Schauspiel Bochum

Schauspiel Bochum

Die Gruppen Kainkollektiv und Sputnic versuchen sich am Schauspielhaus Bochum an einem Film-Theater-Experiment – und straucheln. Von Max Florian Kühlem

„Changing of the Guard“ am Schauspiel Bochum

Der Mensch verschwindet aus dem Arbeitsleben

„Changing of the Guard“ bringt am Schauspielhaus Bochum Schauspieler und Berufstätige in Paraden und einem Abschlussfest zusammen. Von Ronny von Wangenheim

Schauspielhaus Bochum

„Wir müssen hier raus“

Was macht Nestroy im Ruhrgebiet? Das fragen sich im Schauspielhaus Bochum sogar die Schauspieler. Und feiern sich zum Abschied selbst. Von Ronny von Wangenheim

Das Schauspiel Bochum hat als erstes deutsches Theater eine Inszenierung für Smartphones auf dem Spielplan. Das Ensemble steht eher im Hintergrund – das soll in Essen und Dortmund anders sein. Von Tobias Wurzel

Fabian Gerhardt stürzt die Zuschauer in den Bochumer Kammerspielen schonungslos in den Horror der „Denkwürdigkeiten eines Nervenkranken“. Von Max Florian Kühlem

„Time to close your eyes“, zuvor als szenisches Konzert angekündigt, feierte nun am Samstag als Stückentwicklung vom Intendanten des Bochumer Schauspielhauses Olaf Kröck in den Kammerspielen Premiere. Von Britta Helmbold

Schauspielhaus Bochum

Macht der Depression

Das Schauspielhaus Bochum wagt sich an das filmische Meisterwerk „Melancholia“ und findet überwältigende Bilder für den Weltuntergang. Von Max Florian Kühlem

„Träum weiter“ erlebte an den Bochumer Kammerspielen seine Uraufführung. Das Theaterdebüt von „Almanya“-Autorin Nesrin Şamdereli weitet Toleranz-Grenzen. Von Max Florian Kühlem

2018 wird in den Kultureinrichtungen des Ruhrgebietes ein Jahr des Abschieds und Neubeginns. Wir geben eine Übersicht über die scheidenden und neuen Intendanten. Von Bettina Jäger, Julia Gaß

Ein Mann mit Koffer quetscht sich durch Reihe sieben im Schauspielhaus Bochum und nimmt in der Mitte Platz – nicht lange. Denn dann kommt ein Maskierter mit Baseballschläger und vertreibt ihn. Die Szene Von Von Britta Helmbold

Mathias behauptet, noch nie verliebt gewesen zu sein. Cleo läuft vor allem davon, was Bindung bedeutet. Heinz wagt nach 20 einsamen Jahren, noch einmal an eine Zukunft zu glauben. Pia kann die Gegenwart nicht ertragen. Von Ronny von Wangenheim

"Das Fleischwerk", das neue Stück von Christoph Nussbaumeder, ist keine leichte Kost. Im Schauspiel Bochum führt es hinein in die Mechanismen der Fleischindustrie, in der weder Schwein noch Mensch etwas Von Ronny von Wangenheim

Rache, Macht und die Korrumpierbarkeit des Menschen – Dürrenmatts Themen in „Der Besuch der alten Dame“ sind zeitlos. Anselm Weber hat in dessen Werk denn auch eher ein antikes Drama als einen Komödienstoff gesehen. Von Ronny von Wangenheim

Anfang der Woche wurde das Gerücht zur Tatsache: Anselm Weber löst seinen Vertrag am Schauspielhaus Bochum vorzeitig auf und geht voraussichtlich nach der Saison 2016/17 als Intendant ans Schauspiel Frankfurt. Von Max Florian Kühlem