Schüler aus dem Ruhrgebiet schreiben gemeinsam ihr erstes Buch

Vielstimmiger Roman

Marie liest die letztes Zeilen ihres Textes vor. Die anderen Schüler der Heinrich-Böll-Gesamtschule hören ihr gespannt zu und klatschen laut als sie fertig ist. Die Jugendlichen geben ein Feedback für ihren Text, der Teil eines großen Ruhrgebietsprojektes ist.

BOCHUM

von Von Vivian Müller

, 27.11.2013, 14:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schüler aus dem Ruhrgebiet schreiben gemeinsam ihr erstes Buch

Bogdan Panchenko (links) und Projektleiterin Sarah Meyer-Dietrich besprechen den Text der später ein eigenes Kapitel im Roman bildet.

Während ein russischer Geist als Gastarbeiter im Roman sein Unwesen treibt, lässt Recep auch ab und an den einen oder anderen türkischen Satz fallen. „Ich finde es toll, meiner Fantasie freien Lauf lassen zu können beim schreiben“, sagt Anna Abrameko. Ihre Projektkollegin Chantal ist ebenfalls begeistert, findet es spannend, Teil einer großen Geschichte zu sein. Marie ist froh, nicht alleine schreiben zu müssen. Die Leiter des Projekts, Inge Meyer Dietrich, Sarah Meyer Dietrich und Sascha Pranschke, helfen den Jugendlichen und geben Tipps und Verbesserungen für die Texte. Projektträger ist die Organisation Jugendstil – Kinder- und Jugendliteraturzentrum NRW, die sich zusammen mit dem Friedrich-Bödecker-Kreis und weiteren Partnern für die literaturbegeisterten Kinder einsetzt.