Schon im Sommer soll Schluss sein

Hauptschule Derne

DERNE Der Hauptschule Derne droht das Aus zum Ende des laufenden Schuljahres. Zwar hat sich mit den Verwantwortlichen noch niemand direkt auseinander gesetzt. Doch eine Vorlage aus der Verwaltung spricht eine klare Sprache.

von Von Uwe Brodersen

, 18.11.2009, 12:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Hauptschule Derne steht vor dem Aus: Schon am Ende des laufenden Schuljahres sollen die Jugendlichen auf andere Hauptschulen verteilt werden.

Die Hauptschule Derne steht vor dem Aus: Schon am Ende des laufenden Schuljahres sollen die Jugendlichen auf andere Hauptschulen verteilt werden.

„Niemand aus der Verwaltung hat mit mir über eine Schließung der Hauptschule zum Ende dieses Schuljahres gesprochen“, sagt Schulleiter Klaus Buchbinder. Die Devise sei bisher, dass die Schule „sukzessive auslaufen“ solle. So gebe es in diesem Schuljahr keinen 5. Jahrgang mehr. Der ganze Prozess müsse in einer pädagogisch vertretbaren Weise über die Bühne gehen. Kollegium und Pflegschaft müssten sich Gedanken darüber machen, wie der Wandel zu gestalten sei. Thomas Offermann, CDU-Fraktionssprecher in der BV, wollte wissen, wieviel Plätze denn an den Alternativ-Hauptschulen noch frei sind und ob die Schüler im Klassenverband wechseln können oder dies einzeln tun müssen.

„All diese Dinge müssen doch erst einmal geklärt werden“, findet auch Buchbinder. Rückendeckung erhält der Schulleiter von SPD-Ratsvertreter Bruno Schreurs. „Die Verwaltung kann nicht einfach über den Kopf der Schule so etwas in den Raum stellen. Ich werde mich bei Renate Tölle (Leiterin des Schulverwaltungsamtes) beschweren.“ Die SPD-Ratsfraktion sei sich einig, so Schreurs weiter, dass zunächst die Lage analysiert werden müsse. Dann solle sich der Schulausschuss mit der Hauptschule Derne befassen, erst dann entscheide der Rat. 

Schlagworte: