Schmerzen

Schmerzen

Nur zwölf Wochen ist der neueste Mitarbeiter des Lüner Hospizes am Wallgang alt. Er heißt Amano und ist ein Hunde-Baby. Die Gäste haben den kleinen Begleiter schon lieb gewonnen, er lässt sie für einen Von Magdalene Quiring-Lategahn

Die Grazien – das klingt eigentlich nicht gerade nach sportlichem Ehrgeiz, nach Quälen und Schmerzen, nach Schweiß und Muskelkater. Dass dieser Eindruck täuscht, zeigte sich jetzt beim 24-Stunden-Mountainbike-Rennen Von Andreas Leistner

Die Reha von Semih Ceviker begonnen, und der 61-Jährige ist guter Dinge. Schon bald soll er wieder auf eigenen Füßen stehen. Auch die Schmerzen haben stark nachgelassen. Doch selbst zwei Wochen nach dem

Prozess am Landgericht

Schlagring in der Jacke

Alkohol, Gewalt, Schmerzen und Schulden: Ein 28-jähriger Ahauser mit bewegter Vergangenheit musste sich wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz vor dem Landgericht Münster verantworten. Er war mit einem Von Robert Wojtasik

Die Regionalliga-Basketballer der BG Dorsten laden am Sonntag zur Saisoneröffnung in die Kia-Baumann-Arena ein. Im Mittelpunkt steht das Testspiel gegen den Pro-B-Ligisten Dragons Rhöndorf. Mit dabei

Progerie ist eine Krankheit, die kaum jemand kennt. Es ist aber eine Krankheit, die man sofort erkennt. Kinder mit Progerie altern zu schnell, sie sind klein, ihre Knochen zerbrechlich und ihr Immunsystem schwach. Von Michael Nickel

Keine eingebildete Krankheit

Fibromyalgie ist schwer zu erkennen

Ständig Schmerzen - das ist für Menschen mit dem Fibromyalgie-Syndrom Alltag. Individuell angepasste Therapieformen können die Symptome lindern. Heilbar ist die Erkrankung aber nicht.

Michael Karwot hat wieder Schmerzen. Schöne Schmerzen, wie Trainer Norbert Sander sie nennt. Der 25-Jährige gab am vergangenen Sonntag in der zweiten Mannschaft des SuS Olfen in der Fußball-Kreisliga Von Sebastian Reith

Ein Tattoo stechen lassen und dabei Gutes tun – das war am Samstag im Oedinger Tattoostudio Borderline Ink möglich. Alina te Vrugt, Mitarbeiterin der Münsterland Zeitung, zögerte nicht lange und machte mit.

Der Iraner Babak Karami flüchtet Ende 2015 aus Teheran, landet in Dortmund. Im Iran drohte dem Christen wegen seiner Religion der Tod, er wurde misshandelt. In Deutschland kämpft er mit der Bürokratie Von Felix Guth

Die Frau aus Werne, die eine halbe Stunde den Finger in einem Bohrer eingeklemmt hatte, dürfte keine bleibenden Schäden davontragen. „Wir sind alle froh, dass es nach dem morgendlichen Schock letztendlich Von Jörg Heckenkamp

Bei manchen macht sie sich nur wenig bemerkbar, bei anderen führt sie zu unerträglichen Schmerzen: die Kalkschulter. Es kann vor allem nachts und bei Über-Kopf-Bewegungen hämmern, ziehen oder stechen.

Wo es wehtut, kann ein Flüchtling ohne Sprachkenntnisse noch zeigen. Bei Vorerkrankungen oder psychischen Problemen stehen Ärzte aber meist vor einem Problem. Abhilfe soll ein Modellprojekt schaffen. Von Sylvia vom Hofe

Ein Dortmunder darf als einer von 300 Menschen in Deutschland legal Cannabis konsumieren, weil er Schmerzpatient ist. Doch die Krankenkasse zahlt nicht. Deshalb baut er das Gras selbst an. Er kommt vor Von Tobias Grossekemper