Schläge, Tritte, Flaschenwürfe: 25 Personen greifen Polizeibeamte in Witten an

Polizei

Bei der Befragung eines 22-Jährigen in der Wittener Innenstadt sind Samstagfrüh (12.9) rund 25 Personen auf die Polizei losgegangen, um sich mit dem jungen Mann zu solidarisieren.

Witten

12.09.2020, 13:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei der Befragung eines 22-Jährigen in der Wittener Innenstadt sind am frühen Samstagmorgen (12.9) rund 25 Personen auf die Polizei losgegangen.

Bei der Befragung eines 22-Jährigen in der Wittener Innenstadt sind am frühen Samstagmorgen (12.9) rund 25 Personen auf die Polizei losgegangen. © picture alliance/dpa

Am frühen Samstagmorgen (12.9) ist es in der Wittener Innenstadt zu einem Polizeieinsatz gekommen. Ein 22-Jähriger sei durch Beamte in Witten angehalten worden, nachdem dieser zuvor einen Gullydeckel ausgehoben und in das Schaufenster eines Ladenlokals geworfen hatte, erklärte Sebastian Sengupta der Leitstelle Bochum auf Anfrage der Redaktion.

Schläge, Tritte und Flaschenwürfe: 25 Personen greifen Beamte an

Als die Beamten vor Ort die Personalien des jungen Witteners aufnehmen wollten, tat dieser seinem Unmut lautstark kund. Eine Personengruppe von rund 25 Personen sei dadurch alarmiert worden und habe sich mit dem 22-Jährigen solidarisieren wollen, so Sengupta. Sie griffen die Beamten mit Schlägen, Tritten und Flaschenwürfen an. Hierbei wurden drei Polizeibeamte leicht verletzt.

Der 22-Jährige und ein weiterer Täter seien schließlich in Gewahrsam genommen worden.


iri

Lesen Sie jetzt