn gelaufen, das war echt der Wahnsinn. Nachdenklich stimmte mich meine Rolle als dicke Frau in einem Fat Suit. Ich habe damals für ein Fernsehformat gedreht und musste mitbekommen, wie sehr übergewichtige Menschen diskriminiert werden. Das war furchtbar.

Die Zukunft hat doch schon längst begonnen. Ich war als Teilnehmerin der "Model-WG" bei ProSieben zu sehen. Darüber hinaus verfolge ich konkrete Projekte im Bereich Musik und im Bereich Modedesign. Alles weitere kann man am besten auf meiner Homepage www.sarah-topmodel.de nachlesen, da halte ich meine Fans auf dem Laufenden.

Im Grunde möchte ich nicht viel ändern und genauso bleiben, wie man mich kennt. Vielleicht möchte ich mir mehr Ruhepausen zwischen den einzelnen Jobs gönnen. Ich hatte nämlich im Dezember eine Augenoperation. Mein Arzt hat mir gesagt, dass ich mich noch nicht allzu sehr belasten soll. Aber ich brenne vor Ehrgeiz, bin bereit, Vollgas zu geben. Das bin ich schließlich meinen Fans und all den Lieben, die mir das Vertrauen schenken, schuldig.

Ich bin ein kreativer Mensch, der gerne anpackt. In den vergangenen Jahren hatte ich die Möglichkeit, prominenten Designern über die Schulter zu schauen, mit tollen Künstlern zusammenzuarbeiten. Das hat mich dazu inspiriert, mit "Vision Wonderland" eine eigene Marke zu kreieren. Die ersten Entwürfe sind schon fertig. Mehr wird noch nicht verraten.

Ich wünsche mir einen kleinen Baby-Mops.

Das komplette Interview lesen Sie am Freitag in den Ruhr Nachrichten Bochum.