Schlaf, Engelchen, schlaf

Wolfgang Burger

Er ist wieder da, der Heidelberger Kripochef Alexander Gerlach. Allerdings seelisch schwer gezeichnet vom Ende seines letzten Falles, den er nur mit viel Glück überlebte.

15.01.2017, 11:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Jetzt ist er eigentlich noch krankgeschrieben und gerät dennoch in einen neuen, mysteriösen Fall. Der ziemlich merkwürdige Professor Henecka bittet Gerlach um Hilfe, denn er wird in Mails mit dem Tode bedroht.

Frau ist verschwunden

Gerlach kann nicht aus seiner Haut und lässt sich auf die Ermittlungen ein. Doch dann verschwindet Henecka plötzlich von der Bildfläche. Seine Tochter, ebenso merkwürdig wie der Vater und gerade aus den USA zurück im Elternhaus, weiß auch nicht, wo er steckt. Ihre Mutter, eine Norwegerin, ist schon vor vielen Jahren aus dem Leben von Vater und Tochter verschwunden - und bis jetzt nicht wieder aufgetaucht.

Bei seinen Recherchen stößt Gerlach dann auf einen alten Fall, der mit Henecka zu tun hat. Damals ist die achtjährige Lisa, die beste Freundin seiner Tochter nach einer Geburtstagsfeier bei Henecka verschwunden. Auch sie wurde nie gefunden.

Geliebte vom Kripochef

Gerlach macht sich auf die Suche nach Lisas inzwischen getrennt lebenden Eltern. Der Vater arbeitet im Norden, die Mutter lebt als Prostituierte in Leipzig. Bei seinem Besuch dort landet der Heidelberger dann noch in einer Polizeizelle. Mittlerweile ist Gerlachs Chef nach schwerer Krankheit gestorben und der Kripochef versucht, dessen Frau, die seit Langem seine Geliebte ist, zu trösten und ihr Halt zu geben.

Eigentlich will er gar nicht mehr weiter ermitteln, doch der Fall Henecka lässt ihn nicht mehr los. Zumal die Reaktion von Heneckas Tochter Gerlach tief erschüttert.

Sehr menschlich

Ein weiterer großartiger Krimi von Wolfgang Burger. Spannend, ein bisschen ungewöhnlich, mit einem Ermittler, der diesmal undercover unterwegs ist. Burger lässt seine Figuren niemals an der Oberfläche agieren. Nichts Menschliches ist ihm fremd und so sind auch Gerlach und Co. Menschen mit ganz normalen Schwächen. Ein Muss für Krimi-Fans.

Wolfgang Burger: Schlaf, Engelchen, schlaf, 416 S., Piper, 15 Euro, ISBN 978-3-492-06030-1.