Schlappe Lappen präsentierten das Bochumer Stadtprinzenpaar

Karneval

Die Freunde des Bochumer Karnevals hatten diesen Moment mit Spannung erwartet: Pünktlich um 19.11 Uhr lüftete der Karnevalsverein die „Schlappen Lappen“ ein gut gehütetes Geheimnis: Wer das Bochumer Stadtprinzenpaar bildet.

BOCHUM

von Von Marcus Friedrich

, 07.11.2010, 13:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Prinz Jürgen I. und Prinzessin Anke I. ziehen in den Saal voll jubelnder Narren ein.

Prinz Jürgen I. und Prinzessin Anke I. ziehen in den Saal voll jubelnder Narren ein.

Jürgen Neumann ist seit drei Jahren Mitglied und freut sich auf die erlebnisreichen, aber auch stressigen Monate. „Diese Session wird etwas ganz Besonderes für uns sein. Die nun anstehenden Auftritte werden eine große Herausforderung.“ Prinz Jürgen I. und Prinzessin Anke I. sind in der 13-jährigen Geschichte des Vereins das allererste Stadtprinzenpaar. Ihr erster großer Auftritt findet zur Karnevalseröffnung am 11.11. statt. Dann werden sie im Rathaus offiziell zum Bochumer Stadtprinzenpaar ausgerufen.

Und Prinzessin Anke ist schon jetzt aufgeregt. „Uns stehen nun spannende Monate bevor. Ich werde viele Menschen treffen und einige neue Erfahrungen machen“, blickt die begeisterte Karnevalistin auf die anstehende fünfte Jahreszeit. Mit dem Einzug der bunt geschminkten und mit den typischen Kostümen bekleideten Schlappen Lappen kam schon die erste karnevalistische Stimmung auf. Die erste Vorsitzende Anja Büschleb sang mit Manfred Seidel und den gut gelaunten Narren „Hurra, Hurra, der Karneval ist da“. Alle im voll gepackten Saal sangen, klatschten und schunkelten mit.

Besonders stolz ist Anja Büschleb auf das Stadtprinzenpaar. „Dies ist eine große Ehre für den gesamten Verein. Uns ist aber auch bewusst, dass wir nun eine große Verantwortung tragen“, erklärte die erste Vorsitzende gut gelaunt. Auf das neue Prinzenpaar kommt in den nächsten Monaten viel Arbeit zu. Etwa die 30 Auftritte sind bis jetzt schon fest geplant. Am Samstagabend aber konnten Jürgen I. und Anke I. ihre neue „Regentschaft“ noch im Kreise ihrer Freunde und Mitglieder feiern.